Hobbys, wenig Zeit wg. Beruf und ganztags in Kita, wie macht ihr es?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mia25 07.11.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

ich mache mir ein wenig Gedanken darüber ob es sinnvoll ist meine Kinder z.Bsp. ins Kinderturnen zu schicken, bei uns bleibt eigendlich nicht viel Zeit für Hobbys.
Muß man die Kinder denn auf irgendwas bringen oder kommen sie von selbst darauf, z. Bsp."Mama ich möchte ein Musikinstrument lernen".
Auf der anderen Seite würde ich schon gerne ermöglichen sich mit Dingen zu beschäftigen die sie auch interessieren.
Ich denke nach einem Kitatag von 7:30 Uhr bis 16 Uhr ist es vielleicht anstrengend für die Kinder oder nicht?

Ich will einfach mal hören wie das bei Euch ist.

LG Angie

Beitrag von powergirl3007 07.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo Angie,

das gleiche Problem sehe ich bei uns auch. Isabel ist ebenfalls von 07:30 bis 16:30 Uhr im Kiga und ich selbst arbeite bis 17:00 Uhr. Sprich mein Mann holt die Kleine ab und danach dann mich...dann haben wir kurz nach fünf und für Hobbys nicht mehr wirklich viel Zeit.

Ich denke, das kommt aber auch ganz von allein. Samstags wäre der ideale Zeitpunkt dafür, aber finde mal nen Verein, die für die Kleinen Samstags was anbietet.

Wir haben zum Beispiel jetzt noch 1x die Woche Ergotherapie vom Arzt verschrieben bekommen. Dienstag ist unsere erste Sitzung um 17:15 und ich bin mal gespannt, wie meine Tochter nach nem anstrengenden Kiga-Tag da noch mitmacht.

Mach dir keine Gedanken, die Kiddies kommen schon auf uns zu, wenn sie was machen möchten. Ansonsten, wenn du jemanden kennst, der sein Kind im Verein hat und bereit wäre, deins mitzunehmen...wäre doch auch eine Option.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von kati543 07.11.10 - 12:10 Uhr

Also möglich wäre es, wenn ihr die Kleine einen Tag eher abholen könntet - wenn nicht ihr, dann vielleicht die Oma,... und dann wird es eben ein Oma-Enkelin Tag. Mein Großer geht z.B. montags immer mit dem Babysitter zum Schwimmen. Also Babysitter bleibt draußen und schaut zu, wie den Kindern drinnen das Schwimmen beigebracht wird.
Ansonsten hast du noch das Wochenende. Aber ich denke, dass sollte eigentlich Familienzeit bleiben.

Beitrag von landmaus 07.11.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

bietet Eure Kita denn da nichts an? Unsere Kita kooperiert mit verschiedenen Anbietern, eben weil die Öffnungszeiten bis 17.30 Uhr gehen. Die Angebote finden bei uns im Gebäude statt. Unsere Kinder machen Sport und Englisch. Andere Angebote sind zum Beispiel von der Musikschule und Tanzschule. Vielleicht wäre das in Eurer Kita auch eine Möglichkeit.

Liebe Grüße

Beitrag von bille2000 07.11.10 - 15:41 Uhr

Hallo Angie,

also unser Kindergarten bietet auch eine ganze MEnge an, bei uns kommt die Musikschule zum Beispiel in den Kindergarten. Dann ist einmal die Woche turnen, manchmal gibt es Sonderprojekte wie Tanzen oder Englisch.

Ich hole meine Tochter meist um 16.30 vom Kindergarten ab. Einmal die Woceh gehen wir zum Turnen in den Turnverien. Das Angebot dort ist wirklich gut und meine Tochter tobt sich gerne aus. Mehr möchte ich ihr allerdings nciht zumuten.

Einige bei uns im Kindergarten haben es so gelöst, daß andere Mütter die Kids dann mitnehmen. Wenn sie also mit ihrer Freundin zum Balett gehen wll und die Freundin wird eh dahin gebracht dannist das ja kein großer Aufwand.

Ich denke als arbeitende Mutter hat man immer ein wenig ein schelchtes Gewissen, aber ich glaube den Kindern macht das weniger aus als den Müttern ;-)

Lg,

Bille