Frage zum zeitl. Ablauf!!!!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von lena84 07.11.10 - 11:37 Uhr

Hi ihr Lieben,

unsere HZ findet am 20.Mai 2011 statt. Wir werden 60-64 Leute sein.

Die Gäste sind 15 Uhr zur kirchlichen Trauung eingeladen (sie findet in einer kleiner Schlosskapelle statt). Die Trauung geht dann bis maximal 16 Uhr. Danach ist bis 17 Uhr ein Sektempfang geplant (mit gratulieren und so). Wir, also das Brautpaar verschwinden aber 16:30-17Uhr für Fotos machen.

Ab 17Uhr wären wir dann alle im Saal wo wir feiern (auch auf dem Schloss).

Wir haben aber nur Abendbrot geplant (also Büffett). Die HZ-Torte kommt erst abends gegen 22 Uhr.

Was machen wir von 17 Uhr bis zum Büffett??? Getränke gibts ab sofort, also Kaffee trinken kann man, aber es gibt keinen Kuchen! Denke das Büffett werden wir gegen 18:30 Uhr starten, wären also 1,5 Stunden "Wartezeit".

Wir überlegen nun, ob wir alles zeitlich um 1 Stunden nach hinten verschieben, also 18 Uhr im Saal sind und dann 18:30 essen.

Oder meint ihr, dass dann schon Spielchen gemacht werden (von den Gästen geplante Sachen)??? Eigentlich macht man das doch nach dem Essen oder?

Das Problem ist halt, dass wir die Einladungen schon verschickt haben (mit 15 Uhr). Naja, ansonsten werden wir halt noch mal die Änderung rausschicken :-( voll blöd... irgendwie haben wir da nicht richtig nachgedacht....

Wär über Ideen sehr froh!!!!

LG
Lena

Beitrag von 20carinchen04 07.11.10 - 13:01 Uhr

Hallo

Ich finde, dass es so OK ist.

Unser Plan:

14 Uhr: "Zeremonie"
15 Uhr: Vor der Kirche erste Spielchen
Ab da gibts dann auch Sektempfang ebenfalls vor der Kirche
Bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus nebenan
ca. 16:15 Uhr: Abfahrt zur Location
ca. 17 Uhr: Ankunft mit Cocktailempfang
ca. 18:30 Uhr: Abendessen
Ca. 21:30 Uhr: Hochzeitstorte und Desserts

Wir machen unsere Bilder bereits morgens, damit wir nicht von den
Gästen weg müssen. Zudem gibt es mehrere Programmpunkte. Eventuell
auch einer vor dem Essen. (Wir bekommen ja nichts mit.:-p)

Grüße

Beitrag von specht78 07.11.10 - 15:48 Uhr

Hallo Lena,

ihr bietet doch sicher beim Sektempfang auch was zum knabbern an, oder? Also Brezeln, Laugenkonfekt o. ä. Ich denke, damit dürfte der 1. Hunger gestillt sein und die Gäste "schaffen" es, bis zum Abendessen durchzuhalten...

Wir hatten damals um 14.30 Uhr die Trauung, der Gottesdienst ging 1 Stunde, danach Sektempfang vor der Kirche. So gegen 17 Uhr sind wir dann ins Restaurant gefahren, dort gabs dann nochmals einen Stehempfang mit Erdbeerbowle auf der Terrasse. Abendessen hatten wir dann erst so gegen 18.30/19 Uhr (wenn ich mich recht erinnere).

Ich hab jedenfalls keine Klagen gehört, dass jemand nicht satt war ;-)

Wünsche euch eine wunderschöne Hochzeit!

LG Specht

Beitrag von sunny-1984 07.11.10 - 19:42 Uhr

Hallo,

bei uns war der Ablauf letztes Jahr so:

13 Uhr Kirche - dauer ca 1 Std.
14 Uhr gratulieren nach der Kirche und die erste Aufgabe "Baumstammsägen"
ca 14.30 Uhr im Autocorso zur Location - 15 min fahrt
15 Uhr Sektempfang an der Location, Geschenke entgegengnommen, danach Anschnitt der Hochzeitstorte.
15.45 Uhr auf dem Weg zum Fototermin (sind somit der Brautentführung umgangen)
eigentlich waren 1,5 Std Fotoshooting geplant, gedauert hat es dann fast 2
18.30 Uhr Rückkehr an der Location (Gäste sind spazieren gegengen, haben evtl ihre kleinen Kinder zu den Großeltern gebracht)
19 Uhr Abendessen - Buffet
20.30 Uhr Eröffnungstanz
21 Uhr Dessertbuffet
ca 23.30 Mitternachtsbuffet
So gegen 3 Uhr war unsere Traumhochzeit beendet :(

Zwischen viel Tanz und Essen wurden immer ein paar Spielchen oder sonstiges von unseren Gästen gemacht :D
Und ein kleines Mitternachtsfeuerwerk gab es auch

Ich würd den Plan nicht zu eng setzen weil man immer mit kleinen Überraschungen oder so rechnen muss ;)

Lg Sunny

Beitrag von lucccy 08.11.10 - 11:28 Uhr

Hallo,

klar ist nach der Trauung der große Händeschütteln, aber wie weit sind Kapelle und Saal entfernt? Die Gäste holen doch in der Zwischenzeit sicher die Geschenke aus dem Auto, dann ist im Saal auch nochmal großes Begrüßen und Geschenke übergeben.

Wohin wollt Ihr eigentlich für die Fotos verschwinden? Wir haben uns bei unserer Hochzeit an der Kirche und in der Nähe des Saals fotografieren lassen, so haben wir uns zwar nicht mit den Gästen unterhalten, aber die Gäste konnten vom Empfang aus uns zusehen. Damit wurde denen die Zeit nicht so lang und wir konnten in Ruhe die Fotos machen lassen. (Dann kann man auch ein paar Fotos mehr machen, wenn die Gäste noch gut gelaunt sind oder die Gäste zum Gruppenfoto dazubitten.)

Und ansonsten kann man ja vor dem Essen noch ein-zwei Reden einplanen, der DJ/die Musiker werden sich vorstellen, ... Hast Du einen Zeremonienmeister, der von einer eventuellen Hochzeitszeitung wissen kann, die würde da auch passen.

Ich sage Dir: die Zeit wird rasend schnell vergehen, denn ihr werdet mit jedem Gast ein paar Sätze sprechen wollen und die Gäste werden sich sicher auch viel zu erzählen haben.

Ich finde eine großzügige Zeitplanung bei einer Hochzeit nicht schlimm. Das ist besser als Stress für alle Beteiligten.

Gruß Lucccy

Beitrag von hummelbienchen 19.01.11 - 07:34 Uhr

Du könntest ja kleine Häppchen anbieten. So Canapeés oder so. Wie wäre es denn damit?