2 Jahre und 2 Monate will nie alleine spielen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dani240381 07.11.10 - 11:49 Uhr

Hallo an alle, ich habe bereits eine 5 jährige Tochter, welche schon von ganz klein an immer allein gespielt hat, was ich weiß, dass das schon echt extrem gut ist. Sie hat sogar alleine in ihrem Zimmer einen Stock höher gespielt.

Mein kleiner ist noch nicht mal mehr in der Lage sich im gleichen Raum geschweige denn im Nebenzimmer bei offener Tür mal mit Legos, Kugelbahn, Autos oder so zu beschäftigen. Sobald ich mich nach einiger Zeit loseisen will fängt er an zu brüllen.

Ich frage mich was ich falsch mache, denn hier ist alles sehr liebevoll, allerdings gibt es auch ganz klare Regeln. Wir haben gemeinsame Spielzeiten, kuschelzeiten, lesezeiten aber ich habe auch noch meinen Haushalt und vor allem auch mich selbst.

Ich kann bald nicht mehr, denn man hat doch noch andere Sachen zu machen außer den ganzen Tag mit ihm zu spielen.

Es ist ja nicht so als würde ich mir keine Zeit für ihn nehmen, ich nehme mir z.B. eine halbe bis eine Std. Zeit nur für ihn und dann finde ich sollte er doch auch mal wenigstens 10 Minuten mal Beschäftigung finden.

Jetzt mault er gerade weil ich aus seinem Zimmer gegangen bin und ihn nicht die Treppe runter trage und er steht oben und schreit und ich bin unten. Er kann diese Treppe problemlos runter gehen, sie ist weder steil noch rutschig.

Vielleicht habt ihr ja Tips für mich oder berichtet mir von ähnlichen Situationen, damit ich weiß es geht vorbei, ich habe nur immer das Gefühl bei anderen ist alles besser.

Sorry, aber ich musste das mal loswerden.#gruebel

Viele liebe Grüße Dani

Beitrag von jukoo 07.11.10 - 12:08 Uhr

Hallo Dani,

was erwartest du? Jedes Kind ist anders!

Mein kleiner ist fast 2,5 und er spielt auch noch nicht alleine. Klar wenn ich mit ihm in seinem Zimmer bin spielt er auch mal ein paar MInuten alleine. Aber wenn ich raus gehen will, kommt er auch gleich hinterher. So kenne ich das auch von den gleichaltrigen Kindern im Freundeskreis. Da ist keines bei das sich wirklich alleine beschäftigen kann! Gib deinem Kind einfach ein wenig Zeit.
Ansonsten, versuch den kleinen doch mit in die Hausarbeit einzubinden. Mein Kleiner hilft beispielsweise total gerne die Spülmaschine oder Waschmashine ein- und auszuräumen oder mit nem Handfeger durch die Wohnung zu jagen.

LG Jule

Beitrag von dani240381 07.11.10 - 12:15 Uhr

Hallo Jule,

das mit der Hausarbeit habe ich ja auch schon versucht, aber er ist einfach ein totaler Raudi und nur wenn ich ihm einen Fußball gebe ist er zufrieden...
Aber in der Wohnung gehts nicht, denn dann landet der nur auf dem Tisch usw.

Vielen Dank für deine Worte...

Gruß Dani

Beitrag von jasmin02.01.2009 07.11.10 - 12:09 Uhr

hi

Meine Tochter ist fast zwei und beschäftigt sich auch kaum allein und wenn dasnn nur in dem Zimmer wo ich auch bin. Geh ich ins Wohnzimmer kommt sie mit ich muss sie sogar mit auf Toilette mit nehmen.

Ich weiss auch nicht woran das liegt aber villeicht ist das gerade ein schwieriges alter und sie wissen von allein nichts mit sich an zufangen.

ich hoffe das ändert sich irgendwann und bitte nicht erst wenn sie vier wird.

Beitrag von zauber04 07.11.10 - 16:44 Uhr

hallo dani , das was du beschreibst ,kenne ich auch, meiner ist genauso alt und macht das gleiche. na und wenn man mal keine zeit hat mit ihm zu spielen dann stellt er was an .vielleicht ist das in diesem alter auch ein wenig normal ? jungs sind in viellen dingen anders wie mädchen , musste ich schon oft festellen . ich versuche meien kleinen wenn ich mal andere sachen machen muss weil die ja nun auch mal erledigt werden müssen mit einzubeziehen so weit es halt möglich ist . gruß auch dani :-)

Beitrag von dani240381 07.11.10 - 17:06 Uhr

Danke für deine Worte, ich glaube es ist an diesem Wochenende besonders schlimm nicht weil er schlimmer ist, sondern weil ich so erschöpft bin. Ich arbeite viel (selbständig) und es ist noch miserables Wetter an diesem Wochenende und ich bin auch gesundheitlich etwas angeschlagen, jetzt ist mein Mann mit wetterfester Kleidung und den Kids trotz Nieselregen rausgegangen. Vielleicht gehts danach besser...