Matti?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von silkes. 07.11.10 - 11:51 Uhr

Hallihallöle...

zurzeit favorisieren wir den Jungennamen Matti (falls es denn ein Junge ist). Jetzt stellt sich nur die Frage: kann ich den Namen alleine eintragen lassen, oder brauche ich einen Zweitnamen, der das Geschlecht des Kindes eindeutig erkennen lässt.
Im Internet habe ich jetzt Beiträge gefunden, von Eltern, die sowohl einen Zweitnamen brauchten als auch solche, die Matti ohne Zweitnamen nehmen konnten.

Heisst das es ist abhängig von der Behörde?
An welche Behörde kann ich mich denn wenden?

Grüssle Silke

Beitrag von julimond28 07.11.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

könnte mir vorstellen das es im Ermessen des Standesbeamten liegt!!
Vielleicht mal direkt bei euch im Standesamt nachfragen!
Aber genau weiß ich das nicht.
lg

Beitrag von schnatter85 07.11.10 - 12:25 Uhr

Hallo,

also mein Schwager heißt auch Matti und ist vor 27 Jahren in Brandenburg geboren und damals war kein weiterer Name nötig.

LG

Beitrag von hael 07.11.10 - 13:59 Uhr

Das liegt an euren Standesamt...man kann in voraus dort nachfragen (evt. schriftlich, so dass es verbindlich ist) und sich erkundigen. Wenn du aber nur mündlich nachfragst, kann es sein, dass du dann bei der Einschreibung ein anderer Beamter hast, dass eine anderen Meinung ist. Kann passieren, ich kenne ein solcher Fall.

Beitrag von nici222 07.11.10 - 18:58 Uhr

Hallo Silke,

Matti ist ein toller Name :-p

Also bei unserem Matti hatten wir 2006 große Probleme den Namen ohne eindeutigen Zweitnamen eintragen zu lassen.

Es gibt nämlich auch in Schweden eine weibliche Matti und der Kurzname von Mathilda sei auch Matti #gruebel.

Nunja wir haben uns an das Namensforschungsinstitut an der Uni Leipzig gewand und die haben uns ein Gutachten ausgestellt, in dem standen die in Deutschland eingetragenen Mattis ohne Zweitnamen. Das Gutachten ist aber nur eine Empfehlung, das Standesamt muß sich nicht danach richten!

Am besten ihr fragt auf dem Standesamt nach.

lg Nici mit Matti & Siri

Beitrag von silkes. 09.11.10 - 15:37 Uhr

Hallihallöle...

vielen Dank für die Hinweise und Tipps.
Werde mich gleich mal erkundigen.

Grüssle Silke