Body Pump während der SS?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von osterhasi77 07.11.10 - 12:23 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte mal so generell fragen, ob hier jemand ist, der in der SS noch Body Pump macht?
Wenn ja, wie lange macht ihr mit bzw. welche "Sicherheitsmaßnahmen" haltet ihr ein?
Ich frage deshalb, weil ich selbst Body Pump Trainerin bin und auch noch Stunden abhalte und auch des öfteren Schwangere in die Stunden kommen.

Mal schauen, ob sich jemand findet! ;-)

LG Melanie (18. ssw)

Beitrag von osterhasi77 07.11.10 - 12:24 Uhr

Ach mist, falsches Forum, ich lasse meinen Beitrag in Körper und Fitneß verlegen!! ;-)

Beitrag von eisbaer.baby 07.11.10 - 12:40 Uhr

also ich denke, eine standard-antwort gibt es hier nicht. jede frau sollte das mit ihrem frauenarzt absprechen und sich beraten lassen.

ich z.b. wurde sofort bei bekanntwerden der schwangerschaft komplett "stillgelegt" was das fitnessstudio betrifft, weil das risiko einfach zu hoch war. eine freundin von mir hat bis zur geburt das komplette programm durchgezogen und eine bekannte aus dem fitnessstudio hat erst in der SS angefangen überhaupt sport zu treiben und in der SS sogar abgenommen.

was das body pump speziell angeht, kann ich leider nix zu sagen.

lg bianca

Beitrag von betty38 07.11.10 - 14:13 Uhr

Hallo Melanie,

ich denke auch, das ist von Frau zu Frau verschieden und sollte mit dem FA besprochen werden.

Ich bin selbst auch Fitnesstrainerin und wurde wegen Gebärmutterhalsverkürzung und vorzeitiger Wehen in der 20. Woche stillgelegt :-((

Ansonsten spricht wohl nichts dagegen. Nur die Bauchübungen würde ich weg lassen. So haben es alle Trainerkolleginnen gehandhabt.

Problem bei einigen war allerdings, dass durch die feste Muskulatur im gesamten Beckenbodenbereich die Geburt doch etwas erschwert wurde.

Ich hatte einen Kaiserschnitt und habe das reißen der Bauchmuskulatur sehr wohl gemerkt :-( war ziemlich unangenehme. Andere spüren nichts. kann aber auch mit der spinalen Narkose zu tun haben. eine Freundin hatte PDA u absolut nichts gespürt.

lg betty

Beitrag von d4rk_elf 08.11.10 - 12:07 Uhr

Hallo,

also gerade Body Pump würde ich in der SS nicht mehr machen. Du sollst ja auch nicht mehr so schwer heben. Mir persönlich wäre das einfach zu riskant. Pump ist ne tolle Sache, aber ich denken nicht für Schwangere.
Ich würde an Deiner Stelle lieber mal mit Deinem Frauenarzt/ärztin sprechen. Dann bekommst Du sicher auch ne kompetente Aussage dazu. ;0)

Ich persönlich fände es unvorantwortlich als Trainerin Schwangere in die Gruppe zu lassen wenn man sich nicht 100%tig sicher das die das auch noch dürfen. Unabhäning davon ob die Mädels das nun machen wollen!

LG
d4rk_elf

Beitrag von d4rk_elf 08.11.10 - 12:10 Uhr

Hab noch was gefunden:

http://www.bonsport.de/contentory/datapool/page/3/SchwangerschaftundBODYPUMP.pdf

Das ist sicher interessant für dich und auch für Schwangere die in Deinen Kurs kommen. Aber auch da steht das man das vorhr mit seinem Arzt absprechen soll. :0)

Beitrag von osterhasi77 09.11.10 - 14:08 Uhr

Danke für den Link!
Den kenn ich auch! ;-)
Mußte mich darüber ja auch informieren!

Ich sags ganz ehrlich, jede Frau muß auch selbst wissen, wie weit sie gehen kann/mag. Das wollte ich hier auch nachfragen! ;-)
Bei einer Kollegin in der Stunde war eine Schwangere, die hat den Bauch auch mitgemacht. Zwar nicht so extrem, aber trotzdem. Sie wurde darauf hingewiesen, das es nicht unbedingt gut ist, aber mehr konnte die Kollegin nicht machen.
Ich weiß nicht, ob ich einer schwangeren Frau direkt das Body Pump "verbieten" würde, als Trainerin. Wahrscheinlich nur, wenn sie sich wirklich nicht an die "Sicherheitsmaßnahmen" halten würde. Das war bisher nicht der Fall! Oder wenn sie es vorher nicht mit dem Arzt abgeklärt hat, das ginge gar nicht!!

Beitrag von osterhasi77 09.11.10 - 08:32 Uhr

Hallo,

Danke euch für die Antworten!

Ich habe meinen Sport (mache auch noch Indoor Cycling) mit meinen FA abgesprochen, das geht alles in Ordnung! Beim Pump nehme ich sehr wenig bzw gar kein Gewicht mehr und den Bauch laß ich weg.

Alle schwangeren, die in meiner Stunde sind/waren, hatten es mit dem Arzt abgesprochen.

Ich wollte einfach mal so ALLGEMEIN nachfragen, wie ihr dazu steht.
Und da sage ich danke! ;-)

Ich hatte sogar in meiner ersten SS das OK zum Inlineskaten! Mein FA sagt halt immer, alles in Masen nicht in Massen (ist das jetzt richtig geschrieben?)
Aber es stimmt schon, es gibt auch Frauen, die dann den Sport auch weglassen, wegen Risiko. Finde ich auch in Ordnung!

LG und nochmal Danke!
Melanie