Namensfrage Mädchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny21313 07.11.10 - 12:35 Uhr

Hallo wir sind auf der suche nach einen Mädchen Namen

Mein Partner ist Spanier und heisst mit nachnamen Garcia Simao

Wie findet ihr Selina(Celina Garcia Simao)?

Oder Marysol (Marisol Garcia Simao)?

Bitte um Meinungen,danke u.liebe grüsse#winke

Beitrag von marie1988 07.11.10 - 12:36 Uhr

also ich finde beide namen sehr schön und passend:-D

Beitrag von jurbs 07.11.10 - 12:37 Uhr

Selina find ich sosolala, Marysol mag ich gar nicht ...

mich irritert aber eher der Nachname - bekommen in Spanien die Mädchen nicht den den Nachnamen des Vaters des Vaters und des Vaters der Mutter?

Beitrag von anna-sweet 07.11.10 - 12:39 Uhr

Huhu, ich find die Namen klingen super! Und vor allem passen die echt gut zum Nachnamen!!! #stern Lg Anna

Beitrag von maerzschnecke 07.11.10 - 12:41 Uhr

Selina ist mir schon wieder zu sehr Modename, habe ich in den letzten paar Jahren doch sehr häufig gehört.

Marisol finde ich schön, paßt auch toll zum Nachnamen.

Beitrag von hael 07.11.10 - 13:01 Uhr

Spanisch ist auch meine Muttersprache...in meinem Bekanntenkreis zu mindestens zählen beiden Namen zum spanischen Version von Kevinismus...muss aber nicht heißen, dass es bei deinem Partner so ist. Ist ja Geschmack Sache. Ich würde María Sol nehmen#blume, getrennt, also zwei Vornamen. Es werden aber BEIDE als Rufname verwendet, das Kind wird demnach immer María Sol gerufen, zu mindestens bei allen die ich kenne ist es so. Finde ich viel schicker und öfters werden diese Mädchen von der Verwandtschaft oder Freundinnnen als Kosen Name Marysol genannt...

Beitrag von hael 07.11.10 - 13:07 Uhr

ach, übrigens ein Tipp: wenn dein Partner Spanier ist, könnt ihr für der Nachname das Spanische Namensrecht nehmen, das kann man entweder bei der Vaterschaftserklärung machen (falls ihr nicht verheiratet seid) oder beim Standesamt machen. Das heißt das Kind würde Vorname+García+Dein Mädchenname heißen. Falls ihr noch viel Kontakt mit Spanien habt bzw. das Kind auch die Spanische Staatsbürgerschaft haben soll, dann ist es viel viel sinnvoller, sonst würde jeder das Kind als Schwester des Vaters halten! und das Kind wird auf beide Länder bzw. Pässe ein Einheitlichen Namen haben und nicht unterschiedlichen! Und praktisch für Deutschland ist auch, das das Kind als 2. Nachname ein Deutschen Nachname hätte, was auch vieles im Alltag vereinfacht. (weniger Buchstabieren z.B. aber auch viele andere Vorteile, die ich selber täglich erlebe)

Bei uns ist genau umgekehrt, da mein Partner Deutscher ist. Wir werden aber auch Nachname des Vaters+Nachname der Mutter nehmen, nach spanischen Namensrecht.