Einfach mal so...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinerracker76 07.11.10 - 12:49 Uhr

Bin jetzt gerade erst 8.SSW und habe seit letztem Wochenende das Problem, dass ich keinen Appetit mehr habe, hab nen trockenen Mund. Sobald ich an Einkaufen, Kochen, Essen denke (da es täglich nunmal ansteht) könnte ich die Krise bekommen.

Mir ist andauernd schlecht, auch in der Nacht ab und an. Bisher musste ich mich noch nicht übergeben, aber war schon dicht davor (Würgerei).

Bitte baut mich auf, dass es bei Euch auch so war... oder ist...

GLG und #liebdrueck an alle Mitwerdende-Mamis

kleinerracker mit Krümelchen (7+5) inside

Beitrag von tini13 07.11.10 - 12:54 Uhr

hallöchen :-)

mir geht es da genauso wie dir ;-)
bei mir fängt das mit der übelkeit schon an wenn ich ans essen denke und auch wenn ich einkaufen muss... sobald ich den laden betreten habe und das ganze essen sehe könnte ich würgen!!! wobei das nur wie bei dir würgen ist spucken musste ich zum glück noch nie!!! :-)

aber ich zwinge mich was zu essen und zu trinken und wenn es noch so wenig ist...

bei mir ist es besonders schlimm wenn ich fleisch sehe ;-) dann ist es ganz vorbei... essen mit fleisch zubereiten geht leider seid der schwangerschaft gar nicht mehr...

glg

Beitrag von kleinerracker76 07.11.10 - 12:59 Uhr

Oh ist das schön eine Mitleidende zu lesen!!! ;-)

Ich bin sooo glücklich, dass mein Mann momentan das Einkaufen, Zubereiten von Speisen übernimmt. Er ist so verständisvoll.

Ich hatte letzte Woche Urlaub, dachte es tut mir so richtig gut... von wegen: Die ganze Woche liege ich immer auf der Couch rum. War am Dienstag auch bei meiner FÄ. Sie sagte, dass alles normal ist. Ich soll morgen zu ihr kommen, wenn es nach wie vor nicht besser ist.

Ich werde darauf wohl zurückkommen, denn der Kreislauf spinnt auch ohne Ende! Sie schreibt mich dann diese Woche krank... ist mir auch wirklich lieber.

Wie heißt es so schön: Die SS ist keine Krankheit... dazu stehe ich auch, aber diese Begleiterscheinungen sind einfach Widerlich!

Jetzt werde ich mich mit dem Krümelchen schonen, damit wir übernächste Woche (hoffentlich) gestärkter wieder zur Arbeit können.

LG

Beitrag von tina19816 07.11.10 - 12:57 Uhr

Also ich hatte das mit der Übelkeit auch ganz dolle und das bis in den 4ten Monat hinein ..ging mir auch ganz besch***eiden ......sei getröstet es geht nicht nur dir so ;-) aber auch das hat bestimmt bald ein ende keine sorge

LG Tina 34ssw

Beitrag von kleinerracker76 07.11.10 - 13:00 Uhr

Huhu...

ja, das hoffe ich auch... habe nach einer Woche ja schon die Nase voll...kicher

Beitrag von enimaus 07.11.10 - 13:01 Uhr

Hey hey so war es bei mir auch! Bin sogar einmal nachts aufgewacht,weil mir speiübel ist!!!
Und jetzt ist es weg und das was jetzt da ist ist Hunger...kein so ein "oh ich könnte was essen"-Hunger,sondern ein "ich WILL JETZT SOFORT WAS ESSEN" Hunger...wach sogar nachts manchmal auf deswegen...

Es wird besser...#liebdrueck

Beitrag von lotosblume 07.11.10 - 13:02 Uhr

Mir ging das auch so am Anfang....ich habe mich vor fast allem geekelt...nur Salat, den konnte ich immer essen :-p
Erbrochen habe ich nie - ich hatte so Würganfälle....

Auch mein Durst war schier unstillbar #schwitz

Mir ist leider immer noch übel - aber meine Würganfälle beschränken sich mittlerweile auf morgens nach dem Aufstehen...aber Appetit habe ich wieder ganz normal!!

Beitrag von jindabyne 07.11.10 - 13:05 Uhr

Ich habe bis zur 16.ssw pausenlos Übelkeit gehabt (ja, auch mitten in der Nacht...) und so viel gespuckt, dass ich deswegen eine Woche im KKH war. Jetzt ist mir tageweise noch schlecht, aber im Großen und Ganzen gehts mir gut.

Also: Geht alles vorbei und man hält mehr aus, als man anfangs denkt ;-)

Lg Steffi

Beitrag von roses76 07.11.10 - 13:05 Uhr

Hi,

ich bin auch ín der 8.SSW und mir ist in dieser #schwanger von anfang an ab und zu übel gewesen (kein Erbrechen!). In den letzten #schwanger hatte ich diese Übelkeit die ersten drei Monate durchgehend.

Warum es diesmal anders ist, kann ich nur vermuten... einen Monat vor dem positiven Test fing ich an EuCell Natal zu nehmen. Ich denke mein Körper ist diesmal besser mit Vitaminen und Mineralien versorgt und ich habe auch keine besonderen Gelüste, auch ein Zeichen, wenn dem Körper etwas fehlt.

Liebe Grüße#herzlich, Maja (7+3) inside

Beitrag von kleinerracker76 07.11.10 - 13:22 Uhr

ich nehme auch EuCell Natal... denke auch, dass ich richtig gut versorgt bin.

Ich muss auch Eisentabletten nehmen, da mein Eisenwert so niedrig war.
Da nehme ich Kräuterblut plus Folsäure.

Ich werde mich diese Woche noch ausruhen, ich merke richtig, wie mein Körper danach schreit... Grins

LG