Nesselfieber

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von coppertriker 07.11.10 - 12:51 Uhr

hallo
hatte gestern einen ausschlag , mit juckenden quaddeln .
sie kommen jucken und verschwinden , kommen an einer anderen
stelle wieder .
war beim notdienst und ein antiallergikum bekommen .
heute ist es weg .
sollte man sich krankschreiben lassen ???



Beitrag von honey.bee 07.11.10 - 12:59 Uhr

Nein, mit "nur" ein paar Pusteln mußte dich nicht krankschreiben lassen.
Wird es schlimmer und kommen Schwellungen dazu, schaut das wieder ganz anders aus.
Es ist ja nicht ansteckend oder so weiter.

Du solltest aber abklären lassen wo durch du es bekommen hast, wenn es länger als 14 Tage anhält.

Beitrag von coppertriker 07.11.10 - 13:02 Uhr

habe es sehr selten .
allerdings immer nur ein paar und dann nur ein tag .

Beitrag von lara81 07.11.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

Werde morgen zum Hautarzt. Habe seit 2 Wochen Ausschlag, der juckt wie Hölle. Erst die Beine, dann hört es da auf und juckt an den Armen...

Ich sehe aus wie ein Zombi. Alles kaputt gekratzt. Leben kann ich nur mit Juckpuder. Anders halte ich es nicht aus. Dachte es geht wieder weg, aber es wird immer schlimmer.

Es juckt und dann kommen wie Mückenstiche. Dann geht es wieder und juckt wo anders.

Mal sehen was morgen beim HA rauskommt. Hoffe erstmal das ich morgen drankomme.

Lg Lara