Verhütung nach FG

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ballroomy 07.11.10 - 13:26 Uhr

Hallo zusammen,

wie verhütet Ihr denn nach einer FG?
Ich darf die nächsten 3 Zyklen auf keinen Fall schwanger werden, da ich eine Partialmole hatte. Überlege jetzt die Pille zu nehmen, obwohl ich das eigentlich nicht gerne mag hormonell zu verhüten. Kondome sind mir aber nicht sicher genug, da bei einer verfrühten Schwangerschaft die Möglichkeit besteht, dass eine Krebserkrankung übersehen wird. Das Risiko möchte ich nicht tragen.

Ist die Pille bereits ein sicherer Schutz im ersten Zyklus? Ist bei mir so lange her, dass ich das nicht mehr weiß.


Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von catwoman1700 07.11.10 - 15:14 Uhr

Ich hatte eine FG mit AS. Wir müssen auch 2 Zyklen warten. Mein Arzt meinte jedoch, das wir nicht verhüten sollen. Also passen wir ganz einfach auf. Ich rechne wann ungefähr ES ist und da passiert eben nix #schein

Beitrag von nonn 07.11.10 - 16:34 Uhr

erst haben wir mit Kondom und dann
haben wir ehrlich gesagt nur aufgepasst...
wir hatten auch nicht oft... und ich habe
etwas geschaut, dass es nicht in der
fruchtbaren Zeit ist mit dem Aufpassen...

Beitrag von majaen75 12.11.10 - 09:48 Uhr

Hallo!

Also die Frauenärztin hat uns angeraten mit Kondom zu verhüten, da die Pille ja wieder massiv in den Hormonhaushalt eingreift. Ist ja auch nachvollziehbar...

Und bei richtiger Anwendung sind Kondome ja nun auch sehr sicher! Was meinst Du denn bitte mit "Krebserkrankung übersehen wird"?

Grüsse,Maja