Kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bani0609 07.11.10 - 16:02 Uhr

Hallo!

Muss nun auch mal nach Eurer Meinung fragen. Meine letzte Regel hatte ich am 21.09. Der Zyklus davor war 46 Tage (normal hab ich so um die 35 Tage). Hatte hierbei schon immer Probleme und extreme Schwankungen. Dies war auch erst meine 2. Regel seit meiner Entbindung im Juli 2009.
Ab dem 13.10. spürte ich eine Zeitlang immer wieder mal ein Ziehen (hab ich eigentlich in jedem Zyklus) im Bauch, welches ich mittlerweile als Mittelschmerz interpretiere. Früher dachte ich immer es könnten schon die ersten Anzeichen sein. Am 16.10. war es mir abends auf einmal etwas schwindelig. Wirklich nicht schlimm und auch nicht lange und auch nur wenn ich gestanden habe. Sowas kenn ich aber überhaupt nicht. Weiß nicht könnte das evtl. mit dem Eisprung oder Befruchtung zusammenhängen? Ja, hab meine Regel also immer noch nicht, heute wäre ja schon ZT 48. Sind auch keine Anzeichen da, dass sie demnächst kommt. Hab schon immer wieder mal ein leichtes Ziehen im Unterleib und seit über 2 Wochen so gut wie gar keinen Ausfluss. 2 Schwangerschaftstests waren bisher negativ, wobei der erste 100%ig zu früh war. Ich rechne hin und her, weiß natürlich dass letztendlich nur ein weiterer Test oder der Frauenarzt mir Gewissheit geben kann. Aber denke mal das macht ja jeder der gerne schwanger werden möchte. Und es tut vielleicht mal ganz gut seine Gedanken mit anderen auszutauschen. Was mich jetzt ständig beschäftigt...
Kann es sein, dass der Schwangerschaftstest den ich am 03.11. (ES +18) gemacht hab immer noch zu früh war? Bei meiner letzten SS wusste ich es durch einen Bluttest ziemlich früh wollte es mir aber auf einem Test nochmal selbst anschauen und der hat damals gleich angeschlagen. Wie gesagt ich vermute mein ES war vielleicht der 16.10. Ich weiß, wenn man sowieso keinen regelmäßigen Zyklus hat, kann man das nicht sagen, aber wir hatten am 14.10. unseren letzten GV, also hätte der ES ein paar Tage später schon nichts mehr genützt und ich müsste meine Regel schon längst haben. Ich bin mir ja eigentlich auch sicher, dass ich einen Eisprung hatte, woher sonst der Mittelschmerz. Sorry, dass ich euch so zutexte, aber bei mir löst allein der Gedanke evtl. schwanger sein zu können ein ganz schönes Durcheinander aus.
Werd mir morgen natürlich nochmal Gewissheit verschaffen mit einem Test.
Hab aber auch Angst, dass es eine Zyste sein könnte, aber Schmerzen hab ich keine.

Vielleicht kann mich jemand wieder auf den Boden zurückbringen. Bin für Eure Meinungen dankbar.

#herzlich Grüße
bani0609



Beitrag von javi78 07.11.10 - 16:11 Uhr

Also eigentlich müsste bei ES+18 ein test schon anschlagen, wenn du schwanger bist.

Aber deine Situation erinnert mich sehr an meine. Gleiche Probleme, gleiche Beschwerden und heute schon ZT 51. Auch negative Schw.schaftstests.
Gut, bei mir ist es so, dass ich vor 4 Mon erst die Pille abgesetzt habe, dann aber 3 mal 30/31 Tage Zyklen hatte und jetzt sowas. War letzten Mo bei der FÄ und die vermutet nun PCO. Das ist bisher mein Stand. Das heisst nicht, dass es bei dir auch so sein muss, aber eine Zyste könnte es schon sein. Ich würde an deiner Stelle heute nochmal einen Test machen, wenn du schwanger wärst, würde der jetzt auch nachmittags positiv sein müssen. Wenn er es nicht ist, würde ich morgen beim FA anrufen und einen termin ausmachen, damit mal ein Schall gemacht werden kann.

Beitrag von bani0609 07.11.10 - 19:55 Uhr

Ja wahrscheinlich wird es bei mir auch sowas sein. Hatte so was in der Art glaub ich auch schon mal. Hatte halt nur gehofft, da ich ja Anzeichen für einen Eisprung hatte, dass es vielleicht mal problemlos geklappt hätte. Brauchte für meine beiden bisherigen Schwangerschaften immer Clomifen. Bei der ersten hat es aber gleich beim zweiten Zyklus geklappt und bei der zweiten Schwangerschaft haben wir nach dem 10 Zyklus abgebrochen und kaum hatte ich mich in der KiWu-Klinik vorgestellt, war ich bereits schwanger im ersten Zyklus ohne Clomifen. Bin jetzt auch nicht so versteift auf ein drittes Kind, hab ja zwei süße Mäuse. Aber ich dachte mir wenn es mir so bestimmt ist, nehme ich ein drittes gerne mit. Würde dafür aber jetzt nicht mehr alle Hebel in Bewegung setzen. Naja werde morgen nochmal testen. Beim FA hab ich eh bald einen Termin, da ich ja letztes Mal schon dachte meine Regel kommt nicht.

#herzlich Grüße
bani0609