Duftkräutermischungen - was muss ich beachten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ilva08 07.11.10 - 17:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir haben uns heute ein Stövchen gekauft, mit einem Sieb, auf das man eine Kräutermischung streut. Durch die Wärme der Kerze verdampfen dann die ätherischen Öle langsam in der Luft.

Nun hab ich mal gehört, man müsse als Schwangere mit Erkältungsbädern aufpassen... wie sieht es mit diesen Duftmischungen aus? Gibt es irgend ein Kraut, das tabu ist oder geht in Maßen alles?

Hab beim googeln nix brauchbares zum Thema gefunden...

LG #winke

Beitrag von inis 07.11.10 - 17:43 Uhr

Hallo,

hab leider nicht viel Zeit, daher nur kurz:

alles, was extrem durchblutungsfördernd ist, ist nicht so angesagt, Beispiel Rosmarin oder Beifuß... es gibt eben Kräuter, die zum Loslassen helfen, die brauchen wir erst am Ende der ss. ;-)
Aber in Maßen (und da du ja nicht mit der Nase drüber hängst zum Inhalieren) müßten die meisten Kräutermischungen eigentlich gehen...

Ingwer udn Zimt sind auch nicht so angesagt, und als "giftig" bekannte Pflanzen (Eibe, Efeu, Pilze...) würd ich jetzt auch nicht so in Mengen nehmen - aber das erklärt sich ja fast schon von selbst! :-p

Viel Spaß udn schönes Räuchern!

lg,
inis

Beitrag von ilva08 07.11.10 - 17:54 Uhr

Dankeschööön! Dachte schon, ich krieg keine AW mehr, ist ja doch eine sehr spezielle Frage...

Hm, Beifuß ist drin, werds also besser vorsichtig angehen... :-D