warum ist uns in der ss übel?? woran liegt das???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schwangerewildcat 07.11.10 - 17:30 Uhr

also frage steht ja schon oben,

vieleicht eine doofe frage aber den ganzen tag frage ich mich was in meinem körper daran schuld ist das mir den ganzen tag wiedermal so übel ist das ich nichts essen kann????

mir gehts immer dreckiger und wenn das so weiter geht geh ins krankenhaus,das ist weder für noch für mein bauchbewohner gesund oder ???

danke für die antwort...bin mal gespannt was daran schuld ist...

vlg. stefanie mit #ei 9+2 ssw

Beitrag von tina19816 07.11.10 - 17:34 Uhr

Die Übelkeit wird von dem Hormon Östrogen verursacht ... und so wird das ungeborene vor event. nicht so gesunden Speisen geschützt.... mir ging es den ersten 4 monaten so ganz übel #schmoll

LG Tina 34ssw

Beitrag von sharlely 07.11.10 - 17:39 Uhr

Hallo,

warum genau einem übel ist weiß ich nicht so genau. Denk das liegt an der Hormonumstellung. Aber ich hab ein paar Tips, die das ganze lindern:
- eine frische Zitrone. Einfach die Schale ein bisschen aufreiben und daran riechen
- Rosmarin Öl auf den Handrücken
- Auch wenn es schwer fällt, weil viel wieder raus kommt. Kleine Portionen essen und viel trinken. Wenn einem nur übel ist, also ohne Erbrechen, hilft essen übrigens wunder. Am besten morgens vor dem Aufstehen schon mal ein Glas Wasser trinken und ein Knäckebrot knabbern. Oft ist es nur der Kreislauf, der verrückt spielt und man kommt ganz oft in Unterzucker und es wird einem übel. Mir hat immer Saft trinken geholfen.
- Nicht zuviel rumsitzen. Bewegung tut gut. Man muss nur das Übelkeits Gefühl überwinden und langsam laufen, dann gehts.
Wenns wirklich nicht geht, Fenster weit auf und davorsetzen.

LG S.

Beitrag von schwangerewildcat 07.11.10 - 18:51 Uhr

danke,habs mir notiert und werde es ausprobieren hoffentlich hilft etwas davon!

Beitrag von ina175 07.11.10 - 22:04 Uhr

Es sind die Hormone und die Ärzte sind da leider manchmal machtlos.

Ich lag 3x im KH da ich nichts mehr in mir behalten konnte und ich Infusionen bekommen musste.

Mein Magen ist dazu noch sehr clever: er sortiert. Esse ich ein Brötchen mit Nutella, spucke ich nur die Schokolade raus das Brötchen geht durch. So ist es mit Reis, Butter, Margarine, manchmal auch Tee, gelber Käse, Salat uvm.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur empfehlen, für paar Tage stationär ins KH zu gehen. Aber nicht nur 2 Tage, das hat bei mir nichts gebracht. Erst als ich 5 Tage da lag konnte ich bißchen was in mir behalten.

Bin heute übrigens bei 31+5 und spucke immernoch. Freue mich sehr auf die Geburt.

Gute Besserung

Ina

Beitrag von redblackcat 07.11.10 - 22:48 Uhr

>Mein Magen ist dazu noch sehr clever: er sortiert. Esse ich ein Brötchen mit Nutella, spucke ich nur die Schokolade raus das Brötchen geht durch. So ist es mit Reis, Butter, Margarine, manchmal auch Tee, gelber Käse, Salat uvm. <

sowas gibts??
Hab ich ja noch nie gehört.......

ist doch alles ein Brei wenns im MAgen gelandet ist,wie soll das denn sortiert werden?