Noch ganz neu und schon eine Frage...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hibbelelse 07.11.10 - 19:58 Uhr

Ich habe mich gerade erst angemeldet und schon brennt mir eine Frage unter den Nägeln (und das schon die letzten Tage): Ist es SCHLIMM, wenn man übergewichtig schwanger wird?

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Mit welchem Gewicht seit Ihr in die Schwangerschaft gestartet und wie viel habt Ihr zugenommen?

LG,
Hibbelelse

Beitrag von majleen 07.11.10 - 19:59 Uhr

Warum schlimm? Wirst sicher eine gute Mama werden. Viel Glück #klee

Beitrag von hibbelelse 07.11.10 - 20:04 Uhr

Ich mache mir Gedanken darüber, wie es wird wenn ich mit meinen 112 kg schwanger werden - aber ich habe viel im www gelesen und festegestellt das alle - egal ob dick oder dünn - ihre Problemchen (oder halt auch nicht) haben.

Ich denke wahrscheinlich im Moment einfach viel zu viel nach...

Beitrag von majleen 07.11.10 - 20:06 Uhr

Wenn du dich zu dick fühlst, dann tu was dagegen. Sicher ist es nicht leicht und ich kann dir nichts raten, ich war immer schlank.

Aber du hast recht, auch wenn man schlank ist, kann man Probleme haben schwanger zu werden. Wir sind im 25ÜZ und es klappt leider auch nicht.

Hast du denn regelmäßig deine Mens?

Beitrag von hibbelelse 07.11.10 - 20:09 Uhr

Das wird sich jetzt erst zeigen - ich habe bis letzten Monat noch die Pille genommen. Ich habe es aber auch nicht wahnsinnig eilig damit, sofort schwanger zu werden. Ich werde jetzt gesünder essen und gehe davon aus, dass ich automatisch abnehmen werde. Ich weiß ja schließlich, wofür. :o)

Ich drück Dir die Daumen, dass es bei Euch nun schnell klappt!!! *drück*

Beitrag von miamotte 07.11.10 - 20:33 Uhr

Hi,

ich bin vor ziemlich genau drei Jahren im 5. ÜZ schwanger geworden. Mein Ausgangsgewicht damals waren 105 kg (1,78m groß). Ich habe wärend der SS 10kg zugenommen und davon 7 bei der Geburt verloren.
Meine "Wehwehchen" waren eigentlich ganz normale wie z.B. Wassereinlagerungen, Sodbrennen, Rückenschmerzen...

Mach dir einfach nicht so viele Gedanken, wenn du dich natürlich unwohl fühlst tu etwas dagegen.

LG
Katharina
#herzlich

Beitrag von mamimona 07.11.10 - 20:08 Uhr

bei er 1.ss bin ich mit 83 kg gestartet und leider 32kg zugenommen,hatte vorher ne kohlehydratarme diät gemacht,die ich in der ss nicht weiterführe durfte.da hab ich richtig zugenommen und hatte viel wasser.
ist aber wieder alles runter.
würde jetzt wieder mit dem gleichen gewicht starten

Beitrag von hibbelelse 07.11.10 - 20:10 Uhr

Okay, 32 kg Zunahme wären bei meinem Ausgangsgewicht die HÖLLE. Aber das ist ja wirklich von Frau zu Frau anders... *bibber*