Frage zum Tee für Kleinkinder

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von juen 07.11.10 - 20:02 Uhr

N'Abend :-)

hätte da mal ne Frage zum Tee allgemein.
Unsere Tochter (17 Monate) hat bisher am liebsten Saft getrunken aus der Trinklernflasche. Klar schmeckt das, is ja schön süß.
Bin jetzt dazu übergegangen ihr nur Tee anzubieten und den trinkt sie mittlerweile recht gut.
Wie macht ihr das? Immer nur Kindertee oder auch den normalen aromatisierten Tee.
Jetzt zur Weihnachtszeit gibts ja auch diverse Teesorten mit Zimt und dergleichen. Dürfen die das schon trinken?
Vielleicht findet der ein oder andere die Frage etwas seltsam, aber ich würde mich über nette Antworten freuen :-)

Danke #blume

Liebe Grüße
J.

Beitrag von knuffel84 07.11.10 - 20:08 Uhr

Hallo,

sorry, wenn die Frage jetzt blöd klingt, aber warum gibts du deinem Kind nicht einfach Wasser?
Saft und auch Tee ist sehr ungesund aus einer Trinklernflasche.

LG
Jasmin

Beitrag von juen 07.11.10 - 20:18 Uhr

Wasser mag sie überhaupt nicht.

LG
J.

Beitrag von maschm2579 07.11.10 - 20:08 Uhr

Hallo,

also ich gebe ganz normalen Tee. Bis auf schwarzen und weißen kannst Du alles geben. Ach und grünen auch nicht.

Die Kindertees aus Pulver enthalten viel Zucker.

Kauf ganz normalen Beuteltee. Fenchel-anis-Kümmel, Hagebutte, Fenchel etc...

Als Alternative an schlechte Tagen vielleicht mal ne Schorle. Saft aus der Trinklernflasche ist natürlich ein no go aber das scheinst DU zu wissen.
Hoffe nur die Zähne Deiner Tochter sind noch heil...

lg M

Beitrag von juen 07.11.10 - 20:20 Uhr

Es gibt den Kindertee ja auch in Beuteln. Pulvertee bekommt sie gar nicht.
Es ging halt nur um die aromatisierten Tees wie z. B. Erdbeer-Himbeer oder so.

LG
J.

Beitrag von maschm2579 08.11.10 - 10:15 Uhr

Die kann sie alle trinken. Ich würde nur drauf achten das es nicth einer ist der sauer ist... oft sind die nämlich sauer. Aber so Kinderbeuteltees schmecken gut.

Oder Roiboos Vanille, Himbeer-Erdbeer etc...

Beitrag von katzejoana 07.11.10 - 20:13 Uhr

Huhu,

unsere Maus bekommt Fenchelttee, Pflaumentee und Apfeltee aus dem Teebeutel, aber ungesüßt. Apfel und Pflaume (Wintertee) gemischt, schmeckt ihr auch super lecker.
Waldbeere hatten wir auch mal, aber da roch ihre A-A komisch und sie mochte ihn auch nicht wirklich, also haben wir ihn wieder weggelassen.

LG

Beitrag von juen 07.11.10 - 20:23 Uhr

Apfeltee werde ich auch mal ausprobieren. Danke :-)

Beitrag von sissikatz72 07.11.10 - 20:17 Uhr

Hallo, ich gebe prinzipiell nur den ganz normalen Beuteltee. Nix speziell für Kinder. Da ist nur Zucker drin oder ähnlich schädliches Zeug. Meine große Tochter hatte da noch nie ein Problem mit.
Grüsse, Sissi

Beitrag von miamotte 07.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo J.

Mia trinkt seit dem sie keine Milchflasche mehr bekommt nur den Apfel-Melisse-Tee von Milupa. Den verdünne ich noch so stark das er kaum nach etwas schmeckt.
Mittlerweile ist sie 26 Monate alt und trinkt auch ab und an mal Wasser oder stark verdünnte Apfelsaftschorle aber bei uns liegt´s eher daran das sie nichts anderes möchte.
Seit dem sie in die Kita geht trinkt sie auch ungesüßten "Beutel"-Tee, ich wüsste nicht warum ihr das schaden könnte. Lediglich bei den Weihnachtstee´s wäre ich vorsichtig da manche mit (aromatisiertem) Glühwein oder ähnlichem sind.
Vielleicht konnte ich dir helfen.

Liebe Grüße
Katharina

Beitrag von schnegge1986 07.11.10 - 20:27 Uhr

Denke du kannst Sorten, wie Pfefferminz, Fenchel, Kamille oder sowas ohne Probleme anbieten.
Früchtetee würde ich probieren und schauen wie sie es verträgt!
Zimt und sowas würde ich noch aufpassen...

Man sollte auch immer wechseln und zwischendurch vielleicht auch mal pures Wasser oder Schorle hoch verdünnt anbieten.
Weil Tee ist immerhin ein pharmazeutisches Mittel!

Liebe Grüße

Beitrag von klatschmohn1 07.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo,

meine Maus (25 Monate) bekommt auch viel Tee. Da ich selbst viel "offenen", losen Tee trinke bekommt sie diesen einfach von mir. Hauptsächlich machen wir diversen Roibuschtee und Kräutertee. Ihren verdünne ich oft mit etwas Wasser. Da sie aber generell zu wenig trinkt, bekommt sie (seit sie alt genug dafür ist) ein klein wenig Honig hinein. So trinkt sie mir mehr.

Grüße
Klatschmohn

Beitrag von annahoj 07.11.10 - 21:06 Uhr

ich mache auch ab und an honig in den tee. vor allem wenn die maus husten hat, dann misch ich den tee mit fenchelhonig.

Beitrag von schnupps22 07.11.10 - 23:46 Uhr

..... wie unterschiedlich die kids doch sind... :-D
Meine Tochter trinkt nur und ausschliesslich Wasser!
Nicht weil ich das so möchte, Nein, sie rührt nichts anderes an (Ausser morgens ihre Vollmilch).
Ich habe natürlich nichts dagegen aber ich laß sie trotzdem immer mal wieder probieren (heuteabend zuletzt) und sie verzieht richtig das Gesicht, obwohl ich nur einen Teelöffel Apfelsaft in ihr Wasser gemacht hab. ;-)
Tee mag sie auch gar nicht. Ich finds gut, so hab ich ein Problem weniger :)
lg

Beitrag von kathrincat 09.11.10 - 16:50 Uhr

normalen bio tee früchte, würd ich sagen aber meine trinkt keinen muss sie auch nciht, wasser mit saft ist voll i.o.