Nicht zu glauben *SiLoPo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tosse10 07.11.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

Anfang des Jahres ist bei uns im Ort ein Baby geboren worden und nun eines im Nachbarort., wo die Mütter es quasi erst unter der Geburt mitbekommen haben (wollen). Das ist ja wohl der Hammer! Ich kenne beide Mütter flüchtig (auf dem Land ist das ja so) und halte wirklich beide nicht für blöd oder unaufgeklärt. Bin echt von den Socken!!!

Und unsereiner macht sich so einen Kopf um Eisprung, die ersten Wochen, jede VU, Ernährung,......

LG

Beitrag von 30.11.10 07.11.10 - 20:23 Uhr

Waren das den richtig Fett Weiber?
Bei so manch Fetten erkennt man ja auch nix!
Ich kann mir sonst nicht vorstellen das man das nicht merkt!

Beitrag von tosse10 07.11.10 - 20:27 Uhr

Stabiler ja, aber nicht wirklich richtig "fett". Ich habe die eine noch vor wenigen Wochen (maximal 6 Wochen ist das her) gesehen, da hat man es ihr wirklich nicht angesehen. Die andere habe ich in der Zeit vor der Geburt nur in dicken Winterklamotten gesehen, da kann man das eh schlecht einschätzen. Aber eigentlich bin ich sensibel auf so was, denn das war ja meine akute Übungsphase und nun bin ich selbst schwanger. Da es aber nur lose Bekanntschaften sind, hat man sich die beiden auch nicht wirklich genau angeschaut.

Nach der ersten SS konnte ich mir nicht vorstellen das man Kindsbewegungen nicht merkt. Oder wenn man sie nicht kennt damit nicht zum Doc geht. Mein Großer war ein richtiger Rambo im Bauch. Jetzt habe ich einen ruhigen Kandidaten und kann durchaus verstehen wenn man das mit Blähungen oder sonstigem verwechselt.

Beitrag von 30.11.10 07.11.10 - 20:28 Uhr

Vorallem zum Ende sind die Kindsbewegung schon recht doll, das muss man doch merken, auch die Übungswehen#kratz

Beitrag von tosse10 07.11.10 - 20:32 Uhr

Ich weiss es auch nicht. Wehen hatte ich beim ersten schon vor der Hälfte, ab der 24. SSW Wehenhemmer bis fast zum Ende. Gespürt hatte ich davon keine. Aber mir ist es trotzdem ein Rätsel wie man es so total verdrängen kann.....

Beitrag von connie36 07.11.10 - 20:34 Uhr

hi
aber du kannst glauben, das die das wussten, aber nicht wahrhaben wollten.
die bewegungen, die man hat, die kann man unmöglich im fortgeschritterem stadium als darmbewegungen deuten, und auch der bauch verändert sich typisch, selbst wenn man kräftiger ist, wie ich zb.
das ist pure verdrängung.
lg conny 26. ssw

Beitrag von lalelu-86 07.11.10 - 20:45 Uhr

hey
naja es gibt nunmal auch frauen da sieht man bis zum schluss nicht viel.
selbst ne freundin von mir hatte total wenig bauch, obwohl man ja sagt das man bei schlanken frauen eher was sieht (klar hat man was gesehen, aber niemand hätte vermutet das sie kruz vor entbindung steht)
also ich kann mir schon vorstellen, das wenn man eh nur wenig bauch bekommt und dann noch so richtig dick ist (also nicht nur en bissel übergewichtig) das es dann schon schwer ist was zu sehen.

mein vater hat z.B. erzählt das er bei meiner oma als sie mit meiner tante ss war auch am ende nichts gesehen hat, wobei meine oma immer ein seeehr dicke frau war.

aber von ner ss selbst nix merken halt ich auch für fragwürdig. allein die bewegungen, wenn ich jetzt net wüsste das ich ss bin, währe ich vermutlich schon beim arzt gewesen um das mal abchecken zu lassen

lg

Beitrag von himbeerstein 07.11.10 - 20:59 Uhr

Das gibt es sehr wohl. Wenn eine Frau entweder kein Kind bekommen will dann wird es so lange verdrängt dass sie es tatsächlich nicht merkt. Und das hat nichts damit zu tun dass die Damen "fett" sind (dann erklär mal warum sie die Bewegungen innen nicht spüren), sondern damit dass das Bewusstsein diesen Fakt einfach nicht zulässt.

genauso geht es umgekehrt, dass Männer, die sich sehr freuen dass ihre Frau schwanger ist, selber auch die körperlichen Merkmale einer Schwangerschaft zeigen. Sie "entbinden" am gleichen Tag wie ihre Partnerin und das ganze heißt coward syndrom.

Ich wage mal zu sagen dass Jemand der psychosomatische Phänomene wie diese auf einfache Fettleibigkeit zurück führt nicht sehr belesen ist.
Sorry, aber mich nervt so ein Bauerngerede.

Beitrag von chellemie 07.11.10 - 21:52 Uhr

Danke für die tolle Antwort. Beim Lesen des Beitrags habe ich mich sehr über den 2ten Beitrag geärgert. Um so mehr freut mich so eine tolle Antwort!

Liebe Grüße

Beitrag von maerzschnecke 07.11.10 - 21:55 Uhr

Ich habe gerade diese Woche noch mit Kolleginnen über dieses Thema diskutiert. Mein kleines Mäuschen ist nicht soooo aktiv. Sie zappelt und strampelt immer mal, aber so richtig doll tritt sie nicht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man das nicht mit Blähungen verwechseln kann #kratz. Vielleicht haben diejenigen, die die Kindsbewegungen mit Blähungen verwechselt haben, noch nie richtige Blähungen gehabt. Für mich ist es jedenfalls unvorstellbar, dass man den Unterschied nicht merkt.

Beitrag von frosty71 08.11.10 - 09:18 Uhr

also um mal mit 30.11.10`s Gossensprache zu antworten......

auch "Fett Weiber" spüren Kindsbewegungen*lächel
und auch einen Babybauch......

ich kann mir nur vorstellen, dass die beiden evtl. die Schwangerschaft verdrängt haben (aus welchen Gründen auch immer). das kann ich gut nachvollziehen, war bei mir auch so....

LG Heike