Hallo! Neue Hibblerin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von vanessa1983 07.11.10 - 20:22 Uhr

Hallo #winke
Ich bin relativ neu hier und wollte mir die Zeit bis zur SS mal etwas vertreiben... :-)
Bin jetzt im 3. ÜZ und werde langsam wirklich hibbelig! Ich glaube ich hatte gestern meinen ES. Nehme auch schon seit drei Wochen Femibion und versuche Stress zu vermeiden. Was hat es denn mit diesen Ovus auf sich? Sind die zuverlässig?
Hoffe das ich nicht mehr allzu lange auf einen positiven Test warten muss #zitter
Euch allen noch einen schönen Abend...

Beitrag von wartemama 07.11.10 - 20:24 Uhr

Hallo und herzlich willkommen! #blume

Ovus stellen den LH-Anstieg in Deinem Urin fest - das LH steigt ca. 12-36 Stunden vor dem Eisprung an. Ich selbst habe zwei Zyklen aus Neugier mal Ovus benutzt und sie haben immer exakt mit meiner Kurve übereingestimmt.

Ein positiver Ovu zeigt Dir allerdings nur den LH-Anstieg an - ob das Ei wirklich springt, zeigt Dir nur Deine Temperatur.

Viel Glück! #klee

LG wartemama

Beitrag von vanessa1983 07.11.10 - 20:29 Uhr

Oh ich glaub das macht mich nur noch unsicherer...
Irgendwie komisch, beim ersten Kind habe ich mir da keine Gedanken drum gemacht, da hat es sofort geklappt. Und jetzt, da hört man jeden Tag in sich rein und überlegt ob es geklappt haben könnte. Jeden zweiten Tag eine Liebelei mit dem Liebsten, Kissen unter den Po usw. usw.
Ein halbes Jahr üben ist ja "normal" habe ich mir sagen lassen!?

Beitrag von wartemama 07.11.10 - 20:32 Uhr

Bis ein Jahr üben ist normal.... leider! ;-)

Beitrag von jessmenh 07.11.10 - 20:30 Uhr

huhu! #winke
auch ich habe mich grade erst hier angemeldet. wir haben vor ein paar monaten beschlossen schwanger zu werden. bin nun im 2. ÜZ. im ersten zyklus waren wir so euphorisch, dass wir jedes noch so kleine anzeichen überinterpretiert haben und dann umso enttäuschter waren, als die mens kam und der test negativ war. nun gehen wir etwas gelassener an die sache ran. #cool
habt ihr schon erfahrungen? bei mir wird es die erste ss sein, daher bin ich noch ziemlich nervös. wir haben uns zudem den clearblue fertilitätsmonitor angeschafft, den wir ab dem nächsten zyklus nutzen wollen um unsere chancen zu erhöhen. ist zwar ziemlich kostenanfwendig, aber unser kinderwunsch ist sehr groß und wir würden ihn uns gerne schnell erfüllen. wie sind eure erfahrungen, wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr schwanger wart? bin schon soooo aufgeregt und gespannt, wann es endlich bei uns soweit sein wird!!! :-)#freu
viele grüße!

Beitrag von vanessa1983 07.11.10 - 20:40 Uhr

Hallo jessmenh!
Beim ersten Kind hat es beim ersten Mal geklappt- und da bin ich davon ausgegangen das schon nichts passiert... Ich glaube der trick ist einfach sich keine Gedanken zu machen. Ich weiß, ist super leicht zu sagen ;-) Jetzt beim 2. Kind bin ich da auch nicht ganz so entspannt. Da wird im Kalender alles eingetragen und immer genau pünktlich geherzelt :-p Als die letzten beiden Male meine Mens kamen fand ich es noch ok, aber ich glaube dieses Mal bin ich echt enttäuscht... Ich bin jetzt 27, mein Mann 32 und sind beide gesund. war letzten monat extra noch beim FA und der sagte das alles gut ist. Ich denke es wird jetzt bald klappen!!!!!
Also, versuch einfach nicht allzu viel drüber nachzudenken! Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

Beitrag von jessmenh 07.11.10 - 21:08 Uhr

ich bin 27, mein mann ist 32, also genau wie bei euch! :-). laut FA ist alles in bester ordnung und wir müssen nur fleißig sein. :-) nehme auch schon seit 2 monaten folio forte und schon länger etwas für meine schilddrüse. ich habe 11 jahre lang die pille genommen und gelesen, das der körper ein paar zyklen braucht um sich wieder umzustellen. ich hoffe so sehr, dass der clearblue uns noch besser sagen kann, wann wir "herzeln" müssen um ein kind zu bekommen. aber wie du schon sagtst, geistiger druck ist glaube ich auch nicht gut! man sollte gelassen an die sache rangehen.

Beitrag von vanessa1983 07.11.10 - 21:37 Uhr

Meine Cousine ist FÄ und sie sagt das es nichts damit zu tun hat wie lange man die Pille genommen hat. Dachte ich auch erst. Ist aber quatsch! Hab jetzt mal nach so nem "Kindlein komm Tee" geguckt. Weiß nicht was ich davon halten soll... Man kann, glaub ich, auch zu viel machen!?

Beitrag von 24steffi07 07.11.10 - 20:59 Uhr

hallo,

ich bin auch neu ihr uns wollte mal hallo sagen.
mein mann und ich haben uns auch vor 2 monaten entschieden ein baby zubekommen. und nun probieren wir es seid dem und es hat leider bis heute noch nicht geklappt. ich habe ende juli die pille abgesetzt.
ich versuche nun auch entspannter an die sache ran zugehen,da ich mich doch schon sehr unter druck setzte.

wünsch euch allen noch einen schönen abend und eine tolle woche und viel glück :-)

Beitrag von jellie 07.11.10 - 21:00 Uhr

Hallo!
Auch ich bin neu hier, und schauen mir im Moment hier auf diese Seite um. Ich habe schon ein Sohn und versuche jetzt wieder schwanger zu werden.
Durch ein paar gesundheitliche Problemen kann es bei uns vielleicht noch etwas länger dauern...aber wir bleiben positiv.
Ich muss noch eine Monat warten bevor ich wieder schwanger werden darf, aber versuchen jetzt mein Körper schon so gut wie möglich vorzubereiten. Bin gespannt was du so macht und wie es dir so geht. Ich hoffe für dich das es bald soweit ist.
Liebe Grüße!