Frage zu Teilzeit arbeiten in der Elternzeit. AG möchte mind. 24 Std

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von emelinchen 07.11.10 - 20:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage:

Ich bin gerade in Elternzeit. Ich habe bei meinem Arbeitgeber nachgefragt, ob ich während der Elternzeit dort Teilzeit arbeiten kann.

Kein Problem, aber mindestens 24 Stunden in der Woche. Ist das rechtens? Während meiner ersten Elternzeit habe ich bei dem gleichen Arbeitgeber 20 Stunden die Woche gearbeitet.

Die Regelung betrifft wohl alle, die Teilzeit arbeiten möchten.

Und ich weiß halt nicht, ob das so ok ist. 24 Stunden sind mir einfach zu viel.

Wer kennt sich damit aus?

Vielen Dank und viele Grüße

Emelinchen

Beitrag von tweety12_de 07.11.10 - 20:37 Uhr

hallo,

warum sollte das nicht rechtens sein ??

du darfst bisi zu 30 stunden in der woche in der elternzeit teilzeit arbeiten

gruß alex

Beitrag von emelinchen 07.11.10 - 20:46 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt :-)

Ich will keine 24 Stunden arbeiten. Ich möchte max. 20 Stunden arbeiten.

Ist es rechtens, dass mein Arbeitgeber darauf besteht, dass ich mindestens 24 Stunden arbeite?

Viele Grüße

Emeli

Beitrag von tweety12_de 07.11.10 - 20:48 Uhr

hallo,

ja warum sollte das nicht rechtens sein ?? du bist mama und nicht krank oder ??

wenn er jemanden für 24 stunden braucht, dann ist das halt leider mal so...

machen die 4 stunden soo viel aus ??

gruß alex

Beitrag von emelinchen 07.11.10 - 20:54 Uhr

Natürlich bin ich nicht krank!

Aber ich möchte einfach nicht so viel arbeiten. Es geht mir ja nicht um das Geld.

Ist das so schlimm, wenn ich nicht so viel arbeiten möchte???

Ich wollte ja nur fragen, ob das rechtens ist. Wenn dem so ist, dann habe ich halt Pech :-).

Vielen Dank nochmal

Beitrag von tweety12_de 07.11.10 - 21:02 Uhr

jo, so isses halt mal......

es gibt keinen grund warum es nicht rechtens zu sein hat.

es ist halt schon seehr schwierig, das es mütter gibt, die meinen, wenn sie ein kind haben, haben sie alle rechte und nur wenig pflichten ....

dieses was steht mir zu oder ist es rechtens... stößt mittlerweile sehr vilen ag und menschen auf, weil es fast scho der standart einer frage von eltern und werdenden eltern ist...

wenn du das geld nicht brauchst, kannst du dir ja in ruhe bei einem anderen ag eine teilzeitstelle in elternzeit suchen. vielleicht gibt es einen ag der jemanden für 20 stunden sucht.....

du brauchst dann halt nur das einverständnis des aktuellen ag´s....

gruß

Beitrag von susannea 07.11.10 - 21:16 Uhr

Wieviel Mitarbeiter hat dein AG denn?

Denn so einfach ist es nciht, wenn du nicht 24 Stunden arbeiten willst und er hat zuviele Mitarbeiter (über 15), dann kann er das nur begründet schriftlich ablehnen, dass du 20h arbeitest und du kannst dir das evtl. einklagen.

Wie begründet er das denn?

Beitrag von emelinchen 07.11.10 - 23:44 Uhr

Hallo,

ich habe keine Begründung erhalten. Und er hat weit über 15 Mitarbeiter. Über 100 sogar.

Es hieß nur, die würden mich gern wieder nehmen, aber bitte 24 Stunden. So würden sie mit allen verfahren.

Viele Grüße

Emelinchen

Beitrag von goldie99999 08.11.10 - 07:48 Uhr

www.teilzeit-info.de

grüße, g.

Beitrag von susannea 08.11.10 - 10:49 Uhr

Dann schriftlich beantragen und schriftlich ablehnen lassen und ab zum Anwalt, denn du kannt den Umfang zweimal reduzieren usw.

Beitrag von manavgat 08.11.10 - 10:53 Uhr

3 x 8 Stunden oder 4 x 6 Stunden sind doch gut leistbar! Ich würde zuschlagen.

Gruß

Manavgat