Wünsche mir wider ss zusein *fustsilopo*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nana13 07.11.10 - 20:27 Uhr

Hallo,

Passt warscheinlich nicht ganz hierhin, aber schreibe jetzt trozdem mal.

Seit der Geburt von Neela, habe ich extrem strake und lange periode, und dadurch einen riesen Eisenmangel, der regelmässig mit Eiseninfusionen behandelt wird.
Bin dadurch immer müde, und langsam werde ich fast Depresiv.

Nun hatte meine Frauenärztin mir geraten die Hormonspirale einsetzen zu lassen, den damit sollen die Blutungen wesentlich weniger werden.
Habe mich den dafür entschieden und am Freitag habe ich sie bekommen.
Die KK übernimmt sogar die vollen Kosten "freue"

So nun zu dem was mich gerade so bewegt.
Wir haben 2 wunder volle süsse gesunde Kinder, und zur zeit möchte ich auch kein 3, so in 3-5 jahren könnte ich es mir auch wider gut vorstellen.
Nur mein Mann, findet diese Idee gar nicht gut, er sei dan zu alt (ist jetzt 35)
Aber immer wen ich höre das jemand Schwanger ist, möchte ich sofort auch wider.
Und nun wo ich die Spirale habe, könnte ich nur weinen, da ich ja zurzeit nicht Schwanger werden kan.

Ich weis völlig blöde, aber trozdem macht es mich total traurig.

Hat jemand auch so einstarker Wunsch gleich wider ss zu werden obwohl man weis es ist zurzeit besser zuwarten?

wie geht ihr damit um?

Beitrag von sabrinimaus 07.11.10 - 20:37 Uhr

Ja, bei mir ist das auch so! Ich habe 2 Kinder. Meine jüngstes Kind ist jetzt 9 Monate. Ich wollte eigentlich immer nur 2 Kinder, aber jetzt könnte ich es mir sogar vorstellen noch ein 3. zu haben.

Nach meinem Sohn war das nciht so. Da habe ich überhaupt erst an eine weitere SS gedacht, als er schon 2 Jahre alt war.

Mein Mann will definitiv kein 3. Kind mehr und das ist wahrscheinlich auch vernünftig, zumal unsere Tochter einen Gendefekt hat und auch die finanzielle Situation nicht besser wird.

Ich wollte mir ursprünglich auch die Spirale setzen lassen, habe mich aber noch nicht aufraffen können.

Na ja, mal sehen,. wie es so in 5 Jahren aussieht. Vielleicht kommts ja dann doch noch zum 3. Kind, wer weiß!

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (9M)

Beitrag von angel2110 07.11.10 - 20:37 Uhr

Hallo.

Ich wünsche mir auch ab und zu wieder schwanger zu sein. Weil ich einfach furchtbar gerne schwanger war und nichts gegen noch ein Krümelchen hätte. Isabell wird nächsten Sonntag 1 Jahr alt.

Bei mir ist es allerdings so, dass ich weiß, dass ich kein Baby mehr haben werde. Jedenfalls nicht mit meinem Freund. Aber ein anderer kommt natürlich nicht für mich in Frage. Muss es akzeptieren wie es ist. Freue mich für andere, die schwanger sind und denke an die schöne Zeit zurück. Fertig.

LG angel

Beitrag von maryjane85 07.11.10 - 21:11 Uhr

Hi,

mir geht es ähnlich. Wenn ich schwangere Freundinnen oder auch fremde sehe, werde ich ein wenig neidisch. Erst heute habe ich wieder darüber nachgedacht, wie schön die Schwangerschaft und das ganze drumherum war. Ich wünsche es mir auf jeden Fall wieder. Am liebsten sofort.

Aber jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt. Mein Sohn ist erst 8 1/2 Monate und ich möchte nicht zwei so kleine Kinder gleichzeitig haben.

Ich tröste mich mit dem Gedanken, dass es irgendwann wieder soweit ist.

Beitrag von ryja 07.11.10 - 21:25 Uhr

jaaaaaaaaaaaaaa - ich.

Was tun - warten.

Beitrag von schnuffi218 07.11.10 - 21:32 Uhr

Hi

Oh Gott, ich bin so froh das noch eine Aprilmama übers Schwanger werden nach denkt;-)

Eigentlich war für mich klar 4 Kinder sind genug. Ausserdem hab ich ja nun sogar nicht nur Jungs sondern zum schluß nun auch noch mein Mädchen bekommen, also eigentlich alles perfekt. ABER!!!
Letzten Monat hatte ich eine vergessene Pille und irgendwie war mir auch komisch zum Zyklusende. Erst Schock, aber dann fing ich an darüber nach zu denken und fand es eigentlich gut. Naja der Test war negativ. Mein Mann ist ein riesen Stein vom Herzen gefallen, aber ich war schon etwas traurig.
Ich würde gern nächstes Jahr noch mal eins nach legen, aber davon will mein Mann nix hören. Naja, irgendwie macht mich der Gedanke nie wieder schwanger werden zu dürfen ganz traurig. Ich hoffe das die Zeit etwas klarheit bringt und ich mich damit abfinde...oder meinem Mann doch noch umstimmen kann;-)

LG Anja

Beitrag von nana13 07.11.10 - 22:02 Uhr


Eigentlich wollte ich immer "nur" 2 kinder, und das wir sogar ein Pärchen haben ist einfach wundervoll.
aber das wissen das es zimlich sicher die letzte ss war, macht mich so traurig.
ich weis vom verstand her das 2 kinder reichen, nur schon finanziel.

aber für mich ist es so schön schanger zu sein, und die letzen wochen der ss und die erste zeit danach für das würde ich so viel geben, um es immer wider erleben zu dürfen.

ich hoffe das der wunsch bald weniger wird, den in einem jahr schon wider ss zu sein wäre mir troz wunsch zufrüh, 3 klein kinder so nahe zuhaben möchte ich nicht.
und wen ich dan in ein 3-5 jahre immer noch oder wider den wunsch habe, hoffe ich das mein mann doch noch meiner meinung sein wird.

ich drücke dir die daumen das du auch noch mal darfst ein baby bekommen

lgnana

Beitrag von eviwe 07.11.10 - 22:42 Uhr

Hi nana,
ich habe auch bei der Geburt meines 2. Kindes gedacht, daß es doch traurig wäre dieses Erlebnis, ein neugeborenes Kind zu haben, nie wieder erleben zu dürfen. Die folgenden Jahre mit 2 kleinen Kindern waren dann wieder anstrengend und ich habe die Entscheidung für ein 3. Kind rausgezögert. Gott sei Dank haben wir uns den geheimen Wunsch nun doch noch erfüllt, 5,5 Jahre nach dem 2. Kind wurde im Januar unser Jüngster geboren.
Ich bin sehr glücklich darüber nochmal ein Baby zu haben, wenn auch alles mit 3 Kindern anstrengender ist, weil man die Aufmerksamkeit für 3 aufteilen muß. Ich bin aber froh, daß die beiden Gro0en nun schon mithelfen können und die Entwicklung des kleinen Bruders bewußt miterleben können.
So kann ich Dir nur sagen, daß Du die Entscheidung ja nicht so schnell fällen mußt. Genieße erstmal die Zeit mit 2 Kindern. Übrigens war ich bei der 3. Geburt 35 Jahre alt, was für mich meine persönl. Altersgrenze um Mutter zu werden darstellte. Du hast doch noch Zeit.:-)
Liebe Grüße Evi