Unheimlich - jede Nacht den gleichen Traum

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von blueeyes09 07.11.10 - 20:29 Uhr

Hallöchen :-)

Ich kann nich mehr anders, ich muss es jetzt mal aufschreiben! Über Google kann ich da einfach nix finden #kratz

Es geht darum, das ich jede Nacht, wirklich jede Nacht den gleichen Traum habe. Solangsam zweifel ich schon an meinen Verstand

Also:
Ich bin immer in einer anderen Stadt, und sitze in meinem Auto. Ich suche verzweifelt die Autobahn und den Weg nach Hause.
Aber ich finde es nie.....

Vorletzte Nacht war ich in Leverkusen, das stand auf einem Schild direkt vor mir "Leverkusen" und ich suchte wieder verzweifelt die Autobahn #kratz

Als der Traum vor einer Weile anfing, da wars aber schlimmer -muss ich sagen!
Da war ich auch in irgendeiner Stadt und fand den Weg nicht ..ABER: Mein Sohn wartete auf mich, mehrere km entfernt und ich kam nich zu ihm
Hatte Panik und und und

Aber der Traum war zum Glück nur einmal!

Ansonsten halt jetzt jede Nacht wie beschrieben - ich bin irgendwo und finde nicht den Weg nach Hause, bzw Autobahn

Vielleicht kann mir jemand helfen? Was hat es für eine Bedeutung?
Ich verzweifle wirklich noch.... :-(

Beitrag von daisy80 07.11.10 - 20:36 Uhr

Das wäre jetzt echte Laienpsychologie, aber vielleicht gibt es ja auch im "realen" Leben etwas, so Du noch den richtigen Weg suchst.
Das eigene Heim/Haus steht ja für den Träumenden selbst.

Ich weiß ja nicht, wie alt Dein Sohn ist, aber gibt es da einen Konflikt oder etwas, das Du nicht verstehst/verstehen möchtest?
Kannst ja mal für Dich schauen, ob das so sein kann.

Das ist echt schwer, wenn man die Person und die Situation nicht kennt. Ist sehr ins Blaue hineingefragt.

Beitrag von yvschen 07.11.10 - 21:35 Uhr

hallo

merkst du nachts das du träumst? Also könntest du nachts versuchen deinen traum zu steuern? Gibt nicht so viele menschen die das können.Ich mekr auch nur ab und an wenn ich träum , aber ich merk es wenn ich ein traum 2 mal habe und dann kann ich bewusst drauf eingehen

Versuch doch abends bevor du ins bett gehst die situation noch mal vorzuspielen.Und wenn du den weg wieder nicht findest, schau doch mal ob du in deinem auto nicht ein navi "einbauen" kannst.Oder eine landkarte oder ein handy mit navi.Vielelicht kannst du das dann auch beim träumen verwenden.ALso wenn du merkst das du träumst , dann versuch an das navi zu denken das du hast und dir dann den weg zeigen wird.

Ob es klappt bei dir weiß ich nicht, aber vielleicht kann es dir helfen.
Kann mir vorstellen das "täglich grüßt das murmeltier" nicht so toll ist.

Zur bedeutung kann ich dir leider nix sagen.


lg yvonne

Beitrag von lavita1970 08.11.10 - 08:44 Uhr

Hallo,

das ist wirklich blöd.

Aber versuch es mal, wie es Yvonne beschrieben hat.
Vor Jahren hatte ich auch mal einen Traum, der immer wieder kam.
Ich war in einer Straßenbahn und wusste nicht, wo ich aussteigen sollte, so fuhr ich immer weiter und weiter.

Das hab ich damals einem Kollegen erzählt, der dazu meinte, ich solle doch mal einen Stadtplan mitnehmen. Ich hab es versucht und es hat geklappt.
Ich hab mir vor dem Schlafengehen vorgestellt, wie ich einen Stadtplan mitnehme und genau so war's. Ich träumte wieder von der Straßenbahn, ich packte den Stadtplan aus und wusste, wo ich aussteigen musste.
Seitdem hatte ich den Traum nie wieder.

Vielleicht klappt es nicht beim 1. Mal, aber es wird bestimmt funktionieren.
Ob Stadtplan, Navi oder jemanden fragen, probier es aus.

Am besten, wenn man im Bett liegt und schon etwas entspannt und müde ist, daran denken, wie man es dann träumen möchte.

Viel Glück und berichte doch bitte mal.

LG
Christiane

Beitrag von sweetgirliemami 08.11.10 - 17:29 Uhr

Hi, versuch doch mal in dich zu gehen und zu überlegen woher das kommt, gibt es Spannungen zwischen dir und deinem Sohn, oder vielleicht ists nur eine Aufforderung sich nach was neuem umzuschauen? Assoziere ich mit dem Weg nicht finden. Wie alt ist dein Sohn? Wenn er alt genug ist erzähl ihm von dem Traum. Ich glaube du hast im Unterbewusstsein einen Wunsch von dem du nichts weisst b.z.w wie du es anpacken sollst. Ängstigen solltest du dich nicht weil Träume da sind etwas zu verarbeiten. Was ein natürlicher Prozess ist. Oder einfach nur ein Anzeichen von Veränderung in deinem Leben?! Aufschreiben hilft auch, leg dir ein Traumtagebuch zu, je öfter du es dir dann durchliest desto besser wirst du damit klarkommen, wird er für dich erkennbarer um was es geht. Hab ich selbst schon gemacht. LG#pro