Will keinen Tee zum Brei- was machen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnucki75 07.11.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

Tristan (5 Mon.) bekommt nun sein erstes Breichen zum Mittag und verputzt es mit großem Vergnügen.#mampf
Manchmal schafft er ein 190er Glas und mal nur ca. 130g.
Wenn er möchte bekommt er danach noch Milch.
Nun versuche ich Ihm Tee anzubieten. Aber egal ob wärend des Essens oder zwischendurch- er mag Ihn nicht...
Wie kann man die Kleinen daran gewöhnen?
Wie kann ich nun mit Beikost weiter machen?
Am Nachmittag mit OGB oder lieber abends mit Milchbei?

LG.

Beitrag von anja478 07.11.10 - 20:53 Uhr

Hallo,

Wenn er nicht trinken will dann ist das nicht schlimm. Mein Sohn ist 19 Monate alt und trinkt 180ml Milch am Morgen und mehr nicht. Im Sommer hat er etwas getrunken aber jetzt im Winter nichts. Er futtert viel Obst und ist glücklich und zufrieden also mach ich mir keine Sorgen.

Gruß

Beitrag von eisbluemchen1809 07.11.10 - 21:03 Uhr

Hi,

warum eigentlich Tee? Ich hab gelesen das man Tee nur anbieten sollten wenn sie krank sind. Unser Sohn bekommt Wasser zu trinken und da ist er ganz jeck nach.
Falls es wegen der Verdauung ist, ich geb zum Brei Apfelmus bzw Apfelsaft dazu dann fluppt es auch :-)
Ich mach bei Beikost mit dem Abendbrei weiter, denn sonst hab ich sorge das meine Brust das nicht aushält :-D

lg eisbluemchen

Beitrag von hannih79 07.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

zu Anfang ist es normal, dass sie wenig trinken.... sie müssen sich erst daran gewöhnen ( an den Geschmack, und an das KALTgetränk)..... immer wieder anbieten.
Solange sie noch Flasche bekommen, kriegen sie ja genug Flüssigkeit.

Ich habe es mit Wasser probiert.... zuerst auch ohne großen Erfolg.... habe das Wasser dann im Wärmer warm gemacht und ETWAS Milchpulver reingetan, so dass sie den Geschmack kannte..... klappte super. #pro

HAbe dann von Tag zu Tag ( oder alle 2 Tage ) immer weniger Pulver reingetan, so dass es am Ende Wasser pur war, und sie hat es trotzdem getrunken.... erst nur warm.... ganz bald auch kalt.

Heute trinkt sie 2-3 Teeflaschen aus und liebt es #hicks

Beitrag von hailie 07.11.10 - 23:00 Uhr

Warum soll er denn Tee trinken? Ich würde einfach nur Wasser aus einem Becher anbieten. Irgendwann wird er das auch trinken!

Die nächste Breimahlzeit solltest du frühestens nach einem Monat anbieten. Die meisten machen mit einem GOB am Nachmittag weiter.

LG