Tempi messen - viele falsche Aussagen/Annahmen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sannymaeusl 07.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

da ich im nächsten Zyklus wieder mit Tempi messen anfangen möchte (mein PCO ist aktuell weg) und rollende Woche arbeite hab ich mich ein wenig schlau gemacht.

Und siehe da - es gibt hier sehr viele falsche Annahmen zur Tempi Methode:

Es muss nicht:

-jeden Tag gemessen werden
- nicht zur gleichen Zeit gemessen werden
- 6 Std vorher geschlafen werden

Ja, klingt nach dem ganzen Gegenteil- ist aber so.

Nachzulesen bei der Uni DÜsseldorf (ab Seite 5 Tempi):

http://www.uni-duesseldorf.de/NFP/nfpkurs.pdf


Liebe Grüße Sanny

Beitrag von majleen 07.11.10 - 21:14 Uhr

Das stimmt schon, aber:

Wenn du nicht jeden Tag mißt, wie sollst du dann den ES ermitteln?
Die Tage der Mens sind nicht so wichtig, das stimmt, aber ich hab das lieber als Referenz für mein Zyklusende um zu sehen, ob sie wieder so niedrig ist, wie am Anfang.

Wenn ich früher messe, dann ist meine Tempi niedriger. Messe immerhin schon seit Januar.

Beitrag von wartemama 07.11.10 - 21:14 Uhr

Ich finde, ein ZB bringt nichts, wenn man nicht jeden Tag mißt. Und daß man nicht zwingend zur gleichen Zeit messen und auch nicht zwingend 6 Std. vorher geschlafen haben muß, ist den meisten hier - glaub ich - bekannt?

Es ist m.E. nur sicherer, die Regelmäßigkeit einzuhalten.

LG wartemama

Beitrag von sparla 07.11.10 - 21:19 Uhr

Hi Sanny, glaub mir wenn du mit diesen neuen Tipps genau deinen ES verpasst weil du dort nicht gemessen hast, dann machts du es den nächsten Monat genauso wie wir...
Ich denke hier haben schon einige Erfahrung von dem was sie sagen..
Alles Gute Sparla;-)

Beitrag von sannymaeusl 07.11.10 - 21:56 Uhr

Huhu Sparla,

ich weiß schon, dass es ratsamer ist jeden Tag zu messen. Nur fand ich das halt recht interessant und dachte ich stell das hier mit rein. Der Inhalt der HP ist ja nicht auf meinen "Mist" gewachsen ;-)

Und bezüglich ES, mal schauen ob ich den überhaupt habe, da ich PCO "gebranntmarkt" bin aber aktuell meine Werte unauffällig sind.

LG Sanny