Kennt das jemand so?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von guecksengel 07.11.10 - 21:14 Uhr

Guten abend Ihr Lieben,

hab mal eine Frage bezgl. meines Sohnes (17 Monate). Vielleicht hatte das ja auch jemand so schonmal...
Am Do hat er abends nach dem Baden 2 x erbrochen. Wir dachten erst, er hätte zu viel Wasser geschluckt (macht er gerne), weil er sonst ganz fit war. Am nä Tag hatte er auch kein Fieber, hatte Appettit, war gut drauf, so dass ich ihn zur Kita gebracht habe. Dort war auch alles ganz normal (Appettit, Schlafen, Verhalten usw..).
Am Sa war auch alles ok, abends war er dann etwas quängelig beim essen, hat aber gut gegessen. Nach der Milchflasche hat er dann wieder alles erbrochen! Kein Fieber, kein Durchfall.
Heute in der früh hat er wieder gespuckt und war auch den ganzen Tag sehr schlapp! Er hat aber wieder kein Fieber o Durchfall, auch richtig hunger. Hab ihm aber heute leichte Sachen zum essen gegeben und abends keine Milch. Er hat dann nicht mehr gespuckt und war auch abends wieder besser drauf. Tja, merkwürdig oder? Magen Darm Grippen kenn ich anders. Und nicht mit 2 Tagen Pause, dann so halb und dann wieder nichts. Ich freu mich natürlich, dass es ihm wieder besser geht.
Eins muss ich noch sagen. In der Kita herrscht z.Z. die Hand Fuß Mund Krankheit. Aber er hat keine typischen Symptome.
Naja, vl. gibts ja hier jemanden, der das so auch schon hatte.

Wünsch allen einen schönen Abend!

Eure Nadia

Beitrag von sonja026 07.11.10 - 21:28 Uhr

hi
vielleicht verträgt er einfach das milchfläschchen nicht mehr lass es mal ne weile weg und wenns nicht besser wird lass es lieber vom kinderarzt abklären lg und gute besserung deinen kleinen mann

Beitrag von guecksengel 07.11.10 - 21:47 Uhr

Da hatte ich mir auch schon überlegt, allerdings bekommt er die Milch schon lang. Und heute morgen war unabhängig von der Milch.
Trotzdem danke für den Tip #danke

Beitrag von sonja026 07.11.10 - 21:55 Uhr

helfe ja gern hab das proplem mit meinen sohn gehabt hab dann einfach andre milchnahrung genommen und dann gings wieder zum glück braucht er seit etwa 3 -4 monaten kein fläschchen mehr hats von ein tag auf den andren verweigert
viel spass noch mit dein klein zwuck lg

Beitrag von stephchen24 07.11.10 - 21:39 Uhr

Hallo Nadia,

wir hatten das auch in dieser Woche. Montag Abend hat der kleine Mann (15 Monate) sich sehr stark übergeben. Dienstag war Ruhe und er war richtig gut drauf. Mittwoch Abend ging es wieder los.
Laut Kinderarzt hat er sich am Montag einen Magen-Darm-Virus eingefangen. Der wohl am Mittwoch,ähnlich Ping-Pong-Prinzip, nochmals zurück kam.
Nun hat er 4 Tage gebraucht um sich von dem Virus zu erholen.
Aber seit heute geht es ihm wieder blendend.

LG und Gute Besserung,
Stephi

Beitrag von guecksengel 07.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo Stephi,

danke für deine Antwort. Klingt ja ziemlich ähnlich! Hat er denn auch kein Fieber und Durchfall gehabt?
Hoffe ja, dass es nur ein Virus ist...
Alles Liebe
Nadia

Beitrag von stephchen24 07.11.10 - 21:50 Uhr

Beim Erbrechen ist es geblieben, kein Fieber und kein Durchfall.
Nachdem ich ihn für diese Woche von der Krippe abgemeldet hatte, sagte mir die Erzieherin, dass dieser Magen-Darm-Virus wohl derzeit "rumgeht" und auch beim Kinderarzt saßen mehrere Kinder mit den gleichen Symptomen.

Alles Gute,
Stephi