Mirena - Nebenwirkungen und Verhütung nach Mirena?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mistral68 07.11.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

ich habe mir im Frühsommer 2009 die Mirena legen lassen. Anfänglich schien alles gut, aber inzwischen habe ich viel Probleme, die ich auf die Mirena schiebe:

- ich blute ständig - ca. 20 von 30 Tagen im Monat
- ich habe oft starke Kopfschmerzen
- meine Haut ist total schlecht geworden
- ich nehme zu obwohl ich nicht mehr esse als früher
- Stimmungsschwankungen bis hin zu depressiven Schüben
- etc....könnte die Liste lange fortsetzen

Jetzt habe ich beschlossen, dass das Ding raus kommt. Habe auch Mitte November schon einen Termin beim Frauenarzt.

Wie schnell waren denn bei Euch nach dem Ziehen der Mirena die unerwünschten Nebenwirkungen verschwunden?

Wie habt ihr denn nach der Mirena verhütet? Ich habe zwei Kinder, unsere Famlienplanung ist abgeschlossen. Ich würde am liebsten auf Hormone komplett verzichten.

Freue mich auf Eure Antworten!

LG

Kathrin

Beitrag von muttiator 08.11.10 - 08:56 Uhr

Hier meine Verhütungsgeschichte:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=48&id=2731245

Beitrag von lieke 08.11.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

ich habe auch seit ein paar Monaten die Mirena, bin mir aber noch nicht sicher ob meine Nebenwirkungen wirklich Nebenwirkungen der Spirale sind, oder ob sie aus anderen Problemen resultieren, die zur Zeit auch noch eine Rolle spielen. Schwierig zu sagen, da jeder Mensch anders ist und anders auf Medikamente, Streß etc reagiert.

Ich habe mit meinem FA über das Entfernen der Spirale gesprochen, er meinte, nach 2 Wochen wären die Hormone so weit aus dem Körper, dass die Symptome entweder weg sind oder nicht von der Spirale kommen.

LG

Beitrag von golf3 11.11.10 - 17:40 Uhr

Hallo

ich habe dieses jahr mein sohn bekommen, und habe mir danach mirena einlegen lassen. Das ist jetzt ein halbes Jahr her, und ich habe fast gar keine periode nur noch schmierblutung und das wars, aber dafür unterleibsschmerzen ohne Ende. Stimmungsschwankungen habe ich auch, und mir ist immer übel. keiner glaubt mirdas, das von der Spirale kommt.Mein FA hat gesagt das kann nicht sein, ich bin am überlegen ob ich sie mir ziehen lasse weil so geht es ja nicht weiter, was habt Ihr für erfahrungen damit gemacht?

Lg Yvonne

Beitrag von muttiator 11.11.10 - 20:06 Uhr

Wieso sagt der FA das es nicht an der Mirena liegen kann!!? Was du beschrieben hast steht auch bei den Nebenwirkungen der Mirena und ist auch nicht gerade selten.
Bei solchen FÄ bekomme ich Brechreiz, sorry!