Als Erwachsener Masern impfen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von juju79 07.11.10 - 22:15 Uhr

Hallo Zusammen,

ich habe mich letztens mit meiner Mutter unterhalten und sie konnte mir nicht sagen, ob ich jemals Masern hatte. Geimpft wurde ich dagegen nie.
Meine Kinder sind gegen Masern geimpft, können es aber ja trotzdem aus dem Kindergarten mit nach Hause bringen.

Nun meine Frage:

Sollte man sich als Erwachsener dagegen impfen lassen?
Aber vielleicht hatte ich Masern ja doch einmal?

Was würdet ihr tun?

Liebe Grüße Julia

Beitrag von katrinm77 07.11.10 - 22:37 Uhr

Hallo Julia,

Du kannst Deinen Titter bestimmen lassen und daran erkennen, ob Du immun gegen Masern bist. Ich bin gegen Masern geimpft wurden als Kind. Vor einem Jahr habe ich, weil ich als Erwachsene die Impfungen sehr habe schleifen lassen, diverse Titter bestimmen kassen. Dabei kam heraus, dass der Masern-Titter sehr niedrig war. Ich wurde dann einfach erneut geimpft. War kein Problem. Beschwerden hatte ich auch keine.

Katrin

Beitrag von zahnweh 08.11.10 - 08:26 Uhr

Hallo,

ich habe mich gegen MMR (Mumps Masern Röteln) auffrischen lassen. Es ist mir wichtig und da bei Masern der Verlauf tödlich enden kann (ca. 1 von 1000) bzw. schwerste Hirnschädigungen öglich sind, die teilweise Jahre später auftreten, will ich das Risiko nicht eingehen.

Wenn du dir unsicher bist, kannst du beim Arzt deinen Titer bestimmen lassen. So wie in der SS überprüft wird, ob der bei Röteln ausreichend hoch ist. Wenn nicht, würde ich nachimpfen lassen. Wenn er ausreichend hoch ist, könnte es sein, dass du sie schon hattest.