Was braucht man alles?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von max.83 07.11.10 - 23:08 Uhr

Hallo,

Dankeschön erst einmal für all die Glückwünsche und a die Gute Besserungswünsche an meine Frau und meinen Sohn.
Per geht es sehr gut. Die Ärzte sein super zufrieden und meinten vorsichtig optimistisch dass eine Entlassung vor Weihnachten realistisch ist.
Er hatte heut schon eine kurze CPAP Pause brauchte sie aber wieder weil es zu anstrengend war.
Gekuschelt haben wir nun a schon jeden Tag und es ist unbeschreiblich dass des mein Sohn ist. Es ist alles so anders als mit Sarah so greifbar und es ist toll dass i nit zitternd ins Spittal gehe und Angst habe dass er nimma lebt wenn i wieder komm. Und es ist a schön lei gute Nachrichten von den Ärzten zu ihm zu bekommen.

Der Hannah geht es a bissl besser. Sie liegt nach wie vor auf Intensiv und hat Fieber und ist schwach. I durft heut das erste Mal zu ihr. Leider war sie kaum ansprechbar und hat so a nit viel von mir mitbekommen. Aber des wird schon alles.

Nun haben wir leider noch nit alles beisammen für Per und da i des jetzt besorgen muss brauch i mal eure Hilfe.
Wir haben daheim eine Wiege und ein Bettchen. Des ist a fertig. Anziehsachen haben wir a jede Menge und a schon gewaschen. Leider sein der Kasten und die Wickelkommode noch nit da. I hoff das wird noch.
Der Kinderwagen ist am Samstag von Hannahs Eltern gekauft worden und wir hoffen sie bringen ihn bald her.

Nun meine Frage an euch: Was brauchen wir alles? Also welche Flaschen sein am besten? Welche Windeln? Was brauch i alles zur Pflege, zur Nahrung. I bin vollkommen überfordert. Klar würden sie mir im Laden helfen. Aber i hab Angst dass sie mir da einiges aufschwatzen.
An Kleinkram haben wir einen Sterilisator, eine Wickelauflage, eine Badewanne und eine Spieluhr schon daheim. Bzw. die Uhr im Spittal.

I dank euch für eure Hilfe!

Lieben Gruß
Max

Beitrag von defne74 07.11.10 - 23:38 Uhr

Hallo Max

erstmal herzlichen glückwunsch nachträglich zu eurem kleinem prinz und gute besserung für die mama!
Ich glaub dir das sofort das du überfordert bist, ich hatte auch den grossen stress da ich alleinerziehend bin und zwischen kh und zu hause noch schnell alles besorgen musste, denn ich hatte noch gar nichts!
Aber doch alles pünktlich geschafft( in letzter sekunde noch wiege aufgebaut ) :-)
Also ich habe die Flaschen von NUK genommen und zwar die breiten ich glaub antikolik heissen die, am besten 2 aus Glas da die schneller abkühlen , dann braucht klein per nicht so lange zu warten.
Dann brauchst du auf jeden fall noch babyöl oder mandelöl zur hautpflege und zum baden, shampoo brauchen die kleinen noch nicht! Waschlappen, Babybadetuch, ganz ganz viele Baumwollwindeln als spucktücher, Badethermometer, Fieberthermometer ( ein ganz normaler reicht, bloss kein ohrthermometer oder stirnthermometer die taugen nix)
einen Schlafsack solltet ihr auf jeden fall haben,
Flaschenbürste zur reinigung nicht vergessen,
Windeln würde ich pampers new baby NR 1 nehmen das sind die kleinsten
die man kaufen kann, aber kauf nicht zu viel , weil die kleinen schnell wachsen und bald die new baby NR 2 brauchen.

hmmm mehr fällt mir im moment nicht ein aber falls ich noch was weiss trag ichs noch nach
sonst kannste auch mal die hebamme fragen die kennt sich auch aus
und wenn doch was fehlt ist nicht so schlimm hauptsache euch gehts allen gut

Lg Hülya mit Defne

Beitrag von max.83 08.11.10 - 07:02 Uhr

Hallo Hülya,

vielen Dank für die Glückwünsche und a vielen Dank für deine ganzen Ratschläge.
I weiß ja dass i noch a bissl Schonfrist habe bis er nach Hause kann. Aber i möcht gern alles a bissl nach und nach kaufen und nit einmal den Stress kriegen und gerade die Kleindinge die du aufgezählt hast kann man ja schon mal besorgen.
Es ist gut wenn man da einfach mal an kleinen Überblick bekommt was so gebraucht wird.

Vielen Dank. Und alles Gute für dich und Defne.

Lieben Gruß
Max

PS: Natürlich is es des Wichtigste dass es den beiden gut geht. :-)

Beitrag von amalka. 07.11.10 - 23:48 Uhr

max, ist es eure Absprache, dass du alles kaufen solltest ?

wenn nichts ausdrücklich gesagt wurde, würde ich mir erstmal Hannah´s Meinung holen, nicht das dein Bemühen nach hinten los geht.

Gewöhnlich würde ich mal sagen, dass wenn hannah eher zuhause sein wird, sie sich es auch selber aussuchen will oder ?

Mein Mann hatt so eine Klatsche und meinte einzukaufen und es ging eher nach hinten los..

und vergiss nicht, DU HAST ZEIT!!!!

Beitrag von supertrullanr1 08.11.10 - 02:43 Uhr

huhu max,

um auf den vorhergehenden beitrag ( den ich soooo nett fand) meinen senf zu geben ( da galloppieren wohl schwangerschaftshormone oder neid mit).

ihr habt tatsaechlich noch viel zeit, bis per mit heim kommt. ich denke, dass sich dein schatz jetzt bald erholt und ihr dann den rest zusammen besorgen koennt.
grundsaetzlich habt ihr ja schon einiges. ich wuerde mit flaeschchen usw. abwarten, wie sich der kleine mann entwickelt und welche flaschen bzw sauger in der klinik gebraucht werden.
ICH FINDE GANZ TOLL, WIE DU DICH KUEMMERST UND BEMUEHST!
lasst euch nicht entmutigen!
ganz lieben gruss
s.

Beitrag von max.83 08.11.10 - 07:19 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. I weiß a dass wir noch viel Zeit haben. I wollt mich jetzt eigentlich a lei informieren was man überhaupt alles so braucht um einen Überblick zu bekommen.
In den Geschäften drängen sie einem ja öfters auch mal unnütze Dinge auf und ihr mit den Babys daheim habt eben Erfahrung was so gebraucht wird. Daher meine Frage.

Man kann auf jeden Fall alles nach und nach besorgen und so wollt i des a machen.
I lass mich ganz sicher nit entmutigen und bin froh wenn i so wenigstens a was für die beiden tun kann nachdem sie so tapfer lange ausgehalten haben und sich jetzt a tapfer schlagen.

Vielen Dank!

Lieben Gruß
Max

Beitrag von amalka. 08.11.10 - 14:32 Uhr

Hehe, ich muss hier immer wieder lachen, ne das ist nur Kopfschütteln.

zit.: um auf den vorhergehenden beitrag ( den ich soooo nett fand) meinen senf zu geben ( da galloppieren wohl schwangerschaftshormone oder neid mit). Dieser Senf ist übeflüssig und schmeckt nicht gut#augen

worauf soll ich neidisch sein ? #kratz

Beitrag von schizophrenie 08.11.10 - 15:14 Uhr

um auf den vorhergehenden beitrag ( den ich soooo nett fand) meinen senf zu geben ( da galloppieren wohl schwangerschaftshormone oder neid mit).

#kratz

Beitrag von amalka. 08.11.10 - 15:48 Uhr

???? #kratz

Beitrag von max.83 08.11.10 - 07:06 Uhr

Hallo Amalka,

ich weiß dass wir noch einige Zeit haben bis Per heim kommen derf. I weiß aber a nit wann meine Frau heim kimmt weil es ihr nit gut geht. Sie liegt nach wie vor auf Intensiv und ist nit mal richtig ansprechbar. Des wird noch a ganze Weile dauern bis sie heim derf.

Aber i möchte mir jetzt einfach mal an kleinen Überblick verschaffen was so alles gebraucht werden wird und dann alles a bissl nach und nach besorgen. Des Wichtigste haben wir eh daheim und der Kleinkram is schnell besorgt. Man muss lei wissen was man so braucht. Daher meine Frage weil i so gar keine Ahnung hab und die Verkäufer einem ja gern mal mehr aufschwatzen ;-)

Außerdem sein hier viele ja Eltern und haben daher Erfahrung was echt gebraucht wird und was eher nit.

Die Möbeln fürs Zimmer also Kasten und Wickelkommode hat die Hannah a schon nit aussuchen können weil sie im Spittal lag und des war schon ok für sie. Es ist ihr wichtiger gewesen dass alles fertig is und dass es Per gut geht. Den Rest packen ma a noch zusammen und nach und nach.

Aber dankeschön für deinen Tipp. I weiß wohl dass sowas a nach hinten losgehen kann und wie gesagt i weiß a dass ma noch jede Menge Zeit haben und des alles nit mit einmal brauchen.

Lieben Gruß
Max

Beitrag von amalka. 08.11.10 - 14:40 Uhr

Hi du, bei uns war es mit der Möbel ähnlich, das habe ich damals auch nit mitbekommen.

Als ich es las, fiel mir z.B. bei den Fläschen, dass es aber eine unterschiedliche Art von Zubereitung der Milch gibt.

Du kannst Wasser kochen, dann abkühlen lassen und Milch rein.
Du kannst genauso Wasser kochen, dann benutzt du sog. Cooltwister und ist gut..erheblich schneller
Du kannst genauso (um Kalk vorzubeugen) ein Säuglingswasser kaufen, dann Milch rein und erwärmen..

Der Beitrag hatte shcon seinen Sinn. Die Frau weißt am meisten besser, wie sie es gerne hätte. aber wenn ihr es so abgesprochen habt, dann ist jut.

Bei uns war es jetzt z.B. so, dass ich zum Teil keine kraft hatte bestimmte Sachen einkaufen zu gehen, man kann sogar aus dem Krankenbett Sachen online bestellen. Sie sind auf bestimmten Portalen sogar zum Teil günstiger als wenn du ins Geschäft gehen würdest.

Du schriebst du bist überfordert, lasse es nicht zu, dass dir mit gutem Willen die kräfte ausgehen. Sie wird dih noch gaaanz viel brauchen, um wieder vollständig auf die Beine zu kommen. Und dann beginnt erst eure Arbeit mit Per:-p

Alles gute!

Beitrag von maschm2579 08.11.10 - 10:41 Uhr

Huhu

mir würde einfallen:

ein Flaschenwärmer für die Muttermilch

Windeln und Feuchttücher am besten 5x alles. Papers new born die ganz kleinen.So seit Ihr über Weihnachten eingedeckt.

einen Fußsack für den Autositz

ein Stillkissen

Flaschen würde ich die nehmen die es auf der Intensiv gibt (normale kleine Nuk) oder Avent. Am besten 5 Stück. Wobei ich die Flachen nehmen würde von der Firma wo der Steri ist.
vielleicht Nuckel wenn er welche nimmt. Natürlich die Firma die es im KH gibt.

eine dünne Decke um ihn zu Hause zuzuckecken.

evlt eine elektrische Pumpe? wird wenn verschrieben.

einen Heizstrahler

von Weleda die Pflegeserie. Duschzeug und Wundcreme.

Falls er Nahrung zustäzlich bekommt, nach der Firma fragen und ein oder zwei Pakete kaufen.


lg und alle gute für Euch

Beitrag von max.83 08.11.10 - 21:57 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für deine Liste und a deine Tipps.
Also die Flaschen im Spittal sein von Nuk. Bisher nuckelt er aber lei dran und saugt nit. Mal schauen ob sich des ändert. Die Schwestern wollen ihm ja einen Nucki geben. Aber des wollten wir eigentlich nit. Vielleicht sollten wir des doch machen. Dann würde er seinen Saufbedarf da ausleben.

I hab mir einige Dinge notiert die wir von deiner Liste ganz sicher brauchen und die Mama wird dann sicher staunen wenn i ganz organisiert mir ihr einkaufen gehen kann sobald es ihr besser geht.

Vielen Dank und a euch alles Gute.

Lieben Gruß
Max mit Per und Hannah im Spittal

Beitrag von lucienne91 08.11.10 - 12:14 Uhr

Hallo Max,
herzlichen Glückwunsch auch von mir zu eurem Söhnchen.

Vorab : Ich finde es toll, dass du dich so um deine Zwei bemühst! :-)
Was du noch so besorgen könntest haben dir ja die " Vorschreiber" auch schon aufgezählt. Windeln (Pampers New Born Gr. 1, damit kannst du nicht viel falsch machen) 2 Päckchen reichen erstmal denke ich :-) , Feuchttücher (ich bevorzuge die Sensitiv Feuchttücher, die sind ohne Parfüm :-) ) gibts immer so im 4er Pack, ich denke das ist ganz günstig.
Eine Babyhaarbürste vielleicht, ein Fieberthermometer (am besten ein normales, die gibt es auch schon mit flexibler Spitze :-) )
Nuckel und Flaschen wie im Krankenhaus, Handtücher kannst du schon kaufen, du kannst aber auch warten und ihr könnt erstmal eure nehmen :-), 1-2 Packen von der Milch aus dem Krankenhaus, zum Pflegen lieber kein Öl, unsere Hautärztin meinte, das trocknet die Haut noch mehr aus. Ich finde die Serie von Weleda ganz gut, besonders die Wundschutzcreme ist super. Da gibts auch eine Pflegecreme und eine Gesichtscreme von... ja und dann denke ich, seid ihr aufs erste eingedeckt.

Alles Gute für euch :-)

Beitrag von max.83 08.11.10 - 22:00 Uhr

Hallo,

danke für deine ganzen Tipps.
Zwei Kapuzenhandtücher haben wir jetzt. Das sollte erstmal reichen oder?
Mit Milch warte i noch da die Mama eigentlich stillen wollte und vielleicht klappt des ja noch.
Mit den Saugern wart i a noch. Bisher hat er keinen Nucki und wir wollten a eigentlich keinen. Aber da er an der Flasche lei nuckelt als dass er trinkt empfehlen die Schwestern an Nucki damit er das Saugbedürfnis da loswird.

Danke für deine Tipps. Sein sehr gute dabei!

Lieben Gruß
Max mit Per und Hannah im Spittal

Beitrag von usajulie 09.11.10 - 11:26 Uhr

Huhu, herzlichen Glückwunsch auch von mir.

Hab jetzt noch alles gelesen aber Pampers, Thermometer und sowas steht ja schon mehrmals.

ich find gaaaanz wichtig den Fußsack für die Babyschale, den hhab ich dann im Kinderwagen drin gehabt und Cenley war immer mollig war, auch ohne Mütze und Jacke und so, also das wär jetzt so mein wichtigster Tip.
Wir hatten den Eisbärchen FUsssack von Heitmann, der ist zwar günstig aber ohne den könnt ichs mir garnicht vorstellen, da braucht man keine weiss Gott wieviele Euro ausgeben.

Schlafsack ist auch wichtig, ich finde die Alvi Mäxchen am besten.

und besonders viele langarm Bodies, am besten Wickelbodies, kommt einem erst noch umständlicher vor als die normales, aber nach kurzer Zeit merkt man richtig wie viiiiiieel einfacher das ist sein kleines Würmchen da reinzubekommen.
und viele Spucktücher auch.

Stillkissen? wenn ihr noch keins Habt ich empfehle das Boppy, das ist hammer. Passt sich jedem an, raschelt nicht wenn man sich bewegt und bekommt keine leeren Stellen, bleibt immer super in Form.
Nicht nur zum stillen ist es gut, auch zum Fläschchen geben oder zum gemütlichen auf dem Sofa sitzen mit Baby auf dem Schoß, später auch für Mama und Papa als Kuschelkissen geeignet :-)


Liebe Grüßchen und gaaanz viel Spass mit dem kleinen Per.
Ich hoff sie dürfen bald Heim.

Julie

Beitrag von max.83 09.11.10 - 12:28 Uhr

Hallo Julie,

vielen Dank für deine ganzen Tipps. Ein Stillkissen haben wir schon. Das leiht sich Papa jetzt aus wenn er versucht die Flasche zu geben. Nur Per trinkt nit wirklich. Er nuckelt lei daran. Wir hoffen dass es besser wird wenn er einen Nucki kriegt.

Den Tipp mit dem Fußsack hab i auf jeden Fall im Kopf und den besorgen wir auf jeden Fall. Es geht ja a auf die kalte Jahreszeit zu. Da brauch er das dringend. Unser Bubi soll ja nit frieren.

Bodies haben wir jede Menge von unserer Freundin bekommen und an Sachen insgesamt is a Menge da.
Spucktücher müssen ma noch welche besorgen. Aber die kriegt man ja a überall.

Vielen Dank a für die Glückwünsche und Spaß hab i jetzt schon gaaaanz viel mit ihm! #verliebt

I wünsch euch alles Gute und a weiterhin viel Freude mit Cenley.

Lieben Gruß
Max

Beitrag von cb600 10.11.10 - 20:20 Uhr

Hallo Max,

ich schreibe Dir unbekannterweise (habe aber ein wenig eure Geschichte verfolgt und mit euch gelitten, weil ihr so viel durchmachen musstet !) und will Dir noch einen Tipp geben.

Wir haben es zwar weiter geschafft - nach 7 Monaten liegen, davon 5 im KH, davon allein die letzten 13 Wochen vor der Geburt mit Wehenhemmer - aber als mein Sohn bei 36+5 kam, wog er trotzdem nur 2340 Gramm. Viel zu klein und schmal für New Born Gr. 1!!!

Schau mal: die haben meinem Sohn etwa 8 Wochen lang gepasst:
http://www4.schlecker.com/htdocs/Detail.aspx?artikelnummer=1125308001&rubriknummer=595
Wir haben sie im Internet bestellt, da kamen sie nicht so teuer.

Ich wünsche euch alles Gute: Per, dass er schön wächst und sich gut entwickelt, Hannah, dass es ihr bald besser geht und sie schnell wieder auf die Beine kommt und nicht zuletzt Dir, der Du jetzt die anstrengende Aufgabe hast, alles zu organisieren und zusammenzuhalten

Viele liebe Grüße, Chris mit #stern Fabian (still geboren in der 24. SSW am 21.7.08) und #sonne Benjamin (geboren bei 36+5 am 26.11.09)

Beitrag von kugelbunt 12.11.10 - 10:31 Uhr

Was in unseren heutigen Textilien alles für Chemikalien stecken, wissen selbst die besten Experten nicht mehr. Wer will so etwas schon gerade für sein zartes Frühchen? Deshalb gibt es von Engel Natur Frühchenwäsche, die ökologisch angebaut, verarbeitet und ungefärbt ist.
Schau doch mal unter http://www.kugelbunt-shop.de/Naturtextilien/Fruehchenwaesche/