fast 3 und noch nicht trocken.schlimm??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jadico07 07.11.10 - 23:13 Uhr

Hallo

Unser sohn wird im dezember 3 jahre alt und geht immer noch nicht auf toilette.
mit 1 1/2 jahren fing er an das er ab und an mal auf die toilette ging.(nicht aufs töpchen oder irgendeinen aufsatz). das klappte auch ganz gut.mit
ca 2 1/2 sagte mein man das er doch jetzt mal langsam ohne windel auskommen müsste...und ich sollte doch ein töpfchen kaufen oder einen toilettenaufsatz.
ich war dagegen weil er immer ohne das alles ausgekommen ist wenn er mal auf die toilette gegangen ist,wie zb vor dem duschen oder baden etc...
Naja ich habe nachgegeben und habe dann einen toilettenausatzt gekauft mit einem treppchen dran ,damit er allein rauf kann.

Das ergebnis:Seitdem er diesen ding gesehn hat will er nun garnicht mehr auf die toilette gehn.
Ich habe das teil dann wieder nach ein paar tagen entfernt,in der hoffnung das er nun wieder geht...zumindest immer dann wie er es auch voher getan hat...vor dem baden etc.
Er setzt sich zwar auf die toi. aber dann sagt er immer :DA KOMMT KEIN PIPPI!!
Kurze zeit später ist die hose nass.
Dieses ding zu kaufen war der grösste fehler.Ich habe von vornherein zu meinem mann gesagt ,warum ich sowas kaufen soll wenn er schon die richtge toi. benutzt.:-[

ich habe mir da nie so einen stress gemacht weil in meinem umkreis die kinder alle mit knapp 3 trocken wurden.Es gab natürlich ausnahmen.
Der kinderarzt sagte mir immer wieder das es ganz von allein bei den kindern kommt und das man mit druck und langen sitzungen garnichts erreicht.Deswegen habe ich ihn auch einfach gewähren lassen.

Aber so langsam mach ich mir schon gedanken...

Wie habt ihr eure kleine trocken bekommen???

Oder hat jemand einen Tipp für mich???

Vielen dank im vorraus und ich hoffe ich habe es nicht zu durcheinander geschrieben ...:-)

Beitrag von sonne_1975 07.11.10 - 23:14 Uhr

Man bekommt die Kinder nicht trocken. Sie werden es von ganz alleine. Genau so wie sie Laufen und Sprechen lernen.

Dein KiA hat völlig Recht, es wird schon.

LG Alla

Beitrag von silbermond65 07.11.10 - 23:43 Uhr

Wie habt ihr eure kleine trocken bekommen???

Ich ? Gar nicht.
Meine Tochter ist Ende April 3 geworden und fing kurz vorm Geburtstag an ,daß sie keine Windel mehr wollte.
Innerhalb weniger Tage war sie tagsüber komplett trocken.
Nachts braucht sie immer noch eine,aber auch das wird schon ,wenn sie soweit ist.
Das beste ist,du wartest ab.Das vermeidet unnötigen Streß für alle Seiten.
Drängeln und unter Druck setzen macht das trocken werden nicht schneller.

Beitrag von jadico07 07.11.10 - 23:49 Uhr

Ja das denke ich mir auch.Manche sagen ich würde ihn zu sehr verhetscheln und nicht konsequent genug sein.
Aber ich möchte und werde auch kein druck ausüben oder ähnliches...
In meiner cousin hat erst mit knapp 5 beschlossen das er auf die toilette will und erst mit 6 hat er nachts keine windel mehr gebraucht.aber das muss ich nicht unbedingt haben#gruebel

Beitrag von sonne_1975 08.11.10 - 00:01 Uhr

Nachts wirst du nichts machen können. Viele Kinder brauchen mit 4-5 noch eine Nachtwindel. Bis 6 ist es völlig normal.

Mein Grosser (4,5) ist seit 2 Jahren trocken und braucht eine Nachtwindel. Sie ist rappelvoll morgens und er schläft so fest, dass er nichts merkt. Da kannst du dich auf den Kopf stellen, solange sie nachts noch pinkeln, brauchen sie eine Windel. Ausser du willst dein Kind zig Mal pro Nacht wecken und aufs Klo schicken. Ich brauche es nicht.

LG Alla

Beitrag von jadico07 08.11.10 - 00:04 Uhr

#aha oh ok, das wusste ich auch nicht das es bis 6 j. normal ist...

so lernt man hier dazu:-)

Beitrag von hope001 08.11.10 - 09:00 Uhr

Hallo,

ich gehöre zwar noch nicht hier her, da mein Kleiner am 13.11. 1 Jahr wird, aber ich kenne von meinen Beruf aus, Erzieherin, viele Kinder, die mit drei Jahren noch nicht trocken waren.

Wichtig ist, dass du weder dich noch dein Kind unter Druck setzt, das Trocken werden kommt von alleine.

Viele Kinder waren schlagartig im 1. Kiga-Jahr trocken und zwar von heute auf morgen, wo keiner mitgerechnet hat und das Kind nicht mehr unter Druck stand.

Also, macht dir mal keine Sorgen, alles kommt zu seiner Zeit.

LG, Hope mit Finn, der am Samstag ein Jahr wird.