Normal nach FG???? FG war am 2.10

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von novemberbaby06 08.11.10 - 00:02 Uhr

hallo ihr lieben...


frag mal bei euch nach....ansonsten rufe ich morgen meinen FA an...

es ist so das ich am 2.10 eine ausscharbung hatte.....
am 6.10 auch noch eine bauchspiegelung.....

(näheres in vk)...

nun hatte ich vor ca 7-10 tagen kurz für ne stunde oder so so cremig rot-braunen ausfluss....und gut 4 tage hatte ich jetzt unterleibsschmerzen als käme die mens......ist aber nix gekommen....gewissheits ss-test hab ich schon gemacht...aber abends...*gg* negativ....
seit 2 tagen habe ich die schmerzen genau wieder am rechten eierstock...und mir tuts auch beim herzeln weh :-(

kann das normal sein nach einer FG....der rot braune ausfluss...(SB?) die schmerzen ....hm...??
Oder würdet ihr es beim FA abchecken lassen?
Danke glg dani

Beitrag von jada1983 08.11.10 - 01:04 Uhr

Hallöchen,

nach fünf Fehlgeburten mit AS muss ich dir leider sagen, dass es nicht normal ist. Ich hatte fast keine Schmerzen und wenn dann leichte und das nur bis eine Woche nach AS.

Geh zu Deinem Arzt und lass es abklären.

Grüssle
Jada

Beitrag von novemberbaby06 08.11.10 - 01:30 Uhr

:-(
Weiß ja nicht warum bei mir alles sooo kompliziert sein muss :-( (sry fürs gejammer)....

Aber immer wieder schmerztabletten schlucken ist ja auf dauer auch nicht gesund..
werd wohl heute früh beim FA anrufen

danke glg

Beitrag von kleinemami86 08.11.10 - 01:26 Uhr

Hallo,
ich hatte am 13.10. diesen Jahres eine FG in der 15.ssw mit AS und hatte kaum Probleme, bis zum letzten WE, da plagten mich auch Unterleibsschmerzen und Ausfluss und ein wenig Blut.
War jetzt am Dienstag bei meiner FA und der machte US und meinte, es sei alles ok, ich hatte an dem WE einen beidseitigen Eisprung, man konnte die Eihülle an den Eierstöcken noch via US zu sehen, war voll überrascht wie sowas aussieht... Dannn hatte er meine Gebärmutterschleimhaut noch gemessen 10,3mm und meinte meine Tage müssten jetzt bald kommen, mal sehen wann es soweit ist.
Vielleicht war es ja auch dein ES? Aber ich würde es trotzdem vom Arzt checken lassen, sicher ist sicher.

Liebe Grüße

Beitrag von novemberbaby06 08.11.10 - 01:29 Uhr

was mich einfach schoon wieder sooo stutzig macht ist....das die schmerzen schon wieder!!! rechts seitig sind....(war ja nach der as ziemlich lange und oft im kh...wegen schmerzen...jetzt war gut eine woche 100% ruhe...und seit letzter woche nerven mich wieder die schmerzen....+der blutige ausfluss....:-(

danke
lg

Beitrag von kleinemami86 08.11.10 - 02:31 Uhr

Hmmh, dann wird meine Variante wohl leider nicht zutreffen.
Aber wenn es immer rechts ist, lässt es ja auf den Eierstock schließen...
ich würde da morgen nochmal hin und dann sollen die nochmal nen US machen...

Beitrag von dawny80 08.11.10 - 09:26 Uhr

he dani...

also ich kenne das,...hab bis 3 wochen nach der op beidseitig noch schmerzen gehabt (u auch brustziepen), dann eine woche komplett schmerzfrei, dann für ein tag meine mens u noch bissl sb danach u nun wieder ziepen...nur links...
ich war beim fä u sie meinte, die eierstöcke nehmen ihre arbeit wieder auf (letzten zyklus war auch kein es bei mir)...

also denke es ist nix schlimmes...aber wenn du dir unsicher bist...geh lieber alles noch mal abchecken lassen... damit ist man immer auf der sicheren sseite u man ist dann beruhigter.

gute besserung u glg dawny#winke

Beitrag von tammi04 08.11.10 - 13:07 Uhr

Bei mir war es bei ähnlichen Symptomen eine Follikelzyste (Follikel hatte sich gebildet, war aber nicht gesprungen). Glücklicherweise hat sie sich nach ein paar Wochen zurückgebildet - man sollte es aber im Ultraschall beobachten.

Beitrag von lieke 08.11.10 - 14:08 Uhr

Hallo Dani,

ich würde dir die gleiche Antwort geben wie auf deinen letzten Thread. Gibt dir Zeit und versuch nicht ALLES zu interpretieren und verstehen.

Wie gesagt, dein Körper ist keine Maschine, es ist viel passiert bei dir in den letzten Wochen, dann sind UL Schmerzen und wenig Blut meiner Meinung normal, sicher wenn du auch schon wieder Verkehr hast relativ kurz nach einer OP.
Es ist auch normal, dass sich PMS Symptome nach einer SS verändern, aber auch das habe ich dir glaube ich schonmal geschrieben.

Mach dich nicht so verrückt!

LG,
Lieke

Beitrag von amalka. 09.11.10 - 02:28 Uhr

hi Dani, vllt lieg ich vollkommen daneben, du schriebst aber doch, das du Hämatom am eirstock hattest...Hämatom bildet sich zum Teil zurück, zum Teil soll es ausbluten und zum Teil kann ein Hämatom auch neu entstehen...diese Regeln würden für das Hämatom in der Gebärmutter sprechen, inwieweit es für eierstöcke gilt, k.a. ABER hat man dir irgendwann mal schon gesagt, dass dein Hämatom weg ist weil es noh das ist ,dann darfst du nit herzeln, keine anstrengende bewegung, damit es nit wieder platzt..

Lieke hätte an sich mehr als recht, wenn bei dir aber nicht die geschichte mit dem Hämatom wäre...

Wenn du Zeit hast, wenn es dir Wert ist, um zu Ruhe zu kommen, würde ich zum FA gehen aber ist die Frage, was passiert, wenn er dir nicht eiterhlfen kann..

Lass dich fest umarmen..