Warum nur einen schwachen 2.ten Strich, bei theor. NMT+4

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bienie 08.11.10 - 07:17 Uhr

Hallo Zusammen,

habe am Samstag mit Morgenurin bei einem 10er Test pos. getestet, habe dann Nachmittags noch einen 25er Test gemacht, dort war auch eine schwache 2.te Linie zu erkenne. Dachte dann heute morgen müsste diese ja schon stärker sein, habe dann heute morgen wieder einen 25er Test gemacht, die Linie ist aber wieder nur schwach zu sehen. War allerdings kein richtiger Morgenurin da ich um 3 Uhr schon auf Toilette musste!!

Ok, ich bin mir schon sicher schwanger zu sein - habe nur Angst das es wieder eine ELSS ist. Habe damals nämlich auch immer nur schwache 2.te Striche auf den SST gehabt und die FÄ erklärte mir, dass es daran liegt das wenn sich eine ELSS einnistet nicht so viel HCG produziert wird wie bei einer normalen SS.

Naja, denke das mir da nur der FA weiter helfen kann. Aber ansonsten geht es mir gut und habe schon einige SS typische Anzeichen - mir ist schlecht, muss ständig auf´s Klo, die Brüste bringen mich um und bin unverschämt gut gelaunt ;O)!!!

Vielleicht hat sich auch nur mein ES verschoben, ansonsten war es echt ein Kampfbienchen. Hatten Sonntags geherzelt und Donnerstag sollte ich erst den ES haben. Habe diesen auch diesesmal überhaupt nicht gespürt, normalerweise merke ich diesen seit der OP am Eileiter immer!!

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!!

LG

Sabrina

Beitrag von sweetstarlet 08.11.10 - 07:22 Uhr

denke dein ES hat sich verschoben, denn wie du ja schon schreibst "THEORETISCH" NMT +4

Beitrag von mamavonyannick 08.11.10 - 07:39 Uhr

Hallo,

bei mir war der 2. Strich auch nur schwach im Vergleich zur Kontrolllinie. Also mach dir erstmal keine Gedanken...

vg, m.

Beitrag von ichbinhier 08.11.10 - 07:40 Uhr

Bei mir war der zweite Strich immer nur so schwach, dass man ihn mit der Lupe suchen musste#schmoll

Beitrag von angie07 08.11.10 - 07:51 Uhr

Ich hatte beim FA NMt+ 7 gehabt und der Test war negativ. Obwohl ich schon ahnte da sic hschwnager bin und anzeichen hatte. 12 tage nach NMT war er dann positiv.

Eins was du weißt ist das du schwanger bist. Du solltest nun zu deinem FA gehen um abzuklären ob soweit alles okay ist.


Alles gute.
Gruß Anja

Beitrag von connie36 08.11.10 - 08:13 Uhr

hi
habe bei nmt+ 3 getestet, und danach nie wieder, denn die stärke des striches sagt nicht unbedingt was über die höhe des hcg aus.
lass die testerei weg, und versuch dich über die ss zu freuen.
mein hcg lag bei nmt+3 nur bei 80 im blut. und der es hatte sich auch nicht verschoben, da er ausgelöst wurde, und ich mittels iui ss wurde.
hcg stieg auch nicht optimal weiter, und doch ging es gut.
lg conny ab morgen 27. ssw

Beitrag von himbeerstein 08.11.10 - 08:17 Uhr

Teste mit Clear Blue Digital, da gibt es son Rätsel raten nicht! :-D

Beitrag von kleine-kaffeetasse 08.11.10 - 08:23 Uhr

Hallo Sabrina


mach dir mal keinen Kopf.
Ich wusste ganz genau, wann mein Eisprung war. Und 2 Wochen später war nur eine Hauchzarte Linie zu sehen. Ich hab es nicht geglaubt. Also habe ich eine Woche gewartet und wieder einen Test gemacht. Der zeigte wieder nur eine ganz zarte Linie an (war kein Billigtest). So das ich immer noch Zweifel hatte, lediglich mein Mann war sich sicher.
Bestätigung bekam ich nur durch den Frauenarzt, so das ich es dann auch mal geglaubt habe.


Lg Bibi

Beitrag von sephora 08.11.10 - 08:50 Uhr

Also mein Strich war ebenfalls sowas von schwach..und auch eine woche später war er noch schwach. Sprich, ich war noch sehr früh dran..man konnte auf dem ultraschall zu dem zeitpunkt auch noch nix sehen. haben dann einen bluttest gemacht und der war positiv. Die ärztin hat mich auch mit dem Gespräch total verunsichert über ELSS...hab mir soviele sorgen gemacht und am Ende war alles ok.

lg und eine schöne schwangerschaft