Vojta

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frieda-lotta 08.11.10 - 07:43 Uhr

Guten Morgen,

unser Sohn hat eine deutliche C-Stellung und bekommt Vojta. Wir gehen 1x die Woche dahin und unsere Therapeutin ist wirklich klasse.
Nur bekomme ich es nicht hin die Übungen zu Hause zu machen.

Unser Sohn ist sehr lieb, weint selten und ich bekomme es mit mir nicht vereinbart es zu provozieren. Dementsprechend üben ich nicht.

Die Therapeutin hat meine Ausflüchte natürlich erkannt, hat Verständnis gezeigt und meinte das alles nur klappt wenn ich dahinter stehe. Wenn ich zu Hause nicht übe, dann kann ich gerne 2x die Woche zu ihr kommen und sie übt intensiv.

Was für Erfahrungen habt ihr mit Vojta gemacht? Und konntet ihr zu Hause üben ohne das Euch das Herz geblutet hat ? ( ich übertreibe mal bewußt... )

Lieben Gruß Frieda

Beitrag von schmettermaus 08.11.10 - 08:08 Uhr

Hallo,

es ist hart ,aber wenn du deinem Kind einen
Gefallen tun willst dann mach die Übungen!!!

LG Melli die 1 Jahr Voijtha gemacht hat mit ihrem nun grossen

Beitrag von eule1206 08.11.10 - 08:59 Uhr

hallo frieda,
ja es ist hart und ich hab auch oft mitgeheult aber ich habe es 4 mal täglich durchgezogen und der erfolg kam ganz schnell.
versuch ihn mit einem spielzeug abzulenken manchmal klappts.
bist du mit ihm den zusätzlich auch beim osteopathen oder manuaal therapeuth?
lg und alle gute
nicki

Beitrag von emma-lara 08.11.10 - 09:30 Uhr

Hallo Frieda,

ich muss mit meinen Zwillingen auch nach Vojta turnen und ich fande dieses geschrei immer ganz schrecklich so das ich es ganz oft habe ausfallen lassen. Meine Therapeutin meinte das muss so sein!!! Ich stand da nicht hinter und ich denke das haben die Kleinen auch gemerkt.

Besser wurde es erst als ich die Therapeutin gewechselt habe. Sie ist auch als Osteopatin ausgebildet und meinte Bewegung-also auch Vojta-müsste in erster Linie Spass machen.
Ich sollte vorher auch vier mal am Tag turnen und das ist schon bei einem fast unmöglich da man ja auch nicht nur zu Haus sein möchte!!!

Jetzt turne ich super gerne zwei mal am Tag und meinen Mäusen machts Spass-kein Geschrei mehr. Jetzt steh ich da auch voll hinter und merke echt das es voll was bringt!!!

Gaaaaaaaaanz lieben Gruss Maria

Beitrag von basu82 08.11.10 - 09:36 Uhr

Hallo Frieda!

Ach Mensch, ich kann dich soooooo gut verstehen.
Wir "turnen" mit unserem Kleinen, seitdem er 10 Wochen alt ist, und ich kann dir sagen, dass ich mich ebenso schwer tue. Es ist sehr hart für mich und ich habe bereits zeitweise leichte depressive Verstimmungen deswegen.
Ich weiß, dass diese Therapie sehr sehr gut ist, aber manchmal frage ich mich,ob der Preis nicht zu hoch ist....Was, wenn er hinterher sich nicht mehr geborgen und behütet bei uns fühlt?

Unsere Therapeutin ist leider eine etwas Hartgesottenere. Ich muss 4x turnen pro Tag, ansonsten bringe es rein gar nichts. Hat sie dir angeboten, dann nur 2x pro Woche mit ihm in der Praxis zu turnen, und du brauchst es zu Hause nicht durchzuführen? Das fänd ich ja jetzt wirklich interessant.
Ich suche nämlich auch ständig nach Ausflüchten...

Ganz liebe, durchhaltende Grüße, basu

Ach ja, wahrscheinlich hat dir mein Thread jetzt nicht sonderlich geholfen...
Ich wollte dir nur sagen, dass du absolut nicht alleine bist.

Beitrag von frieda-lotta 08.11.10 - 09:50 Uhr

Hallo,

doch es hat mir geholfen. Es reicht mir schon wenn ich weiß das es jemand genauso geht. Es bricht mit fast das Herz wenn Theo so hilflos ist.

Ja, sie meinte zu mir, wenn ich es zu Hause nicht mache ( worüber sie nicht böse ist, weil es besser ist nicht zu turnen, als wenn ich es tue u nicht dahinter stehe ), dann übt sie 2x in der Woche intensiv mit Theo.

Ich muss wohl auch dazu sagen, das sie meine Kollegin ist und vielleicht komme ich deshalb besser weg.... #schein

Ich habe es mir für heute vorgenommen, aber wenn ich jetzt schon wieder weiß das Theo mich mit großen freudigen Augen auf dem Wickeltisch anguckt, wars das mit meinen Vorsätzen!

Lieben Gruß Frieda

Beitrag von tiffy0107 08.11.10 - 09:48 Uhr

Hallo liebe Frieda,

ein ganz klares NEIN, mein Herz blutet dabei immer noch. Da aber leider Bobath kaum Fortschritte brachte, mussten wir mit Vojta beginnen. Da war unsere Maus gerade 10 Wochen. Und heute mit fast 9 Monaten finde ich es immer noch schrecklich. Aber ich sehe ihre Fortschritte deutlich und das spornt uns an.


Durchhalten!!!!!!!!


LG #winke

Beitrag von annezz 08.11.10 - 10:00 Uhr

Hallo Frieda,

aus diesem Grund habe ich Vojta abgelehnt. Die Therapeutin meinte zwar, dass es nur mit Vojta ginge, aber in mir hat sich ALLES dagegen gesträubt. Mit dem Resultat, dass wir (zur Überraschung aller) mit Bobath erstaunliche Fortschritte gemacht haben und er völlig austherapiert wurde.
Dein kleiner ist doch noch so klein. Ich bin kein Profi, aber glaube daran, erst einmal den sanften Weg zu versuchen.

Alles Gute für Euch
Anne

Beitrag von conny755 08.11.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

wir haben auch Vojta-Therapie gemacht. Ab dem 2. Monat bis zum 8. Monat. Am Anfang hab ich auch oft mitgeweint. Aber schon ein kleiner Erfolg nach der 1. Sitzung hat mich motiviert (hatten vorher normale KG,hat nichts geholfen) die Übungen 3-4x täglich durchzuziehen.
Nach den Übungen war auch gleich wieder alles vergessen.
Uns hat es wirklich sehr geholfen und ich würde es jederzeit wieder machen.

Alles Gute
LG Conny

Beitrag von svejuma 08.11.10 - 10:31 Uhr

Huhu,

oh ja, das kenne ich...
Matti turnt auch nach Vojta....
Wir haben anfänglich 3-4 x tägl geturnt und jetzt 2-3 tägl.
Matti mag das auch nicht und sagt das auch lautstark ;-) und diese Kullertränchen....
Aber da muss er leider durch (und ich auch), ich sehe die Fortschritte...
Unsere KG kommt einmal in der Woche (gleich ist es wieder soweit) und wir turnen zusammen.
Uns wurde prophezeit, dass wir das machen werden bis Matti läuft....
Und im Moment "steht" er kurz vor dem Vierfüsslerstand.... also geht das schon noch ein Weilchen....
Aber wir sind tapfer (gezwungenermassen ;-))

Grüsse
Julia und Matti