Kündigungsschutz in der SS?!?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jevati03 08.11.10 - 08:28 Uhr

Guten Morgen Mädels,

ich bin jetzt in der 9. ssw und wie es das Schicksal will habe ich kurz bevor ich von der SS erfahren habe einen neuen unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben, der im Dezember startet.

Nun habe ich gestern meiner Schwester von der frohen Botschaft erzählt, die ganz und gar nicht begeistert war und nur meinte :" wenn du in der Probezeit bist suchen die sich halt einen "anderen" Grund um dich rauszuwerfen, dann bist du arbeitslos"

Meine Frage nun:
Stimmt das? Ich dachte ich stehe bei einer SS unter einem besonderen Kündigungsschutz, wo ich, auch in der Probezeit, auf keinen fall gekündigt werden kann. Ist es wirklich so, dass die sich dann einen anderen Grund aus der Nase ziehen können, um mich loszuwerden??

Vielen Dank für Antworten

Beitrag von mauz87 08.11.10 - 08:32 Uhr

Ich meine zu wissen das die Probezeit doch daszu gehört!

Doch was Ich nicht machen würde , ist vor der 13.SSW etwas davon zu berichten.

Und was andere sagen auch wenn es die Familie ist, back dir nen Ei drauf!

Ansonsten erfrage es mal bei ProFamilie in der Rechtberatung Ich meine aber die Probezeit ist dennoch mit angerechnet.Aber so genau weiß Ich es auch nicht mehr.


Beitrag von mamavonyannick 08.11.10 - 08:36 Uhr

hallo,

auch in der Probezeit hast du besonderen Kündigungsschutz in der SS: http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Probezeit.html

"Auch der besondere Kündigungsschutz für Schwangere gilt bereits während einer vertraglich vereinbarten vorgeschalteten Probezeit. Da das Gesetz hier keine Wartezeit vorsieht, greift dieser Sonderkündigungsschutz sofort mit Beginn des Arbeitsverhältnisses ein. Auch hier ändert die Probezeit also nichts daran, daß der Arbeitgeber einer Schwangeren gemäß § 9 Abs.1 Mutterschutzgesetz (MuSchG) während der Schwangerschaft nicht kündigen kann"

vg, m.

Beitrag von jevati03 08.11.10 - 08:38 Uhr

Vielen Vielen Dank...
jetzt bin ich schon viel beruhigter!!!
Wird zwar trotzdem nicht ohne, weil ich ziemliche Angst vor den Kollegen habe wie die reagieren, aber gut schonmal, dass ich nicht gefeuert werden kann :-)

Beitrag von himbeerstein 08.11.10 - 08:45 Uhr

Ja stimmt, du hast auch in der Probezeit Kündigungsschutz. #winke

Beitrag von dresdnerin86 08.11.10 - 08:47 Uhr

Hallo,

ja in der Probezeit hast du Kündigungsschutz. Allerdings gibt es Firmen die dich danach rausschmeißen, also wenn du aus der Elternzeit wiederkommst.

LG,
Gwen
12 SSW

Beitrag von blackcat9 08.11.10 - 09:59 Uhr

Hallo.

Die Anderen haben Recht.

Auch in der Probezeit bist Du vor Kündigung verschont. Man darf Dich nicht kündigen. Das Kündigungsrecht gilt ab Bekanntgabe der Schwangerschaft beim AG bis 4 Monate nach der Geburt. Sollte man Dich entlassen, als sie es noch nicht wußten, hast Du - glaube ich - zwei Wochen Zeit, um Deine Schwangerschaft mitzuteilen. Dann ist die Kündigung hinfällig.

Nach den 4 Monaten können Sie Dich dann aber kündigen. Sie können lediglich Deine Probezeit etwas verlängern, wenn Du während der Schwangerschaft oft ausfallen musst. Weil sie sich ja kein großes Bild dann von Dir machen können.

Alles Gute.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (32+0) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)