Abnehmen mit Fitnesskursen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sonntagsmalerin 08.11.10 - 09:32 Uhr

Hallo zusammen,

ich will etwa 5-8 kg abnehmen, um wieder mein Wunschgewicht zu haben...

Seit Juli bin ich in einem Fitnessstudio angemeldet. Anfangs habe ich immer das Gerätetraining und Cardio gemacht, aber das ist mir auf Dauer zu eintönig - ich kann mich da einfach nicht langfristig motivieren.

Seit ich auf Fitnesskurse umgestiegen bin, fällt mir das wesentlich leichter. Ich gehe 3-4 Mal pro Woche zu den Kursen, immer 1 oder 2 Stunden. Darunter sind Fatburner-Kurse, Step Aerobic, BBP, Langhanteltraining, Bodystyling mit Flexi-bar und Kurzhanteln usw. Also recht abwechslungsreich.

Jetzt meine Frage: Bringt das was, nur mit den Kursen? Kann ich damit abnehmen oder dienen die Kurse nur der Figurstraffung / Muskelaufbau?
Ist natürlich auch schön, aber das Gewicht soll halt auch ein wenig runter ;-)

Danke für eure Antworten!

Lg
Clarissa

Beitrag von carlos2010 08.11.10 - 09:47 Uhr

Hallo,

also immer wenn Du in Bewegung bist, verbrennt Dein Körper Kalorien und durch die aufgebauten Muskeln verbrennt er sogar auch mehr im Ruhezustand.
Wichtig ist die gesunde Ernährung und nach dem Sport am Besten Eiweiss und Gemüse essen und keine Kohlehydrate!

Leitspruch zum Abnehmen ist immer: Mehr Output als Input;-)

Den Sport solltest du aber hauptsächlich machen, weil es Dir Spass macht und nicht NUR weil Du abnehmen willst; sonst verlierst Du schnell die Motivation!



Viel Erfolg#klee

Beitrag von ninnifee2000 08.11.10 - 13:09 Uhr

Keine Kohlenhydrate ist absolut falsch!!!!!

Die brauchst du unbedingt zur Energiegewinnung. Ansonsten macht der Körper bei 3-4 Mal Ausdauersport in der Woche nicht lange mit. Warum hat Boris Becker sonst immer bei jedem Tennisspiel so viele Bananen verdrückt oder die Radsportler nach jeder Etappe Unmengen an Nudeln?

Wenn du Lebensmittel mit Kohlenhydraten in Maßen isst, dann tut das dem Körper auch nichts und du nimmst trotzdem ab. Also Brot mit Quark oder fettarmer Wurst. Nudeln mit leichter, selbstgemachter! Sauce => und nur so viel, bis man satt ist.

Beitrag von carlos2010 09.11.10 - 10:56 Uhr

Hallo,

Du sollst ja auch KH essen, nur nicht unbedingt abends, wenn Du abnehmen willst. Und wenn auch nur "gute" KH; wie Vollkornbrot, Vollkornnudeln oder Vollkornreis. Und auch bei Brot musst Du aufpassen, da viele Brote mit Malz (Zucker=schlechte KH) gebräunt sind!

Außerdem hat man auch mit wenig KH genügend Energie , was ich aus Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetes sagen kann, da sind die KH eher schädlich als gut.
Soviel mal dazu.

Desweiteren kannst Du Freizeitsport nicht mit Profisport vergleichen!!!!

Beitrag von snak77 09.11.10 - 18:19 Uhr

Hallo,

ich gehe regelmäßig bei uns ins Studio zum Zumbakurs und zum Hot Iron Kurs.
Seitdem purzeln die Pfunde ohne das ich großartig die Ernähtung umgestellt habe.

Zumba ist das perfekte Training für mich, verbrennt irrsinnig viel Kalorien und macht ´Riesenspaß.

Hot iron ist Kraft und Ausdauertraining.

Alles inallem die perfekte Mischung für mich.

Alles Gute

Snak77

Beitrag von emil84 11.11.10 - 19:01 Uhr

was in das für Kurse? Hab ich noch nie von gehört, hört sich aber gut an