Trinkt so schlecht...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nica23 08.11.10 - 10:02 Uhr

Hallo,

meiner Kleiner ist jetzt fast 3 Monate und hat eher zu viel als zu wenig getrunken. Seit 3 Tage ist jedoch jedes Fläschen ein Kampf. Er trinkt nur noch 80 - 100ml. Kommt am Tag gerade mal auf 600ml - höchtens. Das auch nur, weil ich ihn um 22.00 nochmal zum Trinken wecke. Ist das nicht eigentlich zu wenig Flüssigkeit für ein Baby mit 6 kg Gewicht?

Komisch ist auch, dass er plötzlich von seiner HA Milch nicht mehr grün, sondern gold-gelb macht. Ändert sich das mit der Reifung des Verdauungssystems?

Danke!

Nica

Beitrag von tina19041988 08.11.10 - 10:19 Uhr

huhu

meine maus ist jetzt gute zwei monate alt. sie trinkt auch nicht gerade viel, an guten tagen auch so 600ml am tag. das sind dann meist so fünf flaschen.

sie hat vor ein paar tagen mal ne flasche mit 140ml verputzt und dann wieder die nächsten nur mit 70-90ml.

ich hab auch immer angst, dass sie zu wenig isst aber ihr scheint es zu genügen.

ich denke deinem schatz wird es auch reichen.

wie das mit der flüssigkeitsmenge aussieht weiß ich nicht genau, daran denke ich auch oft, ob es nicht doch ein bissel wenig ist.

lg tina

Beitrag von kleinemaus27 09.11.10 - 14:18 Uhr

Huhu,

hab eben deinen Beitrag gesehen...

Meine Maus ist knapp 2 Monate und sie ist auch von Anfang an eine schlechte Trinkerin. Sie trinkt pro Flasche nur Knapp 70 ml tagsüber. Nachts kommen wir auf ca. 100. Ich hoffe das wird sich irgendwann ändern..

Hab mir auch so meine Gedanken gemacht und im Netz das gefunden!!!


Rechnen Sie es aus mit unserer Faustregel!

Wenn Ihr Baby noch keinerlei Beikost bekommt (das empfohlene Alter dafür ist sechs Monate), dann gilt die Faustregel 150 ml pro Kilo Körpergewicht. Wenn Ihr Baby also drei Kilo wiegt, dann sollte es 450 ml Milch auf 24 Stunden verteilt bekommen. Wenn es fünf Kilo wiegt, dann sollten es im Verlauf eines vollen Tages 750 ml sein. Bitte denken Sie aber immer daran, dass diese Zahlen über den Daumen gepeilt sind, Abweichung nach oben oder unten sind durchaus normal. Außerdem gilt diese Regel nicht für Frühgeborene und Babys mit niedrigem Geburtsgewicht. Fragen Sie im Zweifelsfall immer die Hebamme oder den/die Kinderarzt/-ärztin.

Bedenken Sie Babys Alter

Wie viel Säuglingsnahrung Ihr Baby braucht, hängt nicht nur vom Gewicht, sondern auch vom Alter ab. Erwarten Sie nicht von einem Neugeborenen (oder überhaupt einem Kind) sich strikt an mathematische Berechnungsgrundlagen zu halten. Wenn Sie bei Ihrem Neugeborenen mit Säuglingsnahrung beginnen, dann wird es in der ersten Woche zwischen 30 und 60 ml pro Fütterung brauchen. Im Alter von einem Monat wird Ihr Baby vermutlich zwischen 80 und 120 ml pro Mahlzeit trinken und zwischen 400 und 800 ml am Tag brauchen. Sie werden schnell merken, wenn das Baby mehr benötigt - es trinkt dann schnell aus und schaut sich nach weiteren Trinkgelegenheiten um.

Im Alter zwischen zwei und sechs Monaten sollten Sie Ihrem Baby bei jeder Fütterung 120 - 180 ml geben, über den Tag verteilt wird es 700 ml bis zu einem Liter brauchen.

Hier kannst du den ganzen Bericht lesen...
http://www.babycenter.de/baby/saeuglingsnahrung/wieviel/

hoffe ich konnte dir bissl weiterhelfen.

LG KeineMaus