Windel weg !!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dr.amatic 08.11.10 - 10:26 Uhr

Halli hallöchen,

ich wünsche mir, dass mein Sohn (Finn) langsam trocken wird. Er wird im März 3 Jahre alt. Blöd ist nur: der Winter steht direkt vor der Tür; da kann ich ihn schlecht nackt draußen rumrennen lassen:-p
Meinen Kleinen (Sam) muss ich ja auch wickeln - da braucht man ganz schön viele Windeln... und das kostet Geld.
Im Prinzip versteht Finn das schon, aber zum "Üben" sollte ich die Windel ja immer mal weglassen - nur wie? Bei der Kälte?
Da pinkelt er mir täglich 10 Strumpfhosen und Hosen voll. Ist ja kaum machbar. Oder???#kratz

Helft mir, wenn ihr das gleiche Problem hattet.
Liebe Grüße, Dany

Beitrag von pegsi 08.11.10 - 10:29 Uhr

Du wist doch sicher nicht den ganzen Tag nur draußen sein?
Zu Hause ist sicher geheizt?

Ich glaube nicht, daß es Sinn macht, ihm die Windel gegen seinen Willen wegzunehmen. Wenn er nicht bereit ist, loszulassen, dann wird er Dir alles vollpinkeln, was Du an Klamotten besitzt. Ob das Waschen dann so viel billiger ist als die Windeln sei mal dahingestellt.

Sagt er denn an, wenn er auf Toilette muß? Hat er selbst den Wunsch? Oder geht das rein von Dir aus?

Beitrag von dr.amatic 08.11.10 - 12:08 Uhr

Naja, er sagt währenddessen: "Mama, hab ich pinkelt!" oder er kommt eben sofort an und will sauber gemacht werden, wenn er ´n Häufchen gemacht hat :-D Von daher denke ich, das Verstehen von seiner Seite ist da, dass er das eigentlich garnicht in der Hose haben sollte bzw. will.
Klar ist es geheizt, aber ich kann ihn ja nicht in der Wohnung nackig lassen, sonst macht er Laminat und Teppiche voll

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 10:29 Uhr

Bei uns ging es vollkommen daneben, mit Windel weglassen. Auch im Sommer- sie hat sich extrem dagegen gewehrt.

Also irgendwann Windel wieder drum- und siehe da- 2 Monate später kam es von ganz allein- von heut auf morgen, und sehr sicher.

Warte noch etwas, bei euch dauert es sicher nicht mehr lange!

Beitrag von simone_2403 08.11.10 - 10:33 Uhr

Hallo

Ich wünsche mir,das die Welt bunter wird #huepf

Ehrlich,wünschen kannst du dir was du willst,es funktioniert allerdings nur in geringem Maße.

Windeln kosten Geld,richtig aber solange meine Kinder es brauchen ist das eben so.10 Strumpfhosen am Tag,überleg dir mal welche Waschkosten auf dich zu kommen #schein

Ich finden den Ansatz "Windel weg weils Geld kostet" ehrlich gesagt bescheiden.Du setzt dich und auch dein Kind unnötig unter Druck,wenn dann nicht klappt kommt Frust auf beiden Seiten dazu und fertig habt ihr das Dilemma.

Mal ehrlich....gehst du bankrott wenn du bist nächstes Jahr im Sommer beide Kinder weiter windelst?

Gruß

Beitrag von dr.amatic 08.11.10 - 12:14 Uhr

Danke euch für eure Meinungen. Ihr habt sicher recht. Ich selbst will ihn auch nicht unter Druck setzen.
Zum einen sieht man eben bei anderen, dass die Kinder mit 3 Jahren trocken sind und man denkt, das muss so sein (die Mütter sind den Kindern auch den ganzen Tag mit Putzlappen hinterher gerannt und hatten voll den Stress mit "Pipiwegputzen").
Zum anderen sehe ich bei ihm die Ansätze, dass er anfängt zu begreifen, dass Mama und Papa eben auf die Toilette gehen und keine Windel brauchen. Er sagt auch, er will auf die Toilette, aber immer erst NACHDEM er in die Windel gemacht hat#aerger
Aber natürlich freu ich mich, dass er überhaupt schon das Interesse daran hat.

Beitrag von simone_2403 08.11.10 - 21:08 Uhr

Wenn er schon Interesse zeigt,dann versuchs,es kann nicht mehr als "in die Hose gehn" im wahrsten Sinne des Wortes #rofl

Den Knirpsen wird oftmals erst dann bewußt das da was falsch gelaufen ist wenn sie die nasse Hose spüren,DAS ist nämlich ein ganz anderes Gefühl als wenn die Windel nass ist.Die Windeln heutzutage sind mit "Trockenzonen" ausgestattet so das es die Knirpse recht wenig stört wenn die vollgepieselt ist,sie merken es kaum.Anders ist es,wenn die Hose nass ist.So waren die Windeln "damals" keine hightech Windeln sondern wenn da reingepieselt wurde wars unangenehm.Meine Älteste hab ich vor 21 Jahren noch mit Stoffwindeln gewickelt,andere hat sie nicht vetragen wegen den Bündchen.Sie war mit kanpp 3 sauber.Nina war ein "Spätzünder" Sie ist erst seit gut 5 Monaten tagsüber komplett trocken,Nachts gehts nicht ohne Windel.Egal,wenns noch nicht klappt dann eben später,sie hat Zeit ;-)

Versuch es,schimpf ihn nicht wenns "daneben" geht sondern versuch ihm nahe zu bringen das er schnell pfitzen muss wenn er "merkt" das er muss.Lass euch Zeit dabei und wenns nicht klappt dann eben wieder mit Windel,völlig egal ;-) Probiers mit Easy up ;-)


lg

Beitrag von dschinie82 08.11.10 - 12:59 Uhr

Probiers doch einfach mal aus, wenn ihr einen Nachmittag zu Hause seid. So haben wirs auch gemacht. Tim wollte dann keine mehr um haben und ich hab sie auch einfach weg gelassen. Als er dann natürlich eingepullert hatte, war es wohl so ecklig, dass er seit dem Bescheid sagt. Das ging dann wunderbar und nun ist er schon 2 Jahre und 1 Monat alt und seit gut 6 Monaten tagsüber trocken. Wenns bei deinem Finn noch nicht klappt, kannst du ja immer noch die Windel wieder um machen, aber du solltest es schon mal ausprobieren, ihn dann regelmäßig fragen, ob er pullern muss oder ihn einfach mal auf die Toilette setzen.

LG
Dschinie