Baby und Rythmus

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von hascherl84 08.11.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

hm, ich weis auch nicht.
Laura ist jetzt knappe 8Wochen.
Irgendwie oder doch hat sie ein Rythmus, ich weis nicht recht wie oder was Rythmus bei den kleinen ist.

Momentan sieht es jeden Tag so aus:

Also gestern letzte mal gestillt um 22.00Uhr ca.
Dann bis ich sie endlich dazu brachte mal die Augen zu schließen(wohl gemerkt, sie war schon soo müde kann nur nicht alleine einschlafen), wars kurz nach 23Uhr.
Hab sie dann ins Bett und sie schlief bis um halb drei.
Ich stillte sie und um halb vier waren wir wieder im Bett.

So.Da schlief sie bis um 5.00 dann fing sie das nörgeln an.
Ich neben ihr,mit schnuller, berührt, aber sie beruhigte sich nicht.
Dann hab ich sie auf die Brust gelegt, und da döste sie mehr oder weniger mal mit genörgel mal ohne.

Das ging bis um halb sieben so.:-(
Dann schlief sie wieder ein, und kam dann um halb acht zur regulären Stillzeit.

hm, sie trank aber nicht wirklich was sondern nuckelte und spielte nur rum.
Dann wurde sie wieder gnatschig, und sie gähnte. Ist ein sicheres Zeichen das sie müde ist. ok, in den Schlaf gehutschelt.
Von 9.00 bis jetzt schläft sie, aber eher unruhig als ruhig.

Irgendwie kostet mich das ganze so viel Kraft weil ich ja jeden Tag in der Nacht nicht mehr als 2bis 3Stunden schlafe.

Ich denke auch dass sie gerade auch in so einem blöden Schub steckt.
Sie schreit zwar nicht die Hütte voll aber sie ist sehr unruhig beim schlafen, trinkt nicht so wie immer, spielt eher rum, als zickt manchmal.

Zumindest hat sie es gestern das erste mal geschafft dass sie sich vom Rücken auf die Seite gedreht hat und wieder zurück.
Und die Laute die sich von sich gibt werden immer intensiver.

Wann habt ihr denn Rythmus bei euren Babys gehabt oder wartet ihr noch darauf??

lg Melanie +Laura 8Wochen

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 10:33 Uhr

#rofl Meine hatte keinen Rhytmus. Das heißt, der kam so langsam, als ich den Mittagsbrei eingeführt hab, vorher war da nicht viel. Außer, dass sie 21 Uhr am besten im Bett geschlafen hat, im Wohnzimmer sehr unruhig war.

Aber gerad das nächtliche Stillen hat sich immer ständig geändert, auch mit 1,5 Jahren noch!#cool Immer, wenn ich mich mal an was gewöhnt hab, hat sie alles umgeschmissen!

Beitrag von leni...86 08.11.10 - 10:46 Uhr

Moin,
bei uns ist das so: ich habe am freitag angefangen (war 21 uhr)mit dem schlafritual....sie war sehr müde und kam in der stube bei usn einfach nicht zur ruhe!ich hab sie dann hoch gebracht,sie noch mal gestillt gekuschelt usw. hatte nur einnacht licht an und hab ihr was vorgesungen!wir pucken unsere kleine immer weil sie damit gut und schnell zur ruhe kommt!es hat ne std oder so gedauert dann ist sie eingexhclafen und hat bis um halb 4 oder halb 5 geschlafen!dann gestillt und dann hat sie weiter geschlafen bis um 8 ca.

das gleiche haben wir am samstag auch gemacht (also jetzt jeden abend)nur das wir die letzten tage sie so um halb 8 hoch gebracht haben :umgezogen(nebenbei läuft ne spieluhr)bauch eingecremt dann zu ns in schlafzimmer da schläft sie noch ....gestillt gekuschelt und was vorgesungen!bis sie dann einschlief dauert es wieder eine std....und schläft dann bis 2 ca!außer gestern abend da ist sie gleich nach dem stillen eingeschlafen und hat bis fast halb 3 gepennt.....wir sind dann aber erst um 4 im bett gewesen. Dann hat sie bis kurz nach 7 geschlafen und ists eit dem hell wach!
also wenn wir sie nachts pucken schläft sie länger und ruhiger....mal sehen ob es so bleibt ;O)*hoff*


Tags über hat unsere auch keinen Rythmus

Beitrag von hascherl84 08.11.10 - 10:51 Uhr

Schön.
Pucken haben wir schon probiert aber sie mag das nicht.
Sie hat gerne ihr Hände frei da haben wir keine Chance.

da ist sie nur am schreien weil sie mit den Händen nicht aus kann.
Sie schläft ohne pucken dann schon besser.

Beitrag von corky 08.11.10 - 10:38 Uhr

also ich tippe mal auf den 8 Wochen Schub. Das wollen sie häufiger trinken etc. wenn du magst kannst du ja hier mal nachlesen das passt doch schon soweit zu schlaflosen Nächten :-)

http://www.babyernaehrung.de/Wachstumsschub/wachstumsschub

und zum anderen ist es einfach so das die ganz kleinen zwar schon einen Rhythmus haben aber das muss kein Tag/Nacht Rhythmus sein ;-) Soviel ich weiß haben die Kleinen erst ab ca. 3 Monaten überhaupt ein Gefühl für Tag und Nacht und bei vielen klappt es dann trotzdem nicht so #schrei

Mein kleiner (12 Wochen) hat vor ca. 2 Wochen von einen Tag auf den anderen plötzlich durchgeschlafen und einen festen Rhythmus seitdem.

also ich denke wie gesagt das ist nur der Schub und drücke dir die Daumen das er schnell vorbei geht #liebdrueck

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von hascherl84 08.11.10 - 10:40 Uhr

Ich danke euch. Das macht mir wieder Mut. hihi :-)))))9

lg Melanie

Beitrag von mike-marie 08.11.10 - 10:42 Uhr

Also mit 8 Woche hatten wir noch keinen festen Rhytmus. Das kam glaube ich erst so mit 5 Monaten.

Warum hast du sie nicht um 5Uhr gestillt anstatt sie mit dem Schnuller abzulenken?

Lg

Beitrag von hascherl84 08.11.10 - 10:47 Uhr

Ganz einfach. Sie hatte keinen Hunger. Wieso soll ich sie anlegen wenn sie keinen Hunger hat.
Hatte ich schon oftmals gemacht ,weils ja heisst es sei nicht nur Nahrungsquelle sondern auch eine Kuschelquelle.

Was ist dann aber das endeffekt vom Lied????

Sie dockt an und ab, reisst den Kopf hin und her und schreit.
Also wie bitte soll ich sie dann "schnullern"lassen an meiner Brustwarze?? #kratz

Beitrag von berry26 08.11.10 - 11:00 Uhr

Hi,

das ist bei meiner Kleinen bis heute so (5 Monate). Wir hatten auch schon Nächte in denen sie dauergestillt wurde während der Schübe. Also wirklich im halben Stundentakt.

Da meine Kleine bei mir im Bett schläft empfinde ich das aber als nicht so riesige Belastung wenn sie jetzt ca. 3-5 mal in der Nacht kommt. Wir werden beide gar nicht richtig wach und können danach sofort weiterschlafen. Wenn ich mir vorstelle ich müsste jedes Mal aufstehen und das schreiende Kind anlegen und dann warten bis sie wieder schläft....#schock#gaehn#heul
Warscheinlich hätte ich abgestillt und würde meinen Mann aus dem Bett scheuchen. :-p

Das unruhige Schlafen hat meine Kleine auch wenn sie kränkelt oder im Schub steckt. Das dauert aber meist nur wenige Tage.

LG

Judith

Beitrag von ryja 08.11.10 - 11:05 Uhr

Hi, gerade wollte ich so eine ähnliche Frage posten. Meine Kleine ist so alt wie dein Zwerg. Aber Laute gibt sie noch keine von sich und mit Drehen ist nix zu wollen. Die Ärmchen rudern wild hin und her.

Unterschied zwischen Tag und NACHT ist KEINER!!!

Beitrag von thalia.81 08.11.10 - 11:49 Uhr

Was erwartest du eigentlich von so einem kleinen Würmchen?

Schon der Satz hier:
*Zumindest hat sie es gestern das erste mal geschafft dass sie sich vom Rücken auf die Seite gedreht hat und wieder zurück.* #kratz

Das Wort "zumindest" macht den Satz irgendwie komisch. Als wäre das wenigstens mal was Positives, das das Baby macht. #schein

Meiner wird morgen 11 Wochen alt und dreht sich noch nicht vom Rücken auf die Seite.


Ich weiß aus anderen Postings von dir, dass du strikter Gegner des FB bist, aber ich bin mir fast sicher, damit wäre euch geholfen. Dann müsstest du zum Stillen nicht aufstehen, kannst sie, wenn sie an der Brust einschläft, einfach neben dich "schieben" und findest selber viel schneller zurück in den Schlaf.

Wieso hast du sie denn um 5Uhr nicht gestillt? #kratz ggf in den Schlaf gestillt?

Beitrag von hailie 08.11.10 - 12:59 Uhr

#kratz

Dein Baby schläft ganz normal. Es ist erst wenige Wochen alt und muss erst einmal richtig auf der Welt ankommen. Der Tag-/Nachtrhythmus wird sich in den nächsten Wochen noch einspielen.

Aber auch später wirst du mit Sicherheit noch mehrmals in der Nacht stillen müssen. Dein Posting klingt für mich irgendwie, als würdest du etwas anderes erwarten...

Du verlangst zu viel von deinem Kind! #aha

VG,
hailie