1 Schwangerschaft mit Puregon was danach

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sterni2008 08.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo Ihr,

bin mir jetzt nicht ganz sicher in welches Forum ich diese Frage stellen soll...VIelleicht könnt Ihr mir weiter helfen.
Ich wurde 2009 nach einer Hormonbehandlung mit Puregon schwanger. Habe PCO und überhaupt keine Periode. Jetzt überlege ich was ich nach meiner Schwangerschaft machen soll.
Würdet Ihr wieder die Pille nehmen oder Mönchspfeffer bis zum nächsten Kinderwunsch?

LG

Beitrag von bunny2204 08.11.10 - 11:49 Uhr

Hallo,

ich bin 2006 mit Puregon schwanger geworden. Danach hab ich die Pille genommen. Mein FA hatte mir das vor dem Puregon schon empfohlen, weil sich da der Hormonspiegel bei PCO einspielen kann.

Das hat bei mir allerdings nicht geklappt. Nach dem Absetzen sollte der Zyklus okay sien, aber ich hatte nur ständig Schmierblutungen. Wir haben dann wieder mit Puregon stimuliert und es hat wieder schnell geklappt.

Nach der Geburt meiner Tochter 2009 hab ich dann erstmal kräftig abgenommen, da unsere Familie komplett sein sollte. Offenbar hat sich durch die Abnahme (von 92 auf 68 kg) mein Zyklus reguliert und ich wurde unerwartete schwanger.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von aurelia1978 08.11.10 - 12:14 Uhr

Hallo, darf ich dich fragen nach wie vielen Stimu Zyklen du schwanger geworden bist? Hattest du noch nie eine natuerliche Mens?? Ich nein. Habe auch PCO und habe jetzt drei negative Stimu Zyklen hinter mir. Mache aber gerade eine Pause.

Gruss

Beitrag von lotosblume 08.11.10 - 13:03 Uhr

Ich bin 2008 mit Puregon SS geworden.

Nach der SS habe ich lange gestillt und erst mal gar nix genommen, in der Hoffnung, dass sich vielleicht von selbst was tut.
Aber auch nach dem Abstillen blieb meine Periode komplett aus...beim US wieder Zysten über Zysten.
Ich habe dann nach knapp 1 Jahr die Pille wieder genommen.

Wir sind für unser zweites Kind nach Absprache mit meiner FA direkt in die Kiwu - 2 Versuche Puregon und im April kommt unser 2. Kidn zur Welt.

Beitrag von sterni2008 09.11.10 - 10:23 Uhr

#stern Vielen Dank für Eure Antworten