Bin ich pervers?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Peinlich! 08.11.10 - 10:50 Uhr

Hallo,

seit längerer Zeit habe ich einen ganz bestimmten Fetisch, über den ich noch nie gesprochen habe weil es mir peinlich ist und ich denke das es auch nicht normal ist. Es geht um das Zusehen wie eine Frau vergewaltigt wird. Ich finde es nicht Geil wenn ihr richtige Schmerzen oder Schläge zugefügt werden oder sie blutet, aber das der Mann sich mit Gewalt nimmt was er will, macht mich total an.

Jetzt habe ich gestern mal im Internet rumgesurft nach solchen Filmen und nur solche gefunden die etwas kosten. Das bedeutet doch das es pervers ist oder? Bin ich mit dieser Neigung alleine?

Ach, und ich bin eine Frau!

Beitrag von no_go 08.11.10 - 10:53 Uhr

sorry ich bin wirklich nicht prüde und probiere auch gerne (fast) alles aus.
aber das finde ich -sorry- schon echt krass!

Beitrag von badguy 08.11.10 - 11:02 Uhr

Pervers bedeutet ja an sich verdreht und ja, ich glaube, das kommt ganz gut hin. Letztendlich sprechen wir von einer Straftat, das sollte man nicht vergessen. Kennst du den Film 9mm? Schau dir den mal an!

Wenn du nichts gefunden hast, hast du auch nicht richtig gesucht. Im I-Net findet man alles.

Beitrag von anonymouse 08.11.10 - 11:05 Uhr

Hallo,

nein, damit bist Du nicht allein. Eine Ex-Freundin von mir hatte ähnliche Bedürfnisse und Träume.

Dir geht es ja wahrscheinlich nicht um die Vergewaltigung selbst - sondern eben um die Dominanz des Mannes und die Unterwerfung der Frau. Das kann man wunderbar in Rollenspielen ausleben. Denn sehr viel ist dabei Kopfkino, es geht über Gesten, Blicke, Worte, etc.

Und nicht um Fesseln und eine nachgestellte Vergewaltigung. Vielleicht bei manchen, aber nicht immer.

Und auf keinen Fall solltest Du dich dafür schämen oder dir pervers vorkommen.

LG

Beitrag von Peinlich! 08.11.10 - 11:10 Uhr

Danke für deine Antwort. Das beruhigt mich schon etwas.

Es geht mir, wie du schon sagtest nicht darum das einer Frau so ein Schaden zugefügt wird. Ich habe auch selbst totale Panik davor vergewaltigt werden zu können. Deshalb habe ich sogar eine Phobie draussen alleine im Dunkeln zu sein und muss immer abgeholt werden.

Liebe Grüsse

Beitrag von gunillina 08.11.10 - 15:54 Uhr

Gut gesagt!
Es geht ja nicht um eine reale Vergewaltigung oder - noch schlimmer - einen Missbrauch an einem Kind.
Es geht um Macht bzw. um einen Machtverlust. Um das Sich-ergeben. Das Sich-unterwerfen. Und damit - für mich - auch um Hingabe. Und das ist etwas Schönes. Finde ich.
:-)

Beitrag von carrie23 08.11.10 - 11:10 Uhr

Ich denke es gibt ne Menge Menschen die darauf stehen und ob etwas kostenpflichtig ist hat nix mit "pervers" zu tun.
Ich denke nicht dass es dir um die "Vergewaltigung" geht sondern darum dass die Frau in dieser Rolle die Unterwürfige ist während der Mann im Bett den Ton angibt.
Niemand findet es geil wenn es wirklich um eine Vergewaltigung geht-hoffe ich zumindest.
Wenn ich mich irre sags mir, aber ich stehe auch darauf wenn mein Mann der dominante Part im Bett ist.

Beitrag von der Einen 08.11.10 - 11:36 Uhr

Hallo,
also zum ersten keine Ahnung was pervers ist. Aber ich finde es absolut schwachsinn wenn ich hier lese, das es ja eine Straftat ist...darf ich mir jetzt auch keine Horrorfilme mehr angucken, denn da kommen auch straftaten vor.#klatsch#augen#rofl
Bei mir ist es ähnlich, in meinem Kopf spielt sich so einiges ab.
Und ich denke bei mir liegt es auch daran das ich es beim Sex gerne mal etwas härter hätte, aber mein Mann ist da eher der Zurückhaltende und so richtig aus sich raus kann er halt nicht. Also muss sich viel im Kopf abspielen.
Geschlagen werden möchte ich allerdings nicht.
Aber zu ansehen oder einbilden ist es schon klasse.

So das ist meine Sicht.

LG

Beitrag von seelenspiegel 08.11.10 - 12:02 Uhr

An der realen erzwungenen Situation wird niemand etwas daran finden können, ausser er ist komplett krank im Kopf, aber die Fantasie an sich, findet bei sehr vielen Leuten Anklang....Frauen wie Männern, wobei ich behaupten würde, dass der Frauenanteil sehr viel höher ist und es rein gar nichts mit "pervers" zu tun hat, sonst gäbe es auch nicht so viele Rollenspiele, die in diese Richtung gehen.

Über Google solltest Du eigentlich ausreichend Filmmaterial dahingehend entdecken.

Beitrag von sehr erotisch 08.11.10 - 12:06 Uhr

als 3 jährige wurde ich sexuell mißbraucht von einem familienmitglied (nicht vater!!!!!!) und als 19 jährige wurde ich nachts im park vergewaltigt und fast ermordet.
ja, ich muss sagen, erotik pur!

ich wünsche eigentlich niemandem etwas schlechtes. aber da du das ja geil findest, wünsche ich dir mal eine vergealtigung. mal schauen ob es echt so geil ist wie du es dir vorstellst!

vielleicht denkst du ja während deiner vergewaltigung mit anchließender fast tötung an dich und deinen thread....

viel spaß und viel erotik wünsch ich dir!

Beitrag von Peinlich! 08.11.10 - 12:11 Uhr

Das dir sowas passiert ist, tut mir sehr Leid!

Wenn du aber meine Kommentare gelesen hättest, würdest du wissen das es mir nicht darum geht, das einer Frau etwas schlimmes passiert. Im Gegenteil....Vor einer echten Vergewaltigung habe ich sogar sehr grosse Angst.

Deshalb würde ich es nie einer Frau wünschen. Danke das du es getan hast.

Verständnislos...

Beitrag von sehr erotisch 08.11.10 - 12:16 Uhr

ich wünsche es eigentlich niemandem. bin ein sehr harmonie bedürftiger mensch der streit absolut nicht leiden kann.


wir können ja gerne tauschen :-( du bekommst meine erfahrungen und damit mein trauma und ich dein leben, ok?

Beitrag von gunillina 08.11.10 - 16:03 Uhr

Es geht dabei um etwas ganz anderes. Nicht darum, dass einem Menschen etwas ganz Existenzielles (die Würde, der Respekt) genommen wurde, ohne dessen Zustimmung.
Es geht vielmehr um die absolute Hingabe, die manche Menschen gern derartig ausleben, als dass sie sich (als einfaches Beispiel) fesseln lassen, sich gern machtlos fühlen, sich (vorübergehend) gern benutzt fühlen.
Dennoch hat es in dem Moment absolut nichts mit einer Vergewaltigung zu tun. Denn es geschieht immer mit der Zustimmung beider Beteiligten. Und endet nicht darin, dass das eine Leben zerstört wurde. Sondern im besten Fall in einem erfüllten Höhepunkt für beide.
Ich hoffe, du verstehst, was ich meine?
Gern auch via VK, dann erzähl ich dir mehr. Nein, ich bin nicht die Ausgangsschreiberin, ich schätze mich nicht als pervers ein.
L G
G

Beitrag von denkeso 08.11.10 - 12:15 Uhr

Sie meint NICHT eine echte vergewaltigung das hat sie aber auch geschrieben.Kann trotzdem verstehen das dir dieser Thread nahe geht, nachdem was du erlebt hast. Aber hättest du richtig gelesen dann hättest du dir so eine Gemeinheit echt ersparen können.Sowas wünscht man niemanden das müßtest du am besten wissen!

Beitrag von carrie23 08.11.10 - 17:29 Uhr

Sorry aber du spinnst.
Es tut mir ja leid was dir passiert ist aber das hat rein gar nichts mit ihren Fantasien zu tun und der Großteil der Opfer sexueller Gewalt, mich eingeschlossen, finden daran GAR nichts.
Es ist ein Unterschied ob sie einen dominanten Sexualpartner will oder ob sie eine richtige Vergewaltigung geil findet was sie ja bereits verneint hat.

Beitrag von scrollmirnennamen 08.11.10 - 22:15 Uhr

Danke.
Du sprichst mir aus der Seele.

Beitrag von rechthastdu! 08.11.10 - 21:51 Uhr

dem ist nichts hinzuzufügen! #pro
grausam was dir passiert ist! #schmoll

Beitrag von denkeso 08.11.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

also ich denke mal du meinst damit nicht die eigendliche vergewaltigung sondern die dominanz des mannes der sich einfach das von dir holt was er will ohne dir weh zu tun und ohne böshaftigkeit wie bei einer vergewaltigung.

es gibt ja auch männer die stehen drauf wenn Frau sich ein bißchen "wehrt" (natürlich gespielt..), dann ihr ehände festhalten..aber alles im Rahmen...wie gesagt. Ich hatte mal einen der sagte zu mir weil ich nicht wollte: Kannst du jetzt mal 2 Minuten still halten? ich muß sagen das hat mich dann doch angetörnt...oder wie gesagt wenn er meine Hände aufs Bett drückt...
hat schon was...

Aber eine echte vergewaltigung geil zu finden fände ich schon pervers und abnorm..aber ich denke das meinst du auch nicht

Beitrag von eveningangel 08.11.10 - 12:37 Uhr

Also wenn man das so liest wirkt es schon etwas extrem, aber es gibt einige vorleiben die ich als extrem bezeichnen würde.

Auch schmerzen gehören für einige Leute zur Sexualität, SM, Bondage z.B

Könnte es sein das du einfach gerne selbst härter beim sex angefasst werden möchtest ?

Vielleicht ist dir das auch noch nicht bewusst und du musst dich da noch finden, wenn man so was gerne sieht hat es sicher etwas mit den eigenen vorlieben zu tun.

Gruß Angel

Beitrag von mini-sumsum 08.11.10 - 13:15 Uhr

Hi,

viele Frauen haben "Vergewaltigungsfantasien". Das finde ich also nicht wirklich pervers.

In meinen Augen geht es dabei auch nicht um eine "Vergewaltigung" im eigentlichen Sinne, sondern um sehr dominantes Verhalten des Mannes in dem Moment.

Ich z.B. mag es in der Realität auch sehr gerne, wenn mein Freund sich "zwischendurch einfach Mal nimmt, worauf er Lust hat, ohne Rücksicht auf mich zu nehmen".... Ich finde auch das nicht pervers; er weiß, dass ich es mag, und er steht drauf. Also leben wir es aus. Außerdem siehtr der Sex bei uns auch ganz und gar nicht immer so aus.

LG
mini-sumsum

Beitrag von schnuckiline 08.11.10 - 15:47 Uhr

So ganz selten ist das wohl nicht....
Geht es dir wirklich um "Vergewaltigung" oder um Sexszenen, wo die Frau "richtig hart rangenommen" wird ??? Solche Filme findet man in den einschlägigen Seiten (z.B. You*orn), einfach ein bisschen nach suchen. Da ist ja nix schlimmes dran...

Beitrag von gunillina 08.11.10 - 15:51 Uhr

Es gibt kaum eine Neigung, mit der der Mensch allein wäre.
Würdest du auch gern so genommen werden, wie du es dir gern ansiehst?
Ich finde deine Neigung nicht pervers, nein. Ich verstehe dich.
Unterwerfung ist toll. Machtlos sein auch.

Beitrag von sandycheeks 08.11.10 - 18:27 Uhr

Nein mit einer solchen Neigung bist Du ganz sicher nicht alleine, das sind die ganzen Päderasten ja auch nicht davon gibts ja auch reichlich.

Aber nur weil es noch mehr Menschen mit verqueren Sexphantasien gibt, heißt das nicht das es unbedingt "normal" sein muss.

So ganz leicht unrund läufst Du schon.

Weißt Du auch warum? Na ich werds Dir mal verklaren:

Wenn Du selber Vergewaltigungsphantasien hättest, also sagen wir mal davon träumst, selbst animalisch richtig "genommen" zu werden, würde ich sagen "Ok wems gefällt.".

Du aber möchtest gerne zugucken wie anderen Frauen Gewalt angetan wird. Das ist pervers, gar keine Frage.

Beitrag von nachtsimpark 08.11.10 - 21:49 Uhr

lauf nachts allein durch den park o.ä. - da findest du bestimmt deinen meister!

Beitrag von genau! 09.11.10 - 08:04 Uhr

mal schauen obs dann immer noch geil ist!

  • 1
  • 2