Essensproblem

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von girl.next.door 08.11.10 - 11:05 Uhr

Hallo erstmal,

meine Tochter ist 21 Monate und isst Morgens und Abens sehr schlecht. Sie will nur trocken Brot essen. Da knabbert sie bisschen dran rum und das wars. Mittag isst sie sehr gut.

Ich hab schon aufgehört ihr zwischendurch was zu geben (ausser ihre Äpfel), dass sie abens ordendlich isst. Das geht schom seid einigen Monaten so und langsam mach ich mir doch Sorgen. Ich hab ihr auch schon alternativen angeboten, die möchte sie aber nicht.

Woran könnte das liegen?

#danke
LG
g.n.d

Beitrag von pegsi 08.11.10 - 11:07 Uhr

Möglicherweise hat sie da einfach keinen Hunger. :-D

Wenn Deine Kleine nicht untergewichtig und gefährdet ist, dann lass sie. Es gibt eine ganz einfache Regel, mit der man nichts falsch macht:
Die Eltern bestimmen, was es gibt, das Kind bestimmt, wieviel es ißt. Ein gesundes Kind holt sich, was es braucht am besten ohne Druck. :-)
Vertrau ihr einfach, sie weiß am besten, was für ihren Körper gut ist! (Jedenfalls so lange sich die Eltern nicht zu viel einmischen...)

Beitrag von girl.next.door 08.11.10 - 14:05 Uhr

Danke für deine Antwort.

Meine Angst ist dabei, sie isst abens nichts. Ich mag es nicht übers Herz bringen sie hungrig ins Bett zu bringen. Dann isst sie zum Frühstück ja auch so gut wie nichts, erst wieder zum Mittag im Kindergarten.

Ich fühl mich dabei einfach nicht wohl.

Aber du hast reecht, solange meine süsse sich so wohl fühlt.

LG

Beitrag von kathrincat 09.11.10 - 16:48 Uhr

kein hunger? mach dir keine gedanken,so was ist doch normal für kiinder