Kein Fernseher, wer noch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lara84 08.11.10 - 11:06 Uhr

Hallo,

ich wollte eigentlich mal fragen, da immer wieder die Diskussion auftaucht wieviel ein Kind fernsehen darf, ob es hier auch Familien gibt die einfach keinen Fernseher haben?
Ich hatte als Kind schon keinen und habe mir später auch noch nie einen angeschafft. Und jetzt als Familie brauchen wir echt keinen, ich wüsste gar nicht wann ich Zeit zum Fernsehen hätte... Klar wir schauen auch mal DVDs, aber mein Sohn hat noch nie irgendwas angeschaut. Und später werde ich mir auch ein paar DVDs für ihn anschaffen (die Filme von Astrid Lindgren z. Bsp. die finde ich ganz toll), die darf er dann ab und zu mal anschauen wenn er krank ist oder so. Aber so zum Alltag soll das Fernsehen bei uns nicht gehören...
Aber irgendwie habe ich das Gefühl es gibt nicht viele hier oder?

Liebe Grüsse,

Lara & Paul (14 Monate)

Beitrag von pegsi 08.11.10 - 11:09 Uhr

Ich würd mich ohne Abendschau und Tagesschau nicht wohl fühlen. Zum Zeitunglesen fehlt mir einfach die Zeit, da nehme ich die Info-Häppchen gerne abends aufbereitet zu mir. ;-)

Das heißt allerdings nicht, daß meine Tochter täglich stundenlang vorm TV sitzen kann. Wir machen ab und zu mal das Sandmännchen an - das sie in der Regel einen feuchten Dreck interessiert. *lach*

Beitrag von ea73 08.11.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

so ganz ohne fände ich doof, allerdings finde ich es genauso doof Kleinkinder fernsehen zu lassen, auch wenn es nur wenige Minuten sind.

VG, Andrea

Beitrag von murze 08.11.10 - 11:17 Uhr

Da hast du wohl recht. Wir haben zwar einen, der läuft aber nur für den Sandmann. Ehrlich gesagt,haben wir keine Zeit um fern zu sehen. Wir sind im Normalfall um fünf zu Haus und dann gibt es dort einfach zu viel interessante Dinge: Bücher, Spiele, Autos, Trampolin, Buddelkasten, See, Laufrad, Hund.
Wir waren gerade auf der MuKi-Kur, 3 Wochen ganz ohne, zur Sandmannzeit haben wir uns den Sonnenuntergang an der Ostsee angeschaut.
Aber der Nachteil ist auch nicht ohne. Wenn einer von uns mal krank ist, wäre TV eine gute Unterhaltung. Das funktioniert leider gar nicht, dann höre ich "Mama, können wir das mal aus machen?"... schmunzel
Ich hörte mal eine Diskussion im Kiga darüber. Es gab da mal eine Erzieherin, die wollte gern dort einen aufstellen, der wurde dann irgendwann gekündigt. Das wäre ein Grund zum Wechseln.
Bin gespannt auf die Reaktionen auf deine Disskussion... Grüßchen

Beitrag von doris72 08.11.10 - 11:20 Uhr

Hallo Lara,

ich könnte ohne TV nicht, das gebe ich zu. Ich bin aber auch schon mit TV aufgewachsen. Von daher ist das Gewohnheit und gehört irgendwie dazu.

So halte ich es auch bei meinen Kindern. Der Fernseher spielt nicht die Hauptrolle, aber er ist im Alltag dabei.

Paul schaut noch nicht viel TV. Er spielt lieber...:-D

LG von Doris

Beitrag von sonnepur 08.11.10 - 11:24 Uhr

Hi!

Wir haben einen Fernseher und Hannah darf auch mal Fernsehen. Ab und an, dann ist das für sie ein großes "Erlebnis".

Ich gucke abends zum Abschalten ne Stunde irgendwelche Serien o.ä., ab ca. 21.15 Uhr, wenn Hannah im Bett ist.

Jeder wie er mag denke ich.

LG
Sonnepur

Beitrag von spyro82 08.11.10 - 11:32 Uhr

Hey...

also wir haben einen Fernseher,und meine Kinder dürfen VIEL Fernsehen gucken!Da stehe ich zu und gut!

Die meisten die hier schreiben haben doch einfach nicht den Arsch in der Hose das zuzugeben!#augen

Ich kanns manchmal echt nicht mehr hören,mein Kind darf kein Fernsehen gucken und auf gar keinen Fall Süßigkeiten essen,nur Obst und Gemüse und Vollkornprodukte!Wers glaubt!#rofl

Naja wie gesagt,OHNE Fernsehen,PC ect geht bei uns gar nicht,will ich auch gar nicht!Die Kinder dürfen ihre Serien gucken und/oder DVDs...die kleine guckt da überhaupt nicht hin,auch wenn der den ganzen Tag dudelt!Ist eben auch manchmal nur Geräuschkulisse!


So,und jetzt schmeißt meinetwegen wieder mit euren Steinen!!!:-p

Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von muffy83 08.11.10 - 11:41 Uhr

Huhu,

ich schmeis nicht mit Steinen, weil es bei uns genauso ist wie bei dir.

Mein kleiner darf auch mal Tv gucken. Er läuft zwar nicht den ganzen Tag ber er ist halt auch mal an wenn der kleine da ist.
Er darf auch seine sendungen anschauen und dabei etwas süsses essen :-)

Lg

P.s: jetzt werden wir gleich gesteinigt :-P

Beitrag von spyro82 08.11.10 - 11:55 Uhr

Die ganz kleine guckt ja nicht mal...selbst meine mittlere guckt nicht wirklich hin,selbst WENN ein Trickfilm läuft,aber mein Grosser ist ne echte Fernseheule,und warum sollte ich es ihm verbieten?#kratz

Für ihn ist das die totale Entspannung vom Alltag,da taucht der richtig in seine Welten und ist dann auch nicht mehr ansprechbar!:-p


Aber wie gesagt,wenn wir zu Hause sind läuft der TV eigentlich immer,wenn die Kiddies was gucken möchten (ich erlaube natürlich nicht alles...) dann dürfen sie!Und wenn nicht läuft auch mal ein Musiksender ect!:-)


Glg,und schön das es noch gleichgesinnte gibt,die sich trauen es hier zuzugeben!#liebdrueck

Beitrag von miriamj1981 08.11.10 - 11:57 Uhr

Hallo!

Unser Kleiner ist zwar noch nicht da, aber bei uns wird es genauso ablaufen.

lg Miriam

Beitrag von sonja026 08.11.10 - 12:14 Uhr

ach bei uns läuft er auch so nebenbei sonst ist es mir einfach zuuuuu ruhig aber mein sohn interessiert es nicht ich finde es nicht schlimm er darf wenn man es verbietet is ja soi das sie es unbedingt wollen wenn sie dürfen interessiert es sie e nicht lg

Beitrag von emma81 08.11.10 - 12:25 Uhr

Hey,

bei uns siehts genauso aus. Er läuft zwar nicht den ganzen Tag, aber doch recht viel.
Morgens darf Manuel seine 2-3 Serien schauen, und wenn wir dann vom Spielplatz oder so wieder heimkommen, dann schau ich auch als was, oder er darf schauen.
Ich schau natürlich schon was dann kommt, aber er läuft auch oft nebenher, und es interessiert ihn gar nicht.
Ich bin aber auch so aufgewachsen und mir hats nicht geschadet.

Ich denk hier immer nur, man ist so stolz drauf, daß das Kind kein fernsehen darf, aber die Mama sitzt vorm Computer.

LG Susanne

Beitrag von spyro82 08.11.10 - 12:28 Uhr

Haha...

ja genau so ist es!!!#rofl


lg

Beitrag von moppelmops2 08.11.10 - 11:57 Uhr

Hallo,

ich melde mich mal.
Wir haben einen, der steht in einem Raum, in dem ich mit meinem Sohn eigentlich nie bin. Mein Sohn war in seinem Leben (25 Monate) in der Summe ca. 50 min. in einem Zimmer, in dem ein Fernseher lief (Bundestagswahl, mal bei den Omas) - hat ihn nicht interessiert.

Wir lesen und spielen viel, er ist sprachlich weit für sein Alter, er vermisst die Flimmerkiste bisher nicht (sollte er es tun, wird er auch etwas gucken dürfen) und ich auch nicht. Fernsehen gehört für mich einfach nicht zum Alltag, ich nehmen meine Infos aus dem I-net und lese halt viel.

Aber jeder, wie er mag

Gruß, der Mops

Beitrag von ready_manu 08.11.10 - 12:15 Uhr

Also, ganz ehrlich: wir sehen nicht viel Tv und wenn, dann nur wenn unser Kleiner im Bett ist. Das hat jetzt aber nichts damit zu tun, dass ich es so super schlimm fände wenn er mal was im TV sieht, sondern dass ich nicht in Ruhe was gucken kann weil Raphael mich ständig zum spielen braucht.

Ganz ohne Fernseher finde ich auch nicht gut. Macht ein Kind dann spätestens in der Grundschule zum Außenseiter. Solange alles mit Maß gemacht wird ist es doch völlig ok, wenn Kinder mal eine Sendung, die Ihrem Alter entspricht gucken, oder mal was Süßes naschen.

Wir durften als Kind auch Fernsehen und es hat mir nicht geschadet. Und wir haben trotzdem sehr viel Draußen unternommen und zusammen gespielt. Man muss ja nicht immer gleich so diktatorisch auftreten....

Beitrag von schwilis1 08.11.10 - 12:16 Uhr

wir haben einen Fernsehr. klar. er läuft wenn gzsz zeit ist ob der kleinen nun wach ist oder nicht. ihn interessiert der fernseh nicht. udn ich hock meistens mit ihm am boden und spiel (der papa ist hier der gzsz fan)

manchmal denk ich schon so ohne Fernseher wäre schon nciht schlecht. man hat dann bestimmt viel mehr zeit für andere Dinge. aber mein Hirn freut sich auch mal wenn es einfach nur beblubbert wird... und mal ne pause machen darf. anstatt immer nur 20 ice`s durchrasen zu lassen

Beitrag von duck77 08.11.10 - 12:17 Uhr

Hi,

ich bin auch ohne aufgewachsen und mich nervt das Teil ehrlich gesagt eh nur. Hatte in meiner letzten Beziehung einen Fernseher udn ich muss sagen, dass es einfach nur reine Zeitaverschwendung ist.

Wir hatten bis vor kurzem überhaupt keinen, jetzt haben wir so ein Ding das mit integriertem DVD-Player ist und wir benützen nur den DVD Player. Ich habe noch nie ferngesehen, seit wir das Ding gekauft haben.

Unsere Kids werden dann auch DVDs gucken können, und wenn sie älter werden und vor lauter Gruppenzwang die eine oder andere Serie sehen MÜSSEN, dann bitte... aber zum Alltag wird das bei uns nicht gehören.

LG
Yvonne

Beitrag von schwilis1 08.11.10 - 12:17 Uhr

was mir aber noch einfällt. wir haben im verwandschaftskreis ne Frau die hatte nie nen fernsehr. jetzt ahben sie 5 kINDER und sind manchmal gott froh über den fernseher :D

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 12:33 Uhr

Ich find es gut, wenn Leute das so handhaben- bis zu einem gewissen Alter. Spätestens im Grundschulalter gibt es aber sonst Probleme.

Klar MUSS ein TV für Kids nicht sein, aber jeder so, wie er will.

Scarlett darf TV schauen. Weil wir es auch tun- bzw. der Papa. Ich ernähr auch mein Kind gesund, aber sie darf naschen, weil wir es tun. Das heißt, ich würd meinem Kind kein anderes Leben vorspielen, als ich es eigentlich selbst lebe! Und da mein Männe den TV liebt (ich den PC- aber das ist ja nix anderes), darf auch sie hin und wieder schauen.

Nicht alles, meist DVD. Manchmal auch täglich, kommt drauf an! Wenn sie auf dem Topf sitzt (sie sitzt gerne und lange) und ich Abendbrot vorbereite ect. ect.... Wenn sie krank ist, darf sie auch länger schauen!

Es muß eben ins Leben passen! Und sie ist sprachlich extrem weit, darum brauch ich mir deswegen keine Sorgen machen!;-)

Da ihr anscheinend kein TV schaut, paßt es doch in euer Leben, dass euer Kind das auch nicht tut!

Beitrag von ballroomy 08.11.10 - 12:47 Uhr

Wir haben auch keinen Fernseher und wollen auch keinen.

Wenn wir mal was gucken, dann auf DVD. Ist aber extrem selten, da Vincent zurzeit spät schlafen geht.


Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von simone_2403 08.11.10 - 12:55 Uhr

Hallo

Nein es gibt nicht viele die das TV so konsequent verhindern und ich muss sagen,das ist auch gut so.

Man kann die damalige Zeit definitiv NICHT mit der heutigen vergleichen.Als ich Kind war, gab es 6 TV Programme ARD,ZDF Bayern,Hessen,Südwest und DDR. In den Ferien lief das "Ferienprogramm",die kleinen Strolche Pipi Langstrumpf oder brandneu.....Biene Maja #verliebt. Wir schauten Fern.....aber im Grunde waren wir mehr draussen,beim baden oder zu Freunden unterwegs als das wir uns vor die Kiste gesetzt haben.Das gabs eigentlich nur bei schlechtem Wetter. Wir "brauchten" das irgendwie nicht und lernten so scheinbar doch irgendwie einen gesunden Umgang mit dieser Art von Medium umzugehen.

Heutzutage wird alles viel zuviel thematisiert.Da wird gegackert wenn das Kind bei Oma mal nen Blick auf den TV erhascht,wo man ih selbst doch so sehr verpöhnt.

Hinzu kommt....irgendwann geht es nicht mehr ohne.Der heutige Einfluss ist so stark,das man sein Kind garnicht gänzlich davor abschirmen kann (wozu auch) Leon geht jetzt in die 1. Klasse,sie haben 2 Std die Woche "unterricht" am PC,in der damaligen Zeit undenkbar,heute Gang und Gebe.

Was ich damit sagen will......der "gesunde Umgang" mit diesen Medium machts doch eigentlich.Ich möchte nicht abstreiten das es Eltern gibt die ihre Kinder vorm TV "parken" aber so what...auch das ist deren Ding und ich muss es ihnen ja nicht gleich tun.

Ausserdem....worin liegt denn der Unterschied zwischen DvD und TV....im Grunde gibt es da keinen.Es ist mediale berieselung von aussen.Ob TV oder DvD,ICH als Mutter entscheide was mein Kind sehen kann/sollte und was nicht.

lg

Beitrag von amadeus08 08.11.10 - 13:22 Uhr

ich finde es völlig okay, wenn Du das so siehst!
Wir haben einen Fernseher, der im Sommer nur bei sehr schlechtem Wetter, im Winter aber schon abends ab und an läuft. Inbesondere sind uns Tagesschau oder Heute Journal etc, wichtig, weil wir beide kaum zum Zeitung lesen kommen. Ab und an schauen wir auch gerne Natursendungen, weil wir einen großen Fernseher haben und das da einfach super ist. Nur hin und wieder schauen wir mal einen guten Film, wenn mal ein guter kommt. Leider ist das selten geworden..........und ich schaue Fußball, wenn die Nationalmannschaft spielt oder wenn mein Verein interational spielt, aber halt immer voraus gesetzt unser Kleiner schläft schon.
Später wird er natürlich einige Kindersendungen sehen dürfen, wenns denn mal sein "muss", aber nicht stundenlang vor dem Fernseher.
Ganz ohne Fernseher würde ich jetzt nicht befürworten, weil wir in der Klasse Zwillinge hatten, die hatten auch keinen Fernseher und da gings dann schon los, wenn wir von der Schule aus was sehen mussten, dann mussten die immer von den Eltern irgendwie zu anderen Schülern gebracht werden und sie waren ab und zu sehr ausgeschlossen, weil die Gespräche sich nunmal auch um irgendwelche Fernsehsendungen drehten, aber wie gesagt, wenn Ihr das so macht finde ich es auch gut.
Ich kann viele nicht verstehen, die den Fernseher den ganzen Tag als Berieselung laufen lassen. Es ist gerade wieder in Studien nachgewiesen worden, dass viele Kinder inzwischen Sprachprobleme haben, weil zuhause dauernd Fernseher und Radio laufen und die Kinder sich vor allem als Baby oder Kleinkind mit Reizüberflutung nicht auf die Worte der Eltern konzentrieren können, zumal dann schon per se weniger gesprochen wird.
Lg

Beitrag von nepumuk2009 08.11.10 - 13:24 Uhr

Hallo und eine Frage zu Anfang wie schafft Ihr alle ohne Fernseher DVD zu sehen. Irgendwo müssen die auch abgespielt werden ?
Also wir haben sogar 2 einen im Wohnzimmer und einen im Dachzimmer.
Wir schauen, da wir beide arbeiten nur abends wenn das Kind im Bett ist.
Und falls er doch mal früher an ist intressiert es mein Kind nicht die Bohne,
außer wenn Hunde zusehen sind.
;-)

Beitrag von lina007 08.11.10 - 13:25 Uhr

Also :-): mein erster Sohn hat bis zu seinem dritten Geburtstag kein TV geguckt, obwohl wir einen haben. Seit er drei ist, schaut er regelmäßig ausgewählte DVD-Folgen (Biene Maja, Bob der Baumeister, Petersson und Findus etc.). Nicht täglich, aber im Schnitt gerechnet etwa 30 Minuten am Tag. "Normales" TV guckt er nicht, weil er noch nicht darf. Und trotzdem merke ich, dass er wie seine Kindergartenfreunde so gerne auch mal irgendwelchen schaurigen Gestalten beim Kampf zusehen würde. Und ich fürchte, das werde ich auch nicht mehr besonders lange unterbinden können.

Sein Bruder wird im Januar zwei und guckt noch kein TV, weil der nur läuft, wenn der Kleine schläft oder unterwegs ist. Aber sicherlich wird es irgendwann so sein, dass er früher anfangen darf Filme oder Folgen zu gucken, die sein großer Bruder in dem Alter nicht sehen durfte.

In Maßen finde ich das alles ok, es sollte eben nur von den Eltern sorgfältig ausgewählt und dem Alter entsprechend sein.

LG Lina

Beitrag von tykat 08.11.10 - 13:56 Uhr

Wie guckt ihr denn DVD`s ohne Fernseher...?#kratz

  • 1
  • 2