Hab solche Angst vorm KS *laaaaaaaaang*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die-caro 08.11.10 - 11:07 Uhr

Hallo Mädels #winke

Ach mensch mich plagen seit Tagen diese Ängste vor einem KS.
Es steht noch nicht fest ob einer gemacht werden muss aber ich hab solche Angst davor das ich mich jetzt schon verrückt mache #zitter

Zur Vorgeschichte: Als ich 16 war also vor 5 Jahren war ich bei einem Ortophäden in Behandlung weil ich eine "schnappende Hüfte" hatte (nennt sich irgendwie "coxa saltan" oder so #kratz)

Der meinte damals zu mir: "Na wenn sie mal ein Kind auf natürlichem Wege zu Welt bringen möchten dann wird das sicherlich schwer, das muss schon ein ganz kleines Kind sein dann "

Damals war mir das egal das er sowas sagte soch jetzt garnicht mehr so #augen

Meine Hebamme hat für mich einen Termin ausgemacht zum Becken ausmessen in meiner Wunschklinik und meinte das ich den Befund von damals doch mal raussuchen soll wenn ich den noch habe. Gesagt getan.
Und was steht da als Befund:

"Es ist zu hoffen, das dass sehr schmale becken bei sexueller ausreifung doch noch breiter wird" #schock

Na tolle Wurst hab ich mir gedacht, weil sooooo viel ist da nicht mehr passiert an meinem Becken, also ich kann da keinen Unterschied feststellen.

Ich werd nun sehen was am 17.11 bei der Untersuchung rauskommen, eventuell wird ein MRT gemacht werden müssen. Ist das denn schädlich fürs Baby? Wie würdet ihr entscheiden wenn die Ärzte sagen "es könnte knapp werden" oder "man würde erst unter der Geburt sehen ob der kleine da durchpassst". Würdet ihr dann auf einen geplanten KS bestehen? Oder würdet ihr es versuchen auf natürlichem Wege?

Ich hab Angst das, dass dann vielleicht in einem Not KS endet, das wäre ja für mich der absolute supergau #heul

Liebe Grüße

Caro + Paul im Bauch #verliebt (ET - 22)

Beitrag von jeanettestephan 08.11.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

also wenn mein FA mir sagen würde, dass es mit einer spontanen Geburt eher schlecht aussieht, dann würde ich lieber den KS vorziehen. So ein Notkaiserschnitt ist glaube ich nicht fein. Was ist wenn es doch nicht "passt" und es deinem Kind unter der Geburt plötzlich schlecht geht, ich glaube nicht das du das möchtest.

LG

Jeanette mit Babygirl inside (31.SSW) #blume

Beitrag von butter-blume 08.11.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

hm, das ist ja irgendwie alles Mist!
So genau kann man doch gar nicht vorhersagen ob das Baby "durch passt". #kratz Selbst, wenn es heute noch geht, der Kopf wächst ja auch jeden Tag ein bisschen weiter.

Auch wenn ich meinen KS doof fand, bei einer medizinischen Gefahr für Kind oder Mutter würde ich einen machen lassen... es ist nicht schön, und es ist irgendwie unnatürlich, aber so richtig "schön" ist ja ne normale Geburt nun auch nicht.

Ich würde wahrscheinlich den sicheren Weg wählen und nen KS machen lassen. Dann hast du eine Sorge weniger!

Butter#blume

Beitrag von mike-marie 08.11.10 - 11:17 Uhr

Hm schwierige Situation.
Ich kann nur von mir sprechen, ich hatte eine Einleitung die im KS geendet ist (kein Not-KS)
auch wenn der KS für mich sehr schlimm war so bin ich im nachhinein doch froh das ich es versucht habe und meine Tochter durch die wehen wenigstens gut auf die Entbindung vorbereitet wurde.
Ich glaube wäre ich in deiner Situation würde ich eine normale Entbindung (wenn die Ärzte es "gestatten") versuchen. Du wirst dich sonst immer fragen ob es nicht auch ohne KS geklappt hätte und wenn du ein 2. Baby willst dann stehst du in der nächsten Ss wieder vor der Frage ja oder nein.

Lg

Beitrag von mami-3004 08.11.10 - 11:30 Uhr

Hey Caro

Vor einem KS brauchst du keine Angst haben .
Im April 2007 wurde mein erster Sohn per KS geboren weil er nicht weit genug im Becken saß mit seinem Kopf da war es nicht schlimm .

Am 25,10,2010 wurde bei mir ein Not KS gemacht da die Herztöne schlechter wurden .Unser zweiter Sohn hatte die Nabelschnur um den Hals .
So ein Not KS finde ich ist wesentlich schlimmer da das hoffen und bangen ist
ob es den kleinen gut geht .

Wenn die Ärzte dir sagen das es ein KS werden muß macdir nicht so viele Gedanken es ist dann ja nur zu Eurem ( Deinem und deinem Kind ) besten
Ich wünsche Dir alles Gute .

Gruß Sandra mit Joel und Jannes #winke