Frage zu ES???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mafiene 08.11.10 - 11:36 Uhr

Hab ne Frage zum ES....hatte meinen im letzten Zyklus am 21. Zyklustag und dementsprechend hatte ich dann auch einen verlägerten Zyklus um 3 Tage.
Wie ist dass bei Euch so? Die Zeit des ES kann doch auch mal varrieren oder? Das heißt er könnte auch mal einige Tage vorher kommen?! Oder kann man immer davon ausgehen, dass der ES dann so um den 20. 21. Zyklustag bei mir kommt?
Normalerweise habe ich eine Zykluslänge von 32/33 Tagen. Beobachte das noch nicht so lange von daher habe ich noch kein Gefühl dafür.

Wer weiß Rat?

Dankeschön.

LG Mafiene#winke

Beitrag von sannyeagle 08.11.10 - 11:40 Uhr

Es ist unterschiedlich, wann der ES ist. Bei manchen ist der Zyklus regelmäßig und man kann die Uhr danach stellen. Aber meist variiert der ES. Das ist normal und muss dich nicht verunsichern.

Beitrag von mafiene 08.11.10 - 11:42 Uhr

Supi danke für Deine Antwort. Dann warte ich einfach ab wie es sich diesen Monat entwickelt - stehe nämlich gerade wieder am Anfang - Mens gerade zuende :-[

Drück mir die Daumen das es klappt
#liebdrueck

Beitrag von sannyeagle 08.11.10 - 11:43 Uhr

Na klar #pro
nur nicht aufgeben

Beitrag von conny3006 08.11.10 - 11:42 Uhr

Hi,

ich habe immer einen Zyklus von 31 Tagen und mein ES ist am 19 Zt.
Aber jede Frau ist verschieden.
Wenn Du immer zur gleichen Zeit misst, tust Du Dich einfacher wenn man die Tempi beobachten kann.

Alles Gute#winke

Beitrag von mafiene 08.11.10 - 11:49 Uhr

Dankeschön für Deine Antwort.
Die Tempi hatte ich im letzten Zyklus gemessen. Hat nicht so gut funktioniert - war das reine Zick Zack. Ich werde das wieder lassen - zu viel Druck für mich.

LG #winke

Beitrag von hexenego 08.11.10 - 11:45 Uhr

Ja, die Zeit des ES kann schon mal variieren ;-)

Wenn man einen regelmäßigen Zyklus hat, dann ist auch meist die Zeit des ES relativ gleich, aber die 1. Zyklushälfte kann sich auf Grund von Stress, Krankheit oder sonst irgendwas auch verlängern, womit sich dann natürlich der ES verschiebt.....die zweite Zyklushälfte bleibt dahingegen recht konstant, so um die 14 Tage (+/- 2T.)

Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.... :-D

Beitrag von mafiene 08.11.10 - 11:47 Uhr

Ja danke konntest Du...#huepf

Das mit der zweiten Zyklushälfte konnte ich im letzten Zyklus eindeutig erkennen. Genau 14 Tage nach ES kam die "Olle". Deshalb hatte ich dann auch einen Zyklus um drei Tage verlängert.
Naja dann bin ich schon mal gespannt wie es weitergeht...für den neuen Zyklus benutze ich jetzt den CBM. Das Tempi messen ist nichts für mich. Zu viel Druck.

Danke nochmal für Deine Antwort.

LG #winke