Schwanger und Kleinkind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katringorka 08.11.10 - 11:40 Uhr

Hallo Mädels,
wir haben schon eine Maus die letzten Monat 3 Jahre alt geworden ist. Jetzt könnte ich eventuell wieder schwanger sein.
Die Sache ist dass das Kind ständig hochheben muss, hoch ins Bett, rein ins Auto, etc. Meint ihr das könnte der nächsten Schwangerschaft schaden, man soll ja auch nicht so schwer heben, mein Freund ist z.Z. im Urlaub, von daher muss ich alleine ran. Ist noch jemand da der schon ein Kind hat und nun mit dem 2. (oder 3.) schwanger ist?
Vielen dank
LG
Katrin

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 11:41 Uhr

Man kann die Kids ruhig tragen, ich muss meinen Sohn mit 16 Kilo auch noch fast dauernd rumtragen, da passieret nix;-)

Beitrag von pegsi 08.11.10 - 11:44 Uhr

Erst mal herzlichen Glückwunsch!

Durch das ständige Heben in den letzten 3 Jahren bist Du ja viel besser trainiert als vor dem ersten Kind, daher kannst Du Dir auch ein bißchen mehr zumuten. Zumindest geht es mir so. :-)

Laut meiner Frauenärztin ist das Heben völlig in Ordnung, wenn es nicht Überhand nimmt. Hör auf Deinen Körper! Wenn er sich beschwert (Bauch- oder Rückenschmerzen etc.), dann aufhören.

Meine Tochter ist Zweieinhalb. Sie kann übrigens ohne Hochheben ins Auto steigen von da auf den Rücksitz von da in den Kindersitz, kommt mit einer Hilfestellungshand alleine in den Buggy, alleine ins Bett... Ein bißchen was darfst Du Deinem Zwerg auch abverlangen, er wird stolz sein, was er alles schafft. :-)

Langer Rede kurzer Sinn: Entlaste Dich, wo Du kannst, aber mach Dich nicht irre! :-)

Beitrag von piroska77 08.11.10 - 11:53 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!!

ich trage meine 4jährige mit fast 23kg nur noch selten. hab mit 3 angefangen, sie nicht mehr oft zu tragen, weil sie einfach zu schwer wurde (und zu groß jetzt 1,13cm) - jetzt wo ich schwanger bin, nehm ich sie nur im sitzen hoch, alles andere muss sie allein machen

ich sehe es wie pegsi, du darfst deinem kind mit 3 schon einiges zutrauen, um dich zu entlasten zumindest die ersten 3 monate. dann ist die ss ja gefestigter. und selbständiger sollte sie ja auch werden, sonst haste viel stress mit 2 ;)

Beitrag von miau2 08.11.10 - 11:50 Uhr

Hi,
ich habe meinen Großen (war 2 Jahre alt, als ich schwanger wurde) auch in der schwangerschaft gehoben, wenn es notwendig war.

wobei ich ihn schon seit er ca. 1,5 ist nicht mehr ins Auto hebe (reinklettern macht viel mehr Spaß), und ins Bett musste ich ihn ab dem 2. Geburtstag auch nicht mehr heben - da krabbelt er alleine rein...

Aber natürlich ging es nicht ganz ohne Heben, meinen Erfahrungen nach sind die Mutterschutzgesetze eh nur gültig für Mütter, die zum ersten Mal schwanger sind ;-).

Kommt halt irgendwo auch darauf an. Mein Großer hat mit 2 Jahren gute 10kg gewogen, mit 3 waren es immer noch nur 14,5. Ich kenne einen 3jährigen der weit über 20kg wiegt - ich denke schon, bei aller "Gewohnheit" - irgendwo sollte man da schon einen Unterschied machen, ob man ein eigenes Kind mit guten 10kg hebt oder ein eigenes Kind mit weit über 20 - letzteres hätte ich mir wo immer es geht (und bei deinen Beispielen geht es in dem Alter!) verkniffen.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von batidadekiba 08.11.10 - 11:57 Uhr

huhu, ich muss meine tochter jetzt 14Mon auch ständig tragen obwohl sie schon sehr selbstständig ist heißt sie läuft ohne probleme, dennoch hat sie 9Kilo aber mein FA sagte nichts nur das es halt dann so ist aber wohl nichts passiert .
Bis jetzt ist nichts passiert .

Lg Batida+Miamaus14mon und Babyboy inside 30+2ssw#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von bobb 08.11.10 - 11:57 Uhr

Ich bin schwanger geworden,da war meine etwas über 3,5.Ich habe vorher schon wegen eines Bandscheibenvorfalles aufgehört,sie zu tragen/heben und konnte ihr das auch gut erklären.Dann hab ich aber auch erklärt,daß es wegen dem Baby im Bauch auch nicht mehr geht.

Warum mußt Du sie denn ständig heben? Hat sie noch ein Gitterbett? Bei der Oma schläft meine Lütte immer noch im Reisebett,klettert aber selber raus und rein,weil meine Mama das gesundheitlich auch nicht kann.Hier bei uns hat sie ein normales Bett.Ins Auto klettert sie auch selber und sonst hab ich auch nichts,wo ich sie heben müßte...Sie möchte manchmal inEinkaufswagen,aber sie weiß,daß das nur geht,wenn mein Männe mitkommt...
LG

Beitrag von katringorka 08.11.10 - 12:11 Uhr

hallo Mädels, ich nochmal.
Vielen Dank für die ganzen lieben Antworten.
An und sich ist sie ja auch schon recht selbstständig aber gerade letzte Nacht war es etwas anstrengend, ständig aufgewacht wegen Alpträumen, hat geweint, wollte nur noch in den Armen von Mami liegen... und sie wiegt ja nun auch schon ihre 15 Kilo... Ich hatte auch schon einen Hexenschuss vor ca 3 Wochen, muss wirklich etwas zurück treten, aber es ist ja immer besser gesagt als getan. Habe nur etwas Angst das ich das 2. Kind deswegen verlieren könnte ist ja noch recht früh (erst dieses WE SST positiv)
LG nochmal
Katrin

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 12:18 Uhr

Meine Tochter ist 2 Jahre, und ich trage sie nach wie vor. Längere Strecken nicht- das strengt doch sehr an- schon ohne Kind auf dem Arm!;-)

Aber ich hab auch nicht drauf geachtet, sie weniger hochzunehmen ect., sondern einfach weiter gemacht, wie zuvor! Mach dir nicht so viele Gedanken!

Beitrag von jindabyne 08.11.10 - 12:20 Uhr

Ich bin zum dritten Mal schwanger und muss meine beiden Kinder (2 und 4,5) gelegentlich noch heben. Geht alles, mein Körper ist das Gewicht der beiden ja auch gewohnt.

Trotzdem schaue ich, dass ich das Heben auf das Notwendigste beschränke. Ich habe am Wickeltisch ein Treppchen zum hochklettern, damit die Zweijährige da alleine hoch kann. In Bett und Auto sowieso auf ihre Stühle am Esstisch klettern beide sowieso ohne Hilfe.

Meistens kann man also das Heben umgehen. Wenn ich aber mit meinen Kindern spazieren bin und irgendjemand mal wieder seinen Hund nicht angeleint hat, dann muss ich die Große so lange auf den Arm nehmen, weil sie schon so oft von Hunden angefallen wurde, dass sie inzwischen in kopflose Panik ausbricht, sobald ein Hund frei herumläuft. :-[ Da stecke ich leider nicht drin #aerger

Lg Steffi

Beitrag von bunny2204 08.11.10 - 12:22 Uhr

Hallo


wenn deine Maus schon drei ist, werdet ihr beide bestimmt eine Lösung finden um viel zu vermeiden. Das klappt ganz gut. Aber ansonsten würde ich mir darübe keine Gedanken machen. Ich bin jetzt in der 20. SSW und meine Kleinen sind 3,5 und 1,5 Jahre alt und ich bin ständig am tragen. Lässt sich halt nicht vermeiden.

DA die beiden ja nur 22 Monate Abstand haben, hab ich auch bei meiner Kleinen viel getragen...

LG BUNNY #hasi mit Maxi (7) Alex (3,5) Kathi (21 M.) und Felix (19+6)

Beitrag von grundlosdiver 08.11.10 - 12:56 Uhr

Meine Tochter ist 2 Jahre und 4 Monate und macht schon viel allein - mit Hilfe klettert sie allein ins Auto, läuft Treppen und krabbelt in ihr Bett. Aber ich hab sie die gesamte SS auch noch viel getragen.
Also mach Dir keine Sorgen!!!

Beitrag von birmafreundin 08.11.10 - 12:57 Uhr

Huhu!


Wir haben auch eine 3-jährige Tochter und ich bin im 6.Monat schwanger.Sooo oft hebe und brauche ich sie nicht mehr heben denn sie kann es 1.alleine und 2.haben wir ihr erklärt das nun ein kleiner Junge in Mama´s Bauch ist und die mama nicht mehr alles sooo kann wie sonst.Jetzt kommen die Mäuse ja in eine Alter wo sie schon vieles sehr gut verstehen.


LG und Alles Gute:-)