Bin immernoch so fertig - Nackenfaltenmessung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 12:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon am Freitag geschrieben, dass mein Frauenarzt eine auffällige Nackenfalte gemessen hat.
Ich war bei 10+1 und die Nackenfalte lag bei 2,6.
Er machte für mich einen Termin für die Uniklinik aus, dort werde ich am Freitag hingehen, dann werde ich 11+1 sein.
Das Baby war am Freitag 3,2 cm groß.
Ich habe nun gelesen, dass diese Untersuchen ab einer Größe von 4,5 cm aussagekräft ist.
ABER: Ich habe ebenfalls gelesen, dass die Nackenfalte bis zur 13 Woche ja zunimmt #heul
Ich habe sooo Angst, dass es am Freitag noch viel schlimmer aussehen wird.

Ich fühle mich so leer, habe schreckliche Angst und erschrecke mich, wenn ich in den Spiegel schaue. Wie soll ich die Tage rumkriegen?

Danke Euch,

angelina

Beitrag von conny3006 08.11.10 - 12:05 Uhr

Ups, na du machst mir Angst.
Ich werde die Messung auch vornehmen.
Eine Bekannte hat auch ewig gewartet und es war doch alles super.
Ich denke die Ärzte wollen auch nur auf Nummer sicher gehen.

Mach Dich nicht verrückt - Das wird schon alles.
am Freitag bekommst du sicher Entwarnung-darfst gerne dann wieder schreiben-freu mich

Heisse Tasse Kabe und ein warmes Bad#winke
Liebe Grüße Conny 8 ssw

Beitrag von sunnygirl1978 08.11.10 - 13:14 Uhr

Hallo,

überleg dir gut ob du das machen lässt - liegt wirklich ein Grund vor? Oft sind die Ergebnisse falsch und man macht sich umsonst sorgen.

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 14:13 Uhr

Conny, ich wollte Dir keine Angst machen!
Bestimmt wird alles gut gehen!!!

Beitrag von butter-blume 08.11.10 - 12:07 Uhr

Oh man, du tust mir echt leid! #liebdrueck

Kann gut verstehen, dass du verückt wirst vor Angst... aber genau aus diesem Grund habe ich nicht vor die Messung machen zu lassen!

Kennst du ein paar Downies? Die meisten sind sooo liebenswerte Menschen! Es ist kein Grund zu trauern, selbst wenn es so kommt. Es wird eben etwas anders mit einem Downy - ja, und auch anstrengender - aber das ändert nichts daran, dass sie liebenswert sind und ein erfülltes Leben führen können!

Ich wünsche dir natürlich trotzdem ein gesundes Baby!

Lg
Butter-#blume

Beitrag von wellenreiten100 08.11.10 - 12:07 Uhr

Liebe Angelina,

mach dir nicht zu viel Stress. Eine große Nackenfalte heißt noch gar nichts. Das sind alles nur Wahrscheinlichkeiten.

Bei meiner besten Freundin war beim 2. Kind die Nackenfalte auch deutlich über dem Limit. Sie hat dann den Bluttest gemacht. Es kam eine Wahrscheinlichkeit von 1: 17 raus, dass das Kind eine Trisomie haben könnte. Sie hat dann eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen.

Ihre Tochter ist heute 6 Jahre und kerngesund. War alles nur blinder Alarm.

Also, Kopf hoch und LG

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 14:12 Uhr

Danke Dir, ich versuche es!

Beitrag von begiovale 08.11.10 - 12:24 Uhr

also, ich kann deine angst verstehen, aber ich habe ein kind mit trisomie 21 und er hatte keine auffaellige nackenfalte(1,6) und kein auffaelliges nasenbein und keinen herzfehler,er war unser ueberraschungspaket...also ich wollte dir nur mut machen, diese werte nicht ueberzubewerten, denn sie sind nur statistisch und es kann doch alles anders kommen...
mein sohn ist uebrigends nicht viel anders als andere kinder...im gegenteil er ist sogar ziemlich aktiv und neugierig,klettert ueberall hoch,schaut buecer alleine an, geht in den kindergarten und hat viele freunde dort...also nur positiv bis jetzt,auch wenn ich verstehe, dass man kein kind mit downsyndrom "anstrebt",ist es nicht viel anders....

mach dich nicht verrueckt,und ueberleg fuer dich, was es andern wuerde... meisst sind erhoehte werte nur fehlalarm!!!

lg conni

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 14:11 Uhr

Hallo conni,

meine Cousine hat auch eine Tochter mit Down-Syndrom, sie war bei der Geburt 30 und alle US waren unauffällig.
Es war ein großer Schock für sie. Sie liebt die Kleine natürlich über alles, aber sie sagt auch, dass sie vor der Zukunft ihres Kindes Angst hat.
Und diese Gedanken kann ich gut verstehen.

Alles Liebe!

Beitrag von begiovale 08.11.10 - 15:18 Uhr

ja sicher macht man sich sorgen,um die zukunft seiner kinder, auch wenn es unsere aufgabe ist sie zu selbstaendigkeit und eigenverantwortung zu erziehen....dort wo sie hilfe brauchen bekommen sie etwas mehr unterstuetzung und andere dinge werden wiederum gut gemeisstert.ist es nicht fast wie bei "normalen"kindern? es gibt schwaechere und staerkere und jeder bekommt die hilfe die es braucht.

mach dir nicht zu viele sorgen und hoere in dich hinein, dann findest du alle antworten. lass dich untersuchen,oder nicht,so wie es fuer dich am besten ist!

lg conni

Beitrag von kathl-luis 08.11.10 - 12:35 Uhr

Hallo,

also ich will dir mal schreiben wie es mir ging. Bei unserem kleinen wurde auch eine Nackenfalte von 2,7 gemessen. Mein arzt dann so das sieht nicht gut aus :-(

Ich mußte dann zu einem Spezialisten und der hat eine Nackenfalte von 2,5 gemessen.

Und das ganze bei 13+2 damals.

Ich mußte dann noch mal zu dem Spezialisten bei 20+1

und da hat er alles darstellen können und sagte dann zu mir es ist alles perfekt und ich war happy :-D

Nun ja und der ganze Rummel ist jetzt 16 Wochen alt und kerngesund.

Lass dich nicht verrückt machen.

Eine schöne Schwangerschaft noch.

LG Kathl mit Luis 3 Jahre, Max 3 Monate

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 14:06 Uhr

Hallo Kathl,

ich freue mich, dass es bei Dir so ein schönes Ende genommen hat!!!
Vielleicht ginge es mir besser, wenn ich meinen Wert in Deiner Schwangerschaftswoche bekommen hätte. Aber bei mir ist es ja drei Wochen früher und die Nackenfalte wächst ja noch.
Drück mir die Daumen, ja?

angelina

Beitrag von sunnygirl1978 08.11.10 - 13:12 Uhr

Genau aus diesem Grund lassen wir diese Untersuchung nicht machen. Angst - falsche Ergebnisse - davon liest man so viel - am Ende kam meist doch ein gesundes Kind zur Welt.

Was sagt dein Bauch? Mit der ganzen modernen Medizin lernen wir nicht mehr auf unsere Gefühl zu hören.

Beitrag von chiantli 08.11.10 - 13:19 Uhr

Also ich ließ die Nackenfaltenmessung auch machen. Hatte auch ein mullmiges Gefühl dabei. Meine Messung ergab einen Wert von 1,8.

Durch mein "hohes" Alter war die Wahrscheinlichkeit bei 1:250. Der Bluttest erhöhte dann aber alles wieder. 1:4738. Eine Nackenfaltenmessung alleine ergibt kein sinnvolles Ergebnis. Auch durch den Bluttest nicht. Es ist nur ein Anhaltspunkt. Was wirklich dabei rauskommt entscheidet Mutter Natur. Mache Dich also bitte dadurch nicht verrückt.

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 13:59 Uhr

Danke Dir für Deine Zeilen!
Ich versuche, mich nicht verrückt zu machen, kann es aber nicht :-(
Bei der besten Ablenkung kommt der Gedanke alle halbe Stunde...
Aber es bleibt nichts übrig, ich muss bis Freitag warten.

Liebe Grüße!

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 14:04 Uhr

Ich hatte bisher nur Angst vor einer Fehlgeburt. Dachte mir, wenn die ersten drei Monate überstanden habe, wird alles gut.
Ich hatte ein gutes Gefühl am Freitag, als ich zum US ging.
Ich habe momentan kein Bauchgefühl, traue mich vielleicht auch nicht zu glauben, dass alls gut wird am Freitag. Ich möchte nicht nochmal so "überrascht" werden.
Danke Dir!

Beitrag von deenchen 08.11.10 - 13:21 Uhr

Ich hatte dir auf dein letztes Posting ja auch schon geschrieben...
(Tochter kam trotz dicker NF gesund auf die Welt)

Es ist jetzt eine harte Zeit. Kann dich so gut verstehen wie du dich jetzt fühlst. Einen wirklichen Rat kann ich dir aber auch nicht geben. Ausser vielleicht nicht mehr so viel im Netz zu lesen und dich abzulenken. Und vorallem drauf zu vertrauen, das auch alles gut gehen kann. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sogar höher als das nicht.

Auf jeden Fall rate ich dir aber dir einen Termin bei der genetischen Beratung zu holen nach der Untersuchung. Uns hat das sehr viel gebracht und vorallem auch beruhigt.

Wenn du magst kannst mich auch gerne per PN anschreiben.

Beitrag von angelina_78 08.11.10 - 13:57 Uhr

Ich habe Dir eine PN geschickt!

Beitrag von endlesslove2000 08.11.10 - 14:58 Uhr

ich versteh nicht, wieso du dich so fertig machst??? Für mich wäre es nicht so schlimm, wenn mein kind das Down-Syndrom hätte! Natürlich ist es immer schöner, wenn das eigene kind absolut gesund ist - gar keine frage! aber auch diese kinder sind toll und absolut liebenswert!