frage wg sprechen (tochter fast 3 spricht extrem wenig)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lene76 08.11.10 - 12:16 Uhr

hallo,

meine kleine ist 2 jahre und 9 monate alt und spricht nach wie vor sehr wenig. sie hat zwar einen recht guten wortschatz (200-250 woerter), ist aber nicht in der lage, woerter zu kombinieren.

verstehen tut sie recht gut. ohren wurden auch ueberprueft und sind ok.

wir haben jetzt einen ueberweisung zur logopaedie, aber die wartezeiten sind bei uns recht lang.

war hier vielleicht jemand in einer aehnlichen situation und kann mir etwas mut machen? langsam fang ich mir doch an, sorgen zu machen...

bin auch fuer sonstige tipps dankbar.

danke und lg,
lene

Beitrag von cody77 08.11.10 - 12:33 Uhr

Hallo,

laß dich nicht verrückt machen. bei der U7a als meine maus gerade 3 Jahre alt geworden ist, sagte der Arzt sie spricht schlecht#schock. Sollte das nicht besser werden,soll ich zum Logopäden,bei einer Untersuchung im Kindergarten,sollte jedes kind zum Logopäden#kratz

Bis dahin war ich vom Gegenteil überzeugt, zumal mir der Kindergarten sagt,sie spricht sehr gut.

Seit dieser Info,korrigieren wir sie immer,vorher nicht, war ja auch manchmal zu süß,was sie von sich gab.

Sie schmeißt auch noch vieles durcheinander und überschlägt sich fast,da sie schneller denkt als spricht.

Bleib ganz ruhig.

Lg cody mit Lynn, 3 Jahre, 4 Monate

Beitrag von susi1103 08.11.10 - 14:47 Uhr

Hallo

also meine Tochter wird im Januar drei und spricht auch ganz schlecht. Von Sätzen ist sie weit entfernt. Die Wörter werden jetzt zwar immer mehr, aber ich hab übermorgen auch einen Termin beim Kinderarzt. Mal schaun was er sagt. Sie geht jetzt ab Dezember in den Kindergarten und da haben sie schon gesagt, das es kein Problem wird, sie wird es schon lernen.

Beitrag von cazie71 08.11.10 - 14:55 Uhr

Hallo Lene.

200 - 250 Wörter sind doch eh schon super. Das Kombinieren kommt sicher bald. :-)
Die Kleine meiner Freundin wurde im Oktober 3 Jahre und hat einen Wortschatz von ca. 10 Wörtern! #zitter

Wir sind schon alle total am Bangen, ob und wann die Maus mal anfängt, ihren Wortschatz zu erweitern. Sie ist bereits seit Februar 2010 einmal wöchentlich bei der Logopädin - bisher ohne Erfolg. Ohren sind in Ordnung und Wortverständnis hat sie auch super.

Mich würde mal interessieren: Wie kann man denn einschätzen (zählen #schwitz) wieviele Wörter ein Kind drauf hat. Ok, bei so wenigen wie bei der Kleinen meiner Freundin ist das nicht schwer. Aber bei 200 - 250??

LG
cazie71

Beitrag von lene76 08.11.10 - 17:33 Uhr

hab da so ein excel spreadsheet.... hab ich mal angefangen, als sie noch gaaanz wenig von sich gegeben hat und ich update das manchmal. aber wie du schon sagst - ab einer bestimmten wortzahl wird das ganze etwas unuebersichtlicher.... ;-)

Beitrag von rikkiana 08.11.10 - 21:06 Uhr

Hallo!

Mein Sohn wurde mit knapp 3 Jahren auch zum Logopäden überwiesen. Allerdings war damals der Wortschatz von ihm bei gerade mal ca. 30 Wörtern, die zum Teil schlecht verständlich waren. Beim Logopäden war er ca. 8-10x - mehr nicht!!! Schon nachd er Hälfte hat man gemerkt, dass auf einmal die Wörter aus ihm sprudeln. Und heute spricht er ganz normal, ganze Sätze, erzählt Geschichten und alles, wie es sich gehört. Also, um es kurz zu machen - innerhalb 5-6 Monaten gings von ihm von 0 auf 100 im rasanten Tempo!!!

LG Rikkiana