Wie Trinken zum Mittags-Gläschen beibringen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tulpe-282 08.11.10 - 12:29 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauch mal nen Rat:
Mein Kleiner ist jetzt 4 1/2 Monate alt und wir haben vor ca. 1 Woche angefangen, mittags Gläschen zu geben.
Er haut da auch richtig super rein.
Dazu trinkt er über den restlichen Tag verteilt dann noch 4 Flaschen 1er Nahrung.
Aber sobald man ihm Wasser oder Tee versucht zu geben, trinkt er keinen Schluck. Er lässt den Schluck, den er im Mund hat, sogar wieder rauslaufen, damit er davon ja nix schluckt.
Er hat aber schon von Anfang an kein Wasser und/oder Tee getrunken.
Wie bring ich ihm jetzt bei, dass er zum Gläschen auch was trinken soll/muss?
Ich hab halt Angst, dass er zu wenig Flüssigkeit bekommt.

Sollte ich vielleicht mittags schon so nen Trinklernbecher nehmen, damit er den Unterschied auch sieht? Aus der Flasche kommt Milch und aus dem Becher bzw. der Trinklerntasse halt Wasser?

Danke schonmal für eure Hilfe.

LG

Beitrag von katrin.-s 08.11.10 - 12:46 Uhr

Hi, ich habe so eine trinklernflasche mit griffen, habe aber einen normalen sauger gr.2 drauf gemacht. unsere trinkt tee mit einem schluck apfelsaft drin. ich mache das so, dass ich immer etwas weniger saft reinmache und den tee immer weiter verdünne mit der zeit, dass sie irgendwann nur wasser trinkt, ich hoffe das klappt so. also man sagt, dass babys erst zusätzlich was trinken müssen, wenn 2 volle malzeiten komplett ersetzt sind. bei uns ist nur die mittagsmalzeit ersetzt, aber carina kriegt trotzdem trinken, so 100-150 ml pro tag. weil sie nachmittags auch etwas banane kriegt und ohne trinken hat sie sonst probleme stuhl zu machen.
lg katrin

Beitrag von dinchen7 08.11.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

mein kleiner bekommt seit er 5 Monate alt ist Mittags Gläschen bzw. mittlerweile auch vom Tisch und hat anfangs auch nichts ausser seiner Milch getrunken. Egal ob aus dem Fläschen, der Trinklerntasse oder einem Becher. Seit er ca. 9 Monate alt ist trinkt er von ganz alleine 150-300ml Wasser mit einem Fitzel Apfelsaft oder Tee.

Mach dich niht verrückt er kommt von ganz alleine wenn er durst hat. Biete es ihm immer wieder an und irgendwann trinkt er auch.

Lg dinchen

Beitrag von seluna 08.11.10 - 15:42 Uhr

bei meiner jüngsten und meiner Nichte konnte erst ein normaler Trinkbecher (der bunte ikea plastikbecher) das Problem lösen, das fanden beide Mädels toll und akzeptierten das wasser daraus...

Immer nur kleine schlucke in den Becher

Beitrag von kibo1984 08.11.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

hast du es schon mal mit Apfelschorle probiert? Gibt es auch für Babys von diversen Marken ab dem 4. Monat, also ganz mild. Bei Cara hatten wir dasselbe Problem, sie hasste Wasser und Tee, aber von der Apfelschorle trinkt sie nach dem Mittagsbrei gerne mal 160 ml weg.

Und biete das Getränk vielleicht erstmal nicht direkt zum Brei an. Ich gebe die Schorle nicht gleich nach dem Essen, da der Magen dann voll und der Appetit entsprechend gering ist. Trinkt sie trotzdem, kommt es auch oft wieder raus. Etwa eine Stunde später hat sie dann meistens Durst und trinkt schön.

Probiere also ruhig mal Verschiedenes aus! Wenn gar nichts geht, kannst du auch eine gewohnte Milchflasche stark verdünnen, also z. B. nur einen Löffel für den vertrauten Geschmack hinzugeben. Das haben wir auch so gemacht, bis wir richtig raus hatten, was ihr schmeckt.

Liebe Grüße,
Kibo