heute fertig mit mir und der Welt (Jammerposting)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von haseigelchen 08.11.10 - 12:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nachdem wir vor zwei Wochen auch unsere beiden Eisbärchen gehen lassen mussten, ist das Loch gerade ganz ganz tief.

Leider war es wie bei unserem Krümel im Sommer (14. SSW), dass aus heiterem Himmel ohne ersichtlichen Grund Blutungen angefangen haben, die nicht gestoppt werden konnten.

Letzte Woche war ich dann nochmal zur Kontrolle in der Klinik, ob auch wirklich alles von alleine abgegangen ist.

In einem langen Gespräch im Anschluss zeigte sich unser Arzt ziemlich verzweifelt. Er meinte, dass wohl nicht das Problem sei, dass ich schwanger werde (sowohl 1. ICSI als auch 1. Kryo waren positiv), sondern dass ich es auch bleibe. Er hat uns zu einer Pause geraten und schon angekündigt, dass wir bzw. ich vor unserem nächsten Versuch eine lange Reihe von Untersuchungen über mich ergehen lassen muss, um verschiedene Dinge auszuschließen.

Ach Mensch und jetzt würde ich mich am Liebsten in die Ecke setzen und mich eingraben. Eigentlich sollte ich doch nächste Woche in Mutterschutz gehen und mich auf mein Neujahrskind freuen.

Nach dem ersten Mal hatte ich noch die Hoffnung, dass es eine Ausnahme war und bestimmt nicht wieder passiert, aber jetzt nach dem 2. Mal weiß ich irgendwie gar nicht, ob ich die Kraft aufbringe, es überhaupt noch einmal zu versuchen ...

Danke fürs Zuhören

haseigelchen

Beitrag von frauvonfruchtzwerg 08.11.10 - 12:46 Uhr

Liebes Haseigelchen,

lass Dich mal ganz doll #liebdrueck
Das ist ja ganz schrecklich, was Du dieses Jahr durchmachen musstest. Gönn Dir für dieses Jahr eine kurze Verschnaufspause und nächstes Jahr startest Du dann mit ganz viel neuer Kraft durch.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück für den nächsten Versuch und hoffe, dass wir alle hier ganz schnell ss werden.

Beitrag von tamil1975 08.11.10 - 13:35 Uhr

Hallo haseigelchen,

fühl Dich gedrückt!!! Ich weiss, dass so ein Erlebnis vermutlich mit das Härteste ist, was eine Frau erleben kann / muss. Dadurch, dass ich mit meinen Freundinnen ganz offen über meine Erlebnisse spreche, erfahre ich auch viel von anderen, da gibt es Frauen mit wirklich tragischen Schicksalen. Du hattest ein echt hartes Jahr, also kann es nächstes Jahr nur besser werden! Aber ich kann Dich schon verstehen, ich möchte das auch nicht nochmal durchmachen müssen.
Lass Dir ein wenig Zeit, warte die Untersuchungen ab, vielleicht finden sie schon recht schnell heraus, woran es liegt.
Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut wird!!!!!
LG Alex

Beitrag von rinamausi1984 09.11.10 - 11:14 Uhr

Liebe Haseigelchen!

Was Du mitmachen musstest ist das schlimmste, was einem Paar und ganz besonders einer Frau passieren kann.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es Dir geht.
Meine Freundin hat letzte Woche Dienstag ihr Baby in der 13. SSW verloren. Einfach so, ohne Vorwarnung. Ihr geht es auch sehr schlecht.

Man würde so gerne trösten und Hoffnung spenden...

Ich wünsche Dir, dass Du den Verlust erstmal in Ruhe verarbeiten kannst und dann neuen Mut und neue Kraft schöpfst, um es erneut zu versuchen!

Ich wünsche Dir dafür von Herzen alles Glück der Welt!

Alles alles Liebe!
rinamausi1984