Wieder schwanger und nen Kleinkind zuhaus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von billche 08.11.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

ich gehöre nun wieder zu euch, ich habe letzten Mittwoch nen positiven Test in den Händen halten dürfen.

Nach Absetzen der Pille bin ich gleich im 2. Zyklus schwanger geworden, das ist der Hammer, wirklich, bei unserem großen habe ich 2 Jahre gebraucht.

Da wir dachten, es dauert wieder solange, wollten wir die Verhütung schonmal weglassen und na ja...

Unser Sohn wird jetzt 21 Monate, er wäre 2 1/2 wenn das Baby kommt.

Wollte mir mal eure Erfahrungen anhören, obs wirklich so anstrengend wird, hab da nämlich schon Bammel vor ob ich das alles schaffe, der Kleine kommt nämlich erst im Sommer 2012 in den Kindergarten, also mit 3, und im Sommer fangen die ja immer an, also wäre er da 3 1/2 und das Kleine wäre dann 1 Jahr alt...

Dann ist der Große quasi vormittags ausm Haus, dann hab ich wieder nen Kleinkind zum bespaßen hier #schwitz

Ich freu mich trotzdem riesig, hab aber Angst ich packe es nicht. Vor ein paar Monaten hatte ich ne Phase, da war ich dauernd müde und unausgeglichen obwohl ich eigentlich genug geschlafen hatte und ich musste mich richtig am Riemen reißen, den Kleinen zu beschäftigen usw.

Bin mal gespannt was ich hier so höre, oder mach ich mir umsonsten nen Kopf?

Ach ja und meinen 1. Frauenarzttermin hab ich am 17.11. , da wäre ich dann 8. Woche oder so, ist das ok? Früher ging nicht.

LG
billche + Bennet + #ei

Beitrag von pegsi 08.11.10 - 12:44 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!

Zum Frauenarzt-Termin: Klar reicht das, vorher sieht man ohnehin meist nicht viel. :-)

Was soll man Dir sonst sagen: Ja, es wird anstrengend und Du wirst öfter an Deine Grenzen stoßen.

Andererseits wünschst Du Dir ja offensichtlich ein zweites Kind, also sei glücklich, daß Du so gesegnet bist, es auch zu bekommen. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Wahrscheinlich wirst Du Dich in einem Jahr wundern, worüber Du vorher gejammert hast, weils Dir inzwischen vorkommt wie ein Klacks. ;-)

Beitrag von nicki1971 08.11.10 - 12:46 Uhr

Meine beiden großen sind 22 Monate auseinander und meine beiden Kleinen 2 3/4 Jahr.

Bei den Großen fande ich es schon sehr anstrengend, aber ich hatte auch eine total lauffaule Große #augen

Bei den beiden Kleinen fande ich es überhaupt nicht anstrengend, aber es waren dann ja auch schon Nr. 3 und Nr. 4. Man wächst wohl mit seinen Aufgaben #rofl

Aber ich finde 2,5 Jahre Abstand optimal, ich denke da brauchst du dir wirklich keine Gedanken machen #liebdrueck

Und ich habe jetzt erst in der 9. SSW den ersten Temin. Das reicht dicke #liebdrueck

LG
Nicole

Beitrag von ju.ja 08.11.10 - 12:46 Uhr

Hallöchen,
leider kann ich nicht direkt von mir sprechen, aber ne gute Freundin von mir hat auch das zweite Kind bekommen, als die Große 2,5 Jahre war....sie macht das super, klar ist das Arbeit, aber es kommt auch auf die Einstellung an....geplant war es auch ncith ganz so schnell, aber wenn's dann so ist, steckt man drin und es funktioniert.
Keien Ahnugn ob dir das hilft, aber ich finde den Abstand eigentlich gut....meine Sousine hat die Kinder soweit auseinander, dass sie nicht wirklich miteinander spielnen können und bereut diesen großen (geplanten) abstand!
LG und alles gute...mit dem Termin finde ich übrigens völlig okay!
ju.ja

Beitrag von blackcat9 08.11.10 - 12:48 Uhr

Hallo.

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur erneuten Schwangerschaft.

Ich werde bald erleben, wie es ist, mit Baby und Kleinkind. Mein Sohn wird im Dezember 2,5 Jahre alt. Am 03.01.2011 soll unsere Bauchmaus zur Welt kommen. Mein Sohn geht jedoch schon seit 1,5Jahren in die Krippe. Geht nicht anders, weil ich ja auch arbeiten bin.

Bei uns ist jedoch viel Trubel: Mein Sohn wohnt bei mir, vom Kindsvater bin ich schon länger getrennt. Er holt seinen Sohn aller 10 Tage für 2 Tage zu sich, wenn er frei hat. Das funktioniert sehr gut mittlerweile. Mein Freund hat jedoch auch zwei Kinder. Der Älteste (5,5 Jahre alt) ist im Wochenwechsel bei uns und sehr schwierig. Vor allem seiner Mutter und mir gegenüber oft respektlos. Zumindest haben wir nun die Regelung, dass ich nicht allein mit ihm bin. Sein jüngster Sohn wird im März 2 Jahre alt, aber die Mama klammert da sehr, so dass er ganz selten allein bei uns ist. Aber da das Verhältnis zwischen Freund, seiner Ex und mir sehr gut ist, sehen wir den Kleinen auch oft.

Im Januar kommt nun unser gemeinsames Kind zur Welt. Die Schwangerschaft war geplant, aber wir haben nicht gedacht, dass es gleich im 1. Zyklus klappt. Ich bin gespannt, wie es ablaufen wird. Bin jedoch nur 2 Monate danach noch zu Hause und gehe danach wieder arbeiten. Der Papa macht dann das Erziehungsjahr. Er macht das schon. ;-)

Wichtig ist, die Kinder immer mit einzubinden, so dass sie sich nicht zurückgesetzt fühlen, sondern eher wie "großer Bruder, der gebraucht wird."

Dein FA-Termin ist vollkommen ok. Ich war auch erst in der 9. Woche. Wenns keine Probleme gibt, spricht nichts dagegen. Wenn man zu früh geht, kanns auch sein, dass man noch nichts sieht und man sich deswegen total verrückt macht.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (32+0) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von jindabyne 08.11.10 - 12:49 Uhr

Eine ähnliche Kombination hatte ich bei meinen ersten beiden Kindern auch. Und ja, ich will nichts beschönigen, es WAR anstrengend! Die Kleine hat erst mit 13 Monaten angefangen durchzuschlafen, wachte monatelang alle halbe Stunde nachts auf. Der Schlafmangel war das Schlimmste. Irgendwann fingen die beiden aber auch an miteinander zu spielen und heute sehe ich, wofür es sich gelohnt hat.

Da ich inzwischen wieder geplant schwanger bin, kannst Du sehen, dass es zwar anstrengend war, ich es aber sicher nicht bereut habe ;-) Für die Kinder ist der Abstand toll!!! Und für Dich auch, wenn die beiden erstmal ein bisschen größer sind und sich miteinander beschäftigen #schein

Lg Steffi

Beitrag von leoniechantal 08.11.10 - 12:52 Uhr

also meine zwerge sind 7jahre,5jahre und 2jahre alt nächsten monat ist nr.4da,klar wird es wieder streßig aber es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird.

kopf hoch,mansche tage sind streßiger als andere aber wir schaffen das schon *schakkaaaaaaaaa*

lg
katja mit drei kids an der hand und bauchpüppi35ssw

Beitrag von redaisling77 08.11.10 - 12:55 Uhr

Hallo !

Meine beiden sind nur 18 Monate auseinander. Klappt alles gut und wenn mal nicht, dann ist das eben so!;-) Anstrengend fand ich es bis jetzt nicht wesentlich mehr, als nur mit einem Kind. Jetzt, wo die Kurze anfängt zu krabbeln, schlechter schläft und sich kapputt lacht, wenn der Bruder Blödsinn macht, wird es für mich anstrengender! Aber auch total schön#verliebt
Ich denke, es gibt bei zwei, drei... Kindern, egal in welchem Abstand, immer Zeiten, wo man mal ne Auszeit bräuchte , und dann wieder nur glücklich ist.
Freu dich einfach, und mach dir nicht so´n Kopp! Wie´s dann wird, weißt du eh erst, wenn das Baby da ist!!!!

Alles Liebe und Gute und eine unbeschwerte Schwangerschaft#klee
Esther

Beitrag von leah82 08.11.10 - 12:55 Uhr

Hallöchen,#winke

also, ich bin jetzt 8. SSW und wenn das Baby auf die Welt kommt, ist mein Lennart fast 4 Jahre alt!
Haargenau der Abstand den wir haben wollten ;-)...

Jetzt mach ich mir allerdings auch so meine Gedanken, wie das alles werden soll, weil mein Mann und ich beide in Schichten arbeiten!

Meine Gedanken kreisen wirklich den ganzen Tag darum, wie ich das schaffen soll, aber ich wußte ja vorher worauf ich mich einlasse#gruebel!

Ich bin da auch total extrem, ich grübel und grübel, aber ich denke auch, das die Hormone da eine Rolle spielen #schwitz!

Dann sag ich mir wieder, es gibt Frauen, die müssen ihre Kinder allein erziehen und bekommen auch alles unter einen Hut...hhmm...
Ich denke, wir sollten uns überraschen lassen und nicht soviel darüber nachdenken...(wenn das mal so einfach wäre #zitter)

Es ist auf jeden Fall superschön zu wissen, dass man mit solchen Gedanken nicht allein ist #liebdrueck!

Dein Sohn hat einen sehr schönen Namen, er würde gut zu Lennart passen, oder?

LG Susi mit Lennart *17.08.07

Beitrag von biggi02 08.11.10 - 12:59 Uhr

Huhu,

#herzlich Glückwunsch und eine tolle SS.#klee

So ähnlich geht es mir auch. Mein "großer" ist 4 Jahre also kein Problem.
Da wir uns aber auch auf eine längere Übungsphase eingestellt haben ist unser kleiner Schatz jetzt 18 Monate und ich bin in der 6. SSW.

Mein 1. Arzttermin ist nächsten Montag, dann bin ich bei 6+1 SSW.
Wie das nächstes Jahr alles klappen wird.......ich habe noch keine Ahnung.
Mein Julian ist dann 26 Monate alt, also noch nichts mit Kiga.
Das war echt sehr angenehm vom Abstand her mit meinen Jungs.
Und nun laß ich mich mal überraschen.

LG, Biggi mit Tobias, Julian und #ei 6 SSW

Beitrag von leeloo78 08.11.10 - 13:01 Uhr

Hallo billche!!

Da sind wir ja in der gleichen Situation!! Ich bin jetzt in der 6. Woche schwanger und meine Tochter wird in ein paar Tagen 21. Monate alt.
Mein Mann und ich wollte von Anfang an ein zweites Kind und dachten jetzt ist der richtige Zeitpunkt und bin auch gleich schwanger geworden. So richtig realisieren kann ich es noch gar nicht!#schein
Ich hab zwei Freundinnen die in etwa den gleichen Alterabstand haben und weiß von denen noch, dass die erste Zeit super stressig war! Aber sie haben´s geschafft und sagen, dass es jetzt total schön ist, weil die Kinder toll miteinander spielen usw.
Klar frage ich mich ständig ob ich das auch schaffe, meine Tochter wird auch im Sommer 2012 in den Kindergarten gehen. Aber ich finde es schön, wenn sie das erste Jahr mit dem Baby dann noch zu Hause ist und sich nicht irgendwie abgeschoben oder so vorkommt.
Mein Mann will sich auch wieder 2 Monate Elternzeit nehmen und unsere Tochter geht auch mal ganz gerne zur Oma runter.... irgendwie klappt das schon!!
Ich hoffe auch, dass meine Tochter noch wenigstens in der Schwangerschaft Mittagsschlaf hält!#schwitz Und ich denke nen Durchhänger hat jeder mal!

Ach so, ich gehe nächste Woche zum erstenmal zum FA, bin dann 7. SSW, da sieht man bestimmt schon was!

Würde mich freuen wenn wir vielleicht in Kontakt bleiben!

Liebe Grüße und eine schöne SS!! Leeloo + #ei

Beitrag von sunnygirl1978 08.11.10 - 13:04 Uhr

Hallo,

ich kann nur von meiner Freundin erzählen. Da ist der große Drei geworden und die Kleine war 2 Monate alt. Die findet es super anstrengend weil der große auch sehr lebhaft ist.

Unser sohn wird drei monate nach dem das Baby kommt 6 Jahre. Wir wollten den Abstand immer so. Ich bin dann zu Hause wenn er in die Schule geht und habe vormittags zeit. Ich finde es auch schön, dass er schon viel mehr davon mitbekommt vom geschwisterchen.

Wir sind der Meinung für uns ist es genau richtig so gewesen.

Beitrag von diva-82 08.11.10 - 13:47 Uhr

Hallo !!

Wollte dir nur mal sagen das du keine Angst haben brauchst..klar schafft man das Leonie war 21 Monate als Louisa auf die welt kam...wenn das baby im Juni kommt wird leonie fast 6 jahre sein und Louisa fast 4 ist alles zu schaffen und ich mach mir da gar keinen streß.

LG

Beitrag von mimiki 08.11.10 - 16:00 Uhr

Hallo du!

Also ich bin jetzt in der 31. SSW und wenn unser Kleines auf die Welt kommt wird unser Sohn gerade 18 Monate sein.
Ich bin auch sher gespannt darauf wie es werden wird, da unser Sohnemann ein sehr mobiles und aufgewecktes Kind ist um es mal nett zu formulieren :-p

Ich lass es alles auf mich zukommen und hoffe , dass die Kleine ein wenig ruhiger sein wird als ihr großer Bruder.Ich hoffe auch dass ich diesmal normal entbinden kann und nicht wieder einen Kaiserschnitt habe, weil ich denke bei einem Kaiserschnitt wird gerade die erste Zeit mit zwei kleinen Kindern sehr anstrengend.

LG mimiki