Jede Menge fragen habe...noch ca 5Wochen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von happymami24 08.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo zusammen #winke

Bin jetzt bei 34+5 und kann Nachts schon nicht mehr schlafen, entweder weil ich dauernd auf Klöchen muß oder weil wieder irgendwas weh tut.
Jedenfalls liege ich dann hellwach im Bett und denke über alles mögliche nach!

was mich zurzeit am meisten beschäftigt ist:

Wie fühlt es sich an wenn die Blase springt?
Ich lese hier immer entweder es läuft ganz wenig oder auch jede menge...wie bekomme ich es mit?weil bei einigen setzen ja dann noch nicht die wehen ein....

Wie fühlen sich wehen an?
Die Frage geht an die die schon Kidis haben!
Wie hat es bei euch angefangen?gleich richtig dolle oder eher schritt für schritt!?

Ich weiß es sind eher blöde Fragen aber die gehen mir den ganzen Tag durch den Kopf bzw die ganze Nacht ;-)

Danke schonmal fürs lesen!#danke

LG Nicole mit Celine unterm #herzlich 34+5

Beitrag von pegsi 08.11.10 - 13:15 Uhr

Blasensprung kann ich Dir nicht sagen, ist bei mir irgendwann während der Geburt unbemerkt passiert. Aber ich gehe davon aus, daß Du schon merkst, wenn es ungewohnt nass wird. ;-)

Meine Wehen fingen als "Verspannungen" im Bauch an. Mit ein bissl Hüftkreisen und ruhiger Atmung super aushaltbar. Als es etwas intensiver wurde, war ich schon 5 cm offen. Ich hatte 11 Stunden unregelmäßige Wehen, die ich selbst nicht ernst genommen habe (bin wieder schlafen gegangen), dann nach einer Pause 5 Stunden zu Hause und letztlich 6 Stunden im Krankenhaus bis meine Kleine da war.

Ich hab auch bei der Ankunft im Krankenhaus noch gedacht, die schicken mich wieder nach Hause, weil ich immer dachte, Wehen wären unglaublich schmerzhaft. *lach*
Die Preßwehen waren dann tatsächlich nicht ohne, aber bis dahin weißt Du längst, daß die Geburt im Gange ist. ;-)

Beitrag von happymami24 08.11.10 - 13:19 Uhr

#danke für die schnelle antwort!

Klingt ja garnicht so übel wie viele immer erzählen!
Bin in sachen schmerzen e nicht so empfindlich und hoffe ich bekomme das gut hin bzw ich weiß das es so ist!

Danke dir#liebdrueck

Beitrag von lotosblume 08.11.10 - 13:15 Uhr

Ich bin nachts aufgeschreckt und dachte ich habe ins Bett gemacht....auf der Toi kam dann nur Getröpsels und ich war unsicher. Habe auch dran gerochen, konnte da aber nix feststellen.
Bei mir fingen dann aber auch direkt die Wehen an und mit jeder Wehe ist ein Schwall Fruchwasser weg....da war es dann klar. Die Wehen kam auch direkt alle 3 min....es ging ruckizucki...

Ich empfand die Wehen wie ganz starke Mensschmerzen. Irgendwann hatte ich leider keine Wehenpause mehr und das war schon echt fies.
Die Presswehen fand ich gar nicht wirklich schmerzhaft - ich hatte nur niemals im Leben zuvor so das Bedürfnis zu PRESSEN #rofl
Ernsthaft, man kann gar nicht anders #schein

Eine tolle Geburt wünsche ich dir

Beitrag von happymami24 08.11.10 - 13:23 Uhr

#danke Für deine Antwort!

Ok jetzt kann ichs mir ganz gut vorstellen ;-)
Angst habe ich keine vor schmerzen oder so, nur davor das ich es nicht mitbekomme und zu spät ins KH fahre#klatsch eigentlich blöd aber naja...

Danke dir #liebdrueck

Beitrag von seluna 08.11.10 - 13:15 Uhr

Wie fühlt es sich an wenn die Blase springt?
- das merskt du gar nicht. Evtl merkst du ein leichtes knacken und während du dich noch fragst wo das her kam, sind die schleusen schon geöffnet.
Kann auch sein, das du das Gefühl hast du bist hochgradig inkontinent und du tropft fröhlich vor dich hin.
Den riss oder sprung merkst du nicht.




Ich lese hier immer entweder es läuft ganz wenig oder auch jede menge...wie bekomme ich es mit?weil bei einigen setzen ja dann noch nicht die wehen ein....
- also wenn es schwallartig abgeht, glaub mir...das merkst du 100%.
Es kann aber eben auch tröpfchenweise oder in einem kleinen rinnsaal abgehen, es gibt in der Apotheke Teststreifen dafür, leg dir am besten welche zu.



Wie fühlen sich wehen an?
unterschiedlich. sie beginnen meist mit Mensschmerzen, bei manchen ist es ein ziehen im rücken, anderen haben edas ziehen nur im bauch und wieder andere überall. Kennst du fiese Blähungen?
so in etwa.

Die Frage geht an die die schon Kidis haben!
Wie hat es bei euch angefangen?gleich richtig dolle oder eher schritt für schritt!?

schritt für schritt.
erst Mensschmerzen und dann wurde der bauch hart, erst schmerzlos und dann schmerzhaft.
Wehen werden bemerkt, ganz sicher.

Beitrag von nisi1982 08.11.10 - 13:16 Uhr

Also, erst einmal: Mach Dir bitte keinen Stress! Du wirst merken, wann es losgeht!

Bei meinem Sohn hatte ich einen Blasensprung und der ist auch wirklich nicht anders zu deuten gewesen. Ich war sofort klatschnass und es lief permanent. Wirklich nicht schön. GsD war das ein paar Minuten nach Mitternacht und ich war zu Hause und nicht beim Bäcker oder so... ;-)

Habe dann noch gewischt und sind dann erst in KH gefahren. Wehen setzten erst um 2:30 Uhr ein, dann aber auch gleich richtig heftig und super wirksam - mein Sohn wurde um 5:33 Uhr geboren.

Meine Freundin hatte einen Blasenriss und es lief immer mal nur ein bisschen Fruchtwasser. Sie hat es erst gar nicht erkannt oder glauben wollen. Sie durfte dann nach der normalen FA-Untersuchung direkt ins KH und kam mit Kind wieder! :-)

So oder so, Geburtswehen sind heftig und man merkt sie.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen für die Geburt und wünsche Dir noch eine schöne Rest-SS!

LG
nisi #winke

Beitrag von happymami24 08.11.10 - 13:25 Uhr

Hi

Danke dir, ja das sagen mir alle, ich merke es wenns soweit ist!
Aber die Fragen sind doch irgendwie immer da...

Danke für deine Antwort!:-)

LG Nicole

Beitrag von cioccolato 08.11.10 - 13:22 Uhr

Hi Celine :-)

das sind doch keine blöden Fragen :-) mir ging es damals nicht viel anders als dir ;-)

Wie fühlt es sich an wenn die Blase springt?
- Also ich hatte einen Blasensprung in der Nacht, war allerdings noch wach, da ich gaaaanz leichte wehen hatte (nicht der rede wert, hatte ich die wochen zuvor auch, fühlte sich an wie leichtes mensziehen), aber irgendwie war ich unruhig....ich musste auf jedenfall ganz dringend pipi, bin aufs klo, und als ich da wieder aufgestanden bin, kam nochmal ganz wenig wasser nach. War auch erst am überlegen, was das jetzt war. Hab dann einfach gegen den beckenboden nach unten gedrückt (als wenn du gross musst) und da kam wieder was und es war auch leicht verdünnt mit Blut, also wars mir schon klar :-) es kam auch die ganze zeit über, immer wieder nur ein kleines bisschen raus, also ich habe mir einen waschlappen in die unterhose gemacht, das hat völlig ausgereicht ;-)

Wie fühlen sich wehen an?
- schwere frage, also bei mir kamen die Wehen dann erst im KH. War also zwischen Blasensprung und der ersten gut spürbaren wehe ungefähr eine stunde. Und dann ging das bei mir von 0 auf 100, da brauchte ich nicht mehr Fragen, ob das Wehen sind, man merkt es deutlich *aua*

Also der Schmerz war vom Rücken ausstrahlend und hat dann in den bauch gezogen. die schmerzen im bauch waren um einiges besser zu ertragen, als die im Rücken. Genau beschreiben kann man das eigentlich gar nicht, es tut einfach nur weh #cool
also vielleicht wenn du ganz argen durchfall hast, da hat man doch vorher auch so schreckliche bauchschmerzen bzw. krämpfe. so ungefähr, nur eben um einiges stärker...

aber trotz den schmerzen, freue ich mich schon auf meine nächste geburt :-)

lg ciocco 23.ssw#verliebt und Jaimy 7 Monate #verliebt

Beitrag von happymami24 08.11.10 - 13:29 Uhr

Hi

Danke dir #liebdrueck

Deine Beschreibung ist prima, jetzt kann ichs mir gut vorstellen was auf mich zukommt.
Und ich freue mich auch total auf die Geburt, egal was für Horrorgeschichten mir einige erzählen wollen zwecks schmerz usw.
Kanns kaum erwarten #verliebt

Wünsche dir eine schöne rest-SS und eine tolle Geburt#klee:-)

LG Nicole Celine ist meine Bauchmaus ;-)

Beitrag von cioccolato 08.11.10 - 13:42 Uhr

Das ist genau die richtige Einstellung #pro ich habe mich auch damals total drauf gefreut, und das ist auch wieder so :-)

Das sind immer die besten, habe auch viele bekannte, die mir kurz vor der geburt die schlimmsten horrorgeschichten erzählt haben....einfach nicht drauf hören. Dieses Erlebnis ist einmalig, mit allem drum und dran (klar gibts ausnahmen)....schmerzhaft aber wunderschön #verliebt

Beitrag von mauz87 08.11.10 - 13:31 Uhr

Huhu

Ich bin in der 29.SSW und kenne das nun schon mit der Schlaflosigkeit oder das ewige aufstehen und dann nicht wieder fix einschlafen können!Das war bei meiner ersten SS zB nicht so.
Bei meiner ersten SS ist die Blase trotz starken Wehen im Abstand von 6 Min nicht von allein geplatzt!Die Hebamme im KH hat dies dann getan.Daher kann Ich dir diese Frage leider nicht beantworten!

Wie sich Wehen anfühlen? Puuuuuuh jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden, die einen empfinden Sie als Horror kaum auzuhalten die anderen vergleichen Sie gern mit Mensartigen Schmerzen was für mich nie in Frage gekommen wären, solche Menschschmerzen hatte Ich nie oO...

Sagen wir es mal so, wenn man eine Wehe hat und nicht eine Senk oder Übungswehe wird man fix den Unterschied merken ;-). Es tut weh keine Frage.


Vll konnte Ich es dir etwas beantworten.Zum anderen doofe Fragen gibt es nicht ;-) nur dumme Antworten :-)


lG mauz

Beitrag von grundlosdiver 08.11.10 - 13:34 Uhr

Das kann bei jedem anders sein!!!

Bei meiner Tochter hatte ich eine Einleitung und leichte Wehen, bin aber ganz normal schlafen gegangen. In der Nacht hatte ich einige schmerzhaftere Wehen (konnte nicht mehr liegen, musste aufstehen, rumlaufen, hocken...), hab dann aber weiter geschlafen... Um 2:30 Uhr hab ich eine Wehe gemerkt, bin aufgestanden, hab mich vors Bett gehockt - es hat geknackt und meine Fruchtblase hat sich in einem Schwall geleert... Dann ging es erst richtig los;-)

Glaub mir, wenn es losgeht, wirst Du es merken!!!
Wehen können sich als Ziehen im UL/Rücken bemerkbar machen, der Bauch wird hart, alles drückt nach unten und der Druck/Schmerz rollt wie eine Welle über den Bauch! Es wird so schlimm, dass Du Dich auf Veratmen konzentrieren musst, Dich nicht mehr unterhalten o.ä. kannst!
Man verpasst das nicht ;-)

Beitrag von trottelfant 08.11.10 - 13:38 Uhr

Bei mir war es so, dass meine Fruchtblase geplatzt ist und ich das auch richtig gespürt habe. Es hat regelrecht geknallt in meinem Bauch, so als wenn das Baby mich mit aller Wucht getreten hätte. Ich kann dir jetzt noch ganz genau die Stelle zeigen, wo ich es gespürt habe. Bei einer guten Freundin von mir war das auch so, sie hat ihren Mann sogar gefragt, ob er es gehört hätte (hat er nicht;-)).

Wirklich viel rausgelaufen ist anschließend nicht, der Kopf hat alles relativ dicht gehalten. Eine normale Binde hat dicke gereicht.

Wie dann die Wehen angefangen haben, weiß ich gar nicht mehr genau. Im Auto habe ich schon gedacht, dass ich irgendwie Bauchschmerzen habe und pünktlich zum CTG wurden sie dann stärker und schmerzhafter. Aber WIE die sich angefühlt haben, weiß ich nicht mehr, das scheine ich verdrängt zu haben.

Beitrag von thalia.81 08.11.10 - 13:43 Uhr

Alsoooo, bei mir war das so:

Ich lag im Bett und hatte plötzlich so ein reißendes Gefühl im UL. Kann man wirklich schwer beschreiben. Es war anderes als der Dehnungsschmerz und auch nur ein minimales Reißen.
Dazu kam das Gefühl, dass ich jetzt sofort eine Magen-Darm-Infektion bekomme und sofort auf die Toilette muss.

Zum Glück bin ich auch gleich dort hin...Ich habe erst ganz normal Wasser gelassen und dann ist die FB geplatzt. Das hat sich wirklich nach einem Platzen angefühlt. Und das Fruchtwasser kam schwallartig raus.

Ist halt blöd, einen Blasensprung ohne Wehen zu haben. Knapp 2-3 Std nach dem Blasensprung setzten Wehen ein, ich fand sie recht stark, aber sie haben den Muttermund nicht geöffnet. Daher dann 7 Std nach Blasensprung die Einleitung am Wehentropf und gleich sofort ganz böse Wehen ohne Wehenpause. #schock

Ich hatte die Wehen hauptsächlich im Rücken und in den Beinen. Nicht schön #schock

Dir alles Gute für die Entbindung! Das Ergebnis zählt und ist die ganzen Strapazen wert! #herzlich

Beitrag von bothur2009 08.11.10 - 14:03 Uhr

HAllo
also wir sahsen damals am Tisch und haben zu abend gegessen und dann ist der Vater meiner Tochter aufgestanden und stand kurz neben mir.......
ich habe dann nur ein kacken gehört und ihn gefragt ob er immer noch hunger hätter und er dann so nein wieso???
Ich dann so naja dein bauch hat gerummelt und er so nein, ich okay habe mir aber nichts bei gedacht.....
Naja ich bin dann aufgestanden und dann wuste ich was das knacken bzw knallen war....
Ich hatte ein totalen Blasensprung es lief ohne stop und anhalten kann man es auch nicht!!!
Naja ich habe nie senkwenen oder übungswenen gespürt gehabt morgens am tag wo meine maus geboren würde war ich noch beim arzt und der hat dann ctg gemacht und geschaut und zu mir nur gesagt ich müsste eigentlich gekrümmt hier durch die praxis laufen solche wenen habe ich schon aber ich habe nichts gemergt davon....
naja abends halt dann der blasensprung und dann habe ich wenen gespürt und die waren nicht sehr schön....
zogen vom rücken in den po und in die beine sehr unangenehmm aber ich fande es nicht sehr schlimmt die ganze geburt meiner maus damals hat genau 1Std28min gedauert vom blasensprung bis sie da war hatte drei presswenen die ich auch so gut wie nicht schlimm endfunden habe und auch nicht gewusst hätte wenn die hebi nicht gesagt hätte jetzt pressen....
Naja und dann war meine prinzessin auf der welt!!!

Wenen sind aber die unangenemmsten schmerzen die man haben kann, weil man nicht weiß wie man sitzen,liegen oder stehen soll!!!


vera mit Angelika5 1/2jahre alt und bauchmaus 31+2SSW#baby