Mittagschlaf 2 Jahre?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 13:09 Uhr

Hallöchen!#winke

Meine Motte ist 2 Jahre alt, und ich bin eigentlich der Meinung, dass ein Kind in dem Alter noch ihren Mittagsschlaf brauch. Sie steht 7 Uhr auf und geht so gegen 20.30 Uhr ins Bett. Bis vor kurzem hat sie 3 Stunden geschlafen, aber so 2 Stunden sind normal.

Jetzt schläft sie seit ein paar Tagen nicht mehr. Ist dafür aber ab spätem Nachmittag nicht zu gebrauchen!#augen

Was sind eure Meinungen? Ganz abschaffen mag ich noch nicht- sie ist noch sooo klein! Sie geht auch trotzdem in ihr Bett, spielt dort,schaut sich Bücher an ect....

Kennt ihr solche Phasen und gehen die wieder?

Beitrag von poulette 08.11.10 - 13:18 Uhr

bei uns ist es ähnlich, seitdem meine tochter 2 jahre alt ist. (jetzt ist sie 2 jahre und 4 monate)

sie schläft meist nur noch dann, wenn wir nachmittags im auto unterwegs sind, aber da auch nicht immer.

mir ist es auch so viel lieber, da ich sie ansonsten vor 22h nicht ins bett bekomm.....

bei unserer grossen (4) war es ähnlich. also die mittagschlaftage haben sich ab 2 jahren reduziert und mit ca 3 machte sie gar keinen mehr, auch nicht mehr bei autofahrten)

es war also nicht nur ein phase bei uns, sondern ein beginn der tage ohne mittagsschlaf ;)

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 13:26 Uhr

Danke für deine Antwort!

Ja, na klar war es die Tage schön, dass wir ab 18.30 Uhr Zeit für uns hatten, sonst ist der Abend ja wesentlich länger. Aber so ganz gefallen tut es mir nicht- sie ist uns gestern 18.15 Uhr im Auto eingeschlafen- da fällt ja der gesamte Abend mit ihr weg. Der Papa hat dann gar nichts mehr von ihr, und wir sind ja auch oft länger unterwegs...

Na mal schauen- geht eben nicht immer so, wie wir das schön finden!

Beitrag von poulette 08.11.10 - 13:43 Uhr

also wenn unsere gegen 18h einschläft, dann finde ich das auch zu früh, um die nacht bis morgens durchzuschlafen. ich lasse sie dann 1 stunde schlafen und wecke sie dann auf, falls sie nicht selbst aufwacht. dann geht sie eben mal gegen 22h oder gar 22h30 ins bett. das kommt ja nicht alle tage vor. falls sie mal gegen 19h einschläft, dann lassse ich sie auch schlafen. falls da risiko besteht, dass sie eben gegen abend unterwegs einschläft, dann sorge ich auch meist dafür, dass sie vorher noch was isst. und ne zahnbürste hab ich dann auch dabei :D

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 13:49 Uhr

Ja, man muß sich wohl einfach umstellen!

Gut, absichtlich wecken würd ich sie nicht mehr- denn sie muß morgens 7 Uhr aufstehen, kann also nicht ausschlafen! Mir ist es egal, wenn sie morgens eher wach wird, aber 22.30 Uhr wäre für sie zu spät, um für den Tag fit zu sein.

Nun ja, wir werden wohl einen Weg finden müssen!;-)

Beitrag von whiteangel1986 08.11.10 - 13:18 Uhr

ich würde ihn auch nicht abschaffen. Aus dem einfachen grund, weil sie bei uns selbst im Hortbereich (kindergarten) mittagsruhe halten.
Ich denke aber, wenn sie mal mittags nicht schlafen will solltest du sie dennoch "hinlegen" so das sie sich ausruht. Vielleicht schläft sie dann ein. Wenn nicht auch gut, dann soll sie eben ein buch anschauen oder andere ruhige sachen machen. Und wenn es nur eine stunde ist. Aber ganz abschaffen würde ich nicht....

LG WhiteAngel

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 13:28 Uhr

#danke

Das mit dem Kiga ist ja auch das, was mir so durch den Kopf geht. Da schlafen alle Kinder bis zum Vorschulalter, kein Kind schläft dort nicht! Hab vorhin da nachgefragt. Wäre ja schon ulkig, wenn NUR mein Kind in dem Alter keinen Mittagsschlaf mehr brauch.

Die Pause werd ich auch weiter einhalten, einfach, weil ich sie auch brauche, wenn das Baby da ist!;-)

Beitrag von whiteangel1986 08.11.10 - 14:07 Uhr

lass dich nicht beiren. Das wird nur eine phase sein. Hatte ich auch schon durch. Nachdem ich aber weiter konsiquent bleibe mit mittagsschlaf hat sich das auch gegessen. Meistens ist das gezicke nur am Samstag. Am sonntag ist alles wieder wie immer und er schläft. Ich will der Kita auch keine probleme machen, indem mein kind zu hause nicht schlafen muss und sie dann dort den terror haben weil er dann nich will.

Alles gute WhiteAngel#liebdrueck

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 15:24 Uhr

Danke schön!#liebdrueck

Sie wird weiter in ihr Bett gehen- zumal ich es ja erstaunlich finde, wie schön allein sich mein Töchterchen da beschäftigen kann!;-)

Beitrag von emilylucy05 08.11.10 - 13:19 Uhr

Hi,

mein Sohn hat mit 1,5 Jahren aufgehört und macht seitdem nur noch hin und wieder Mittagsschlaf wenn er sehr früh wach war oder krank ist, sonst garnicht. Ich hab ihn zuerst trotzdem immer hingelegt damit er sich wenigstens etwas ausruht. man kann sie ja schlecht zwingen zum schlafen.
Manche Kinder brauchen mehr und manche weniger schlaf.

lg emilylucy

Beitrag von fernweh123 08.11.10 - 13:20 Uhr

YAP!!! Hier wir kennen das #zitter

Naomi ist vorige Woche 2 geworden und hat ab und an Tage, wo sie nicht schlafen will. Bin dazu übergegangen sie etwas später hinzulegen. Dann ist sie etwas müder (also mittags). Dann lieber eine Std. spät schlafen, als gar nicht.
Denn ohne Mittagsschlaf ist bei uns der Nachmittag :-[
Meine Schwester hat es mit ihrer "grossen" so gehandhabt, dass diese sich in eine Kuschelecke gelegt hat und CD / Kassette gehört hat, Bücher geguckt etc. Sie "musste" sich eine Std. ausruhen. Hat sie prima mitgemacht und besser so als gar nicht schlafen. Da war sie allerdings schon etwas älter. Mit 2 wird das vielleicht schwierig.
Was, wenn du dich mit ihr zusammen hinlegst? Wenn sie dann eingeschlafen ist, kannst du immer noch was machen. Kannst du ihr ja vorher sagen.
Probier einfach aus, was für euch am besten ist.

Vielleicht geht es dann auch einfach wieder vorbei und sie hat gerade nur eine Powerphase :-p

Gruss Andrea

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 13:37 Uhr

Ich glaub auch noch an eine Phase. Bis vor wenigen Wochen hatte sie eine Phase, in der sie 3 Stunden geschlafen hat- kann mir schlecht vorstellen, dass das von heut auf morgen vorbei sein sollte- zumindest mal eine Stunde.

Die letzten Tage war der Tag quasie ja schon am späten Nachmittag vorbei, weil sie so knülle war. Wollte kein Abendbrot, keine Wanne ect., nur noch schlafen. Gestern ist sie 18.15 im Auto eingepennt- auch ein Mist!

Später schläft sie nicht, und wenn, wär das auch blöd! Hätte dann wieder abends Probleme.

Und zusammen hinlegen geht gar nicht!#schmoll Bis vor ein paar Monaten wurde sie generell in den Schlaf begleitet, mit zusammen hinlegen ect.. Aber es ging nicht mehr- durch unsere Anwesenheit hat sie sich nur aufgeputscht. Monate haben wir es trotzdem versucht, weil ich es auch schön fand, sie im Arm zu halten bis sie schläft.
Aber es ging nicht mehr. Leg ich sie hin, singe ect. und gehe raus, schläft sie halbwegs schnell ein, sind wir bei ihr, dauert das 2-3 Stunden!#schmoll Ausnahmen gibt es natürlich immer!

Mal schauen, Hörspiele von Benjamin Blümchen hab ich schon versucht, interessiert sie noch nicht. Hab ihr jetzt mal eine Musik-cd angemacht.

Denn sie ist ja auch laut die ganze Zeit- und ich hätte es schon sehr gerne, wenn sie ein wenig leiser wäre...

Beitrag von uih 08.11.10 - 13:28 Uhr

Ist bei uns auch so. Man kann ein Kind aber nicht zwingen zu schlafen.

Wir legen uns dann in die Kuschelecke und machen eine "Ruhepause" mit Buch lesen und kuscheln.

Abends ist er dann aber so platt, dass er um 19 Uhr ruckizucki einschläft. Sonst 20.30 Uhr.

LG
uih


Beitrag von sabine7676 08.11.10 - 13:40 Uhr

hallo,

unsere kleine wird im dezember zwei.

wir hatten schon im sommer ein paar tage, an denen an mittagsschlaf nicht zu denken war.
dann wieder im herbst. da dacht ich jetzt ist es wirlich vorbei, ging zwei wochen so. einen tag schlafen, einen tag nicht. dann schlief sie wieder.
vorletzte woche verweigerte sie wieder.
seit ein paar tagen schläft sie mittags wieder zwei stunden und steht aber dafür um halb sechs morgens auf.....sie geht ca. 19.45 uhr ins bett, da ist sie aber schon wieder müde....

ich glaub, bald fällt der mittagsschlaf weg, oder ich muss mich an das frühe aufstehen gewöhnen ;-)

mal schaun, ändert sich bei uns ständig im moment.

vlg

Beitrag von maruti 08.11.10 - 14:33 Uhr

Hallo

Kilian ist auch 2 und hat das gleiche Momentan


Er hat sonst Mittags immer seine 2-3 std geschlafen aber seid ca 2,5 monaten schläft er nur noch Mittags wenn er wirklich müde ist


er steht seid dem er mittags nicht mehr wirklich schläft morgen um 9 uhr auf und geht abend zwischen 18.30 und 19.30 uhr ins bettchen und schläft dann sofort tief und fest


Alles Liebe

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 15:27 Uhr

Boah, er schläft ja morgens echt lange! Mausi muß 7 Uhr aufstehen, wegen dem Kiga!

Und wir waren eben "verwöhnt", da sie vor 20.30 Uhr nicht geschlafen hat, mußten wir nie auf die Uhr schauen, wann wir wo abhauen! Also auch wenn wir um 20Uhr erst bei Freunden losgefahren sind, hatten wir noch genug Zeit und Ruhe für alles. Jetzt müssen wir uns erstmal umstellen, dass dann Abendbrot, Baden ect. alles vorverlegt wird! Ist aber auch nur eine Gewöhnungssache!

Danke schön!

Beitrag von anja2601 08.11.10 - 14:51 Uhr

Hallöchen

Mein Sohn ist auch 2 Jahre alt. Er ist ein sehr guter schläfer (19:30 Uhr - 9:00 Uhr). Manchmal schafft er es auch bis um zehn zu schlafen, na da lass ich dann den Mittagsschlaf weg. Aber er muss auch seine "Ruhepause" haben, deshalb lege ich ihn nach dem Mittagessen hin, manchmalö schläft er 2 Stunden und manchmal spiel er in seinem Bett. Aber ich lass ihm das. Denn er erholt sich auch während er ein Buch anschaut. Also ich finde, du sollotest dir keine Gedanken drüber machen.


LG, Anja mit Jannik *08.08.2008

Beitrag von woelkchen1 08.11.10 - 15:28 Uhr

Danke für deine Antwort, ich staune aber gerad, wieviel eure Kinder so schlafen!

Beitrag von kathrincat 09.11.10 - 16:46 Uhr

hatten wir auch, sie konnte dann selber entscheiden, und ist wirklich ins bett gegangen wenn sie wollte. aber lange ging es nicht, es haben sich dann halt die nacht schlafenzeiten geändert, sie hat morgens dann länger geschlafen, ist nicht mehr um 5:30 aufgestanden und abends ist sie weiter19 uhr ins bett und hat nicht mehr 1 stunde bücher angeschaut sondern ist gleich eingeschlafen.