Haut bei Kälte extrem trocken - Rat??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanja1201 08.11.10 - 13:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Kleiner ist 9 Monate alt und ich mache mir ein wenig Sogen um seine Haut.
Als er Ende Januar geboren wurde, war es ja sehr kalt und schon nach kurzer Zeit (so ca. 4-5 Wochen) sind bei ihm viele extrem trockene gerötete Hautflechten aufgetaucht.
Der Kinderarzt meinte, dass wäre nicht schlimm und hat uns eine spezielle Creme-Serie empfohlen, Physiogel nennt sich diese. Davon haben wir dann die Intensivcreme benutzt und die Stellen wurden besser, sind allerdings erst komplett verschwunden, als es draussen wärmer wurde.
Dann sind wir umgestiegen auf die Physiogel Bodylotion und über den Sommer hinweg blieb die Haut ruhig.

Nun tauchen diese Stellen seit ca. 3-4 Wochen immer mal wieder auf, also eigentlich seitdem es draussen wieder kälter ist. Die Bodylotion kommt da nicht mehr gegen an, wir nutzen nun wieder vermehrt die Intensivcreme.

Jucken tun die Stellen anscheinend nicht, denn Joris scheint das Ganze nicht zu stören. Er hasst nur das Eincremen ;-)

Kennt das jemand von Euch? Wollte mir jetzt mal einen Termin beim Hautarzt holen, denn irgendwie kann ich dem Kinderarzt nicht ganz glauben, wenn er das so als "normal" abtut...
Habt Ihr Tipps für mich, wie wir das sonst noch in Griff bekommen? Eventuell was homöopathisches?

LG, Tanja

Beitrag von schwilis1 08.11.10 - 13:21 Uhr

die sache mit dem cremen ist, je mehr du cremest umso abhängiger wird die haut von der creme. und wenn du einfach mal nicht cremst, was passiert dann mit der haut? habt ihr was geändert an der ernährung vom kind?

Beitrag von tanja1201 08.11.10 - 13:49 Uhr

Danke für Deine Antwort!
Mit dem Cremen haben wir ja erst angefangen, als und der Kinderarzt dazu geraten hat, vorher gab es nur Öl mit ins Wasser beim Baden 2x die Woche.

Wir haben jetzt acuh schon mal 2 Tage komplett auf Creme verzichtet, aber dann wird die komplette Haut sofort weiß-schuppig, also pellt sich richtig vor Trockenheit.

Beitrag von ephyriel 08.11.10 - 13:30 Uhr

Hallo Tanja,
gib doch mal in das Badewasser Milch und Olivenoel.
Dann den Kleinen nach dem Baden nur vorsichtig trocken tupfen.

Oder versuch mal das Balneum Hermal F Bad.

Sonst kann ich mich der Vorschreiberin nur anschließen. Wenn die Haut ständig fettzufuhr bekommt hört sie auf sich selbst auf natürlichem Wege zu fetten.

Wenn es nicht besser wird würd ich dann aber auch zum Hautarzt gehen.

LG
Billa

Beitrag von tanja1201 08.11.10 - 13:52 Uhr

Danke für die Antwort!
Ins Badewasser kommt bei uns bisher noch gar nichts, aber das mit Öl und Milch kann ich ja mal versuchen!

Beitrag von leya2008 08.11.10 - 13:33 Uhr

Hi Tanja!

Wir haben das gleiche Problem - Jan bekommt bei Kälte auch schnell eine trockene Haut. Wir benutzen die Wind- & Wetter-Creme von Hipp fürs Gesichtchen und für den Körper die Sensitive-Creme von Babylove (dm). Zusätzlich öle ich ihn ca. 2 bis 3 mal die Woche mit dem Calendula-Öl von Weleda ein. Wir fahren mit dieser Art der Pflege sehr gut und haben kaum noch Probleme mit trockenen Stellen.

LG, Leya & Jan 8 Monate

Beitrag von tanja1201 08.11.10 - 13:51 Uhr

Danke für die Antwort!

Das mit dem Ölen zusätzlich könnten wir ja nochmal versuchen, aber ich habe imer ein wenig Angst, zu viel zu machen.
Seid Ihr deswegen mal beim Hautarzt gewesen?

Beitrag von mauz87 08.11.10 - 14:20 Uhr

Vor dem Rausgehen mit den Kleinen Wind und Wettercreme auftragen dann ist die Haut vor den Einflüssen geschützt!

Beitrag von simone1678 08.11.10 - 15:51 Uhr

Hallo!

vielleicht wäre die Kaufmanns Kindercreme was für euch.

http://www.kaufmanns-creme.de/default.htm

Ist auch sehr gut geeignet für empfindliche Haut und extrem fettend.
Wir benutzten die auch im Winter, schützt die Haut sehr gut vor der Kälte.
Seitdem gibt es keine Probleme mehr mit rauen Bäckchen.

Liebe Grüße

Simone

Beitrag von schnucky666 08.11.10 - 18:38 Uhr

Also zum rausgehen sollte man gar keine Bodylotions nehmen, da die die Haut zu feucht machen und wenn man raus geht sollte die Haut trocken sein. Lieber sowas wie die Kaufmanns Kindercreme. eine fettende salbe, die keine Kälte ans gesicht lässt!
Meine Oma hat mich damit auch schon eingecremt und ich creme meine Kinder auch damit ein! Die is super!!!

LG
Simone

Beitrag von tanja1201 08.11.10 - 18:42 Uhr

Danke für Deine Antwort!
Wir haben die Bodylotion auch nicht zum Rausgehen benutzt, sondern er wird damit jeden Abend nach dem Waschen bzw. Baden eingecremt, so hat es der KiA geraten, und den Sommer über war es ja auch ok.

Jetzt im Winter verwenden wir zusätzlich auch eine Wind- und Wettercreme vorm Rausgehen, aber nur für das Gesicht, da hat er aber sowieso nie rauhe und trockene Stellen (die sind meistens an Armen und Beinen, seltener auch im Brustbereich).

Beitrag von juliansmutti 23.11.10 - 15:21 Uhr

genau wie mein Baby


Ich habe schon fast alle probiert von Bubchen bis linola aber von rossman is das Beste ISANA mit 5% urnea...ich habe auch 9 Monate alt baby... ich habe nur ein Bein erst probiert weil das ist ein Creme für mein Mann trockene Hand. aber zum glück hat sehr gut geholfen...ich habe es benutzt seit 3 Monate.

Lg,
Lenette