Macht ihr alle einen GVK? Muss man den denn machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sako227 08.11.10 - 13:41 Uhr

Hallo,
frage steht ja oben!
Bei uns gibts nur einen "offenen GVK" und ich muss sagen das die meisten Damen die ich kenne und die bereits dort waren, nicht besonders begeistert sind.. nun weis ich nicht ob ich überhaupt hin gehen soll!
Muss man den unbedingt einen machen? Hat er euch echt weiter geholfen?
Bei uns sei es eigentlich nur ein Austausch unter schwangeren und das einzig interessante sei die Kreissaalbesichtigung..
hm ;-( nun weis ich auch nicht..

grüße

Beitrag von seluna 08.11.10 - 13:43 Uhr

Ich habe nur beim ersten kind einen gemacht und fand bzw finde ihn notwendig.

Das erlernen der richtigen Atemtechnik hat schon was und kann unter der Geburt wirklich hilfreich sein.
Ebenso das anwenden der Entspannungstechniken.

Ich habe das einmal gelernt und das ist so in mir drin, das ich es nciht wiederholen muss.

Beitrag von nadine1013 08.11.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

ich und mein Mann haben bei der ersten SS einen Partnerkurs gemacht - und uns jedes Mal zu Tode gelangweilt. Gebracht hat es mir wirklich nichts und ich werde dieses Mal auf keinen Fall nochmal einen machen.

Und nein, du MUSST überhaupt nichts.

LG, Nadine

Beitrag von shadow-91 08.11.10 - 13:44 Uhr

Huhu,

es ist kein MUSS, dass kannst du selbst entscheiden.

Ich mache keinen.


LG Stephie 32+3

Beitrag von bobb 08.11.10 - 13:44 Uhr

Du MUßT gar nicht! Hab in der 1.einen gemacht,war aus Zeitgründen aber auch ein WOchenenkurs.War ganz nett,aberwar auch nciht der Knaller.
Die Kreißsaalbesichtigung war unabhängig davon.
Jetzt in der 2.SS mach ich keinen.
Bevor Du da murrend und lustlos hingehst,laß es.Meine Meinung.

Beitrag von lusami 08.11.10 - 13:44 Uhr

MÜSSEN tust du nicht, aber für Erstgebährende zu empfehln.
Ich hatte bei meinen ersten keinen gemacht und beim 2. hab ich mitgemacht und muss sagen das es mir persönlich sehr geholfen hat mit meinen Körper in diesen Phasen umzugehen. Entspannend war es natürlich auch.

Meinen Hebammenteam und Ärtzeteam ist es sehr aufgefallen im Kreissaal das ich diesen mitgemacht habe :-)

lg lusami

Beitrag von mama-von-marie 08.11.10 - 13:45 Uhr

Ich/Wir machen keinen. Finde dieses Rumhecheln absolut
affig. Dann eher SS-Wassergymnastik, Damm-Massagen, Akupunktur etc.

Austausch mit anderen Schwangeren findet man auch hier, deshalb würde
ich keinen Hechel-Kurs machen.

Und falls es ein KS wird, wars doch eh fürn A****.

LG
m-v-m, 28.SSW

Beitrag von mauz87 08.11.10 - 13:45 Uhr

Ganz erlich? Braucht Ich nicht ;-).

Beim ersten keinen gemacht und nun beim zweiten auch keinen.
Wenn man es nicht machen will muss man es nicht. Ich find es überflüssig.Und es ist für mich eher eine belustigung. oO


lG mauz

Beitrag von shiningstar 08.11.10 - 13:45 Uhr

Ich erwarte mein erstes Kind und werde daher einen GVK machen. Habe mich für einen Frauenkurs angemeldet, da mein Mann im Schichtdienst arbeitet. Der kommt dann nur zu den Partnerabenden mit. Am meisten freue ich mich auf Austausch mit anderen Schwangeren -bin im Freundeskreis die einzige Schwangere und hoffe so, neue Leute kennen zu lernen, wo evtl. später die Kinder zusammen spielen können (mein Kind soll ja nicht erst im Spielkreis Freunde kennen lernen).

Beitrag von bothur2009 08.11.10 - 13:45 Uhr

HAllo
Also ich hatte bei mein 1Kind nicht gemacht und jetzt werde ich es auch nicht machen...
Ich denke mir damals gab es so etwas auch nicht und im entefeckt macht man eh das was für einen selbst am besten ist und wo man sich wohlfühlt...
Wenn du darauf keine lust hast dann lass es sein....

Bothur mit Angelika 5 1/2Jahre und bauchmaus 31+2SSW

Beitrag von sunnygirl1978 08.11.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

also der erste Kurs hat mir gar nichts gebracht. Keine Atemübungen, nicht informativ usw. hätt ich mir sparen können.

Habe jetzt eine andere Hebamme und mich entschieden noch einen zu machen. Erstens sind bei ihr die Infos super und der Zusammenhalt der Frauen total schön. Die Kontakte halten oft sehr lange.

Ich probiers einfach nochmal. Schlechter werden kann es gar nicht.

Beitrag von 30.11.10 08.11.10 - 13:49 Uhr

Ich hab nie einen Gemacht, ist auch Schwachsinn in meinen Augen;-)

Beitrag von pegsi 08.11.10 - 13:50 Uhr

Wie der Kurs läuft, hängt in allererster Linie von den Teilnehmern ab. Sitzt man da dämlich seine Zeit ab wie in ungeliebten Unterrichtsstunden als Kind, dann bringt der einem gar nichts.

Wenn man sich einbringt, seine Sorgen und Ängste äußerst, dann kann der sehr, sehr hilfreich sein. Vor allem der Mann hat die Möglichkeit, Aufgaben zu übernehmen, damit der sich bei der Geburt sicherer fühlt. Die Frau kann Atem- und Entspannungstechniken und ein gewisses Grundwissen mitnehmen.
Wenn aber keiner die Traute hat, seine Sorgen auf den Tisch zu legen - na dann wird das halt nur Kaffeeklatsch.

Beitrag von anyca 08.11.10 - 13:51 Uhr

Müssen tust Du nichts, aber mir hat (entgegen meiner Erwartung) der GVK schon geholfen beim Umgang mit den Wehen.

Raus kommt das Kind natürlich auch so ;-)

Beitrag von nityanandi 08.11.10 - 13:57 Uhr

hallo!
ich hab bei beiden schwangerschaften einen gvk gemacht und fand es sehr sinnvoll.
ich glaube, frauen, die keinen besucht haben, sich aber darüber lustig machen, sind kein besonders guter ratgeber.
sicher hängt es auch von der hebamme ab, wie hilfreich so ein kurs ist, aber neben atem- und entspannungsübungen bekommt man ja auch sehr viele wichtige informationen ums schwanger-sein, das ungeborene, die geburt, das stillen, das baby etc. und man erfährt, was mit dem körper unter der geburt überhaupt passiert. mir hat das sicherheit gegeben. zudem kann man dort alle fragen stellen. der soziale kontakt war mir nicht so wichtig, eher die einstimmung auf die bevorstehende geburt.
ich kann einen gvk absolut empfehlen.
viele grüße,
n.

Beitrag von 2joschi 08.11.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich hab meinen GVK bald überstanden. Ich würde keinen mehr machen!!!
Hab nichts Neues und irgendwie nichts Hilfreiches erfahren. Das Meiste (und in meinen Augen das Wichtigste) wußte ich eh schon. Heutzutage kann man sich im Internet informieren und es gibt auch gute Bücher!!!!

Also wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich keine GVK besucht.

Auch habe ich keine werdenden Mütter kennengelernt, die mir so sympathisch waren, dass ich mich nach dem Kurs mit ihnen treffen müsste.
:-p

lg

Beitrag von blackcat9 08.11.10 - 14:04 Uhr

Hallo.

Ich hatte einen GVK bei meiner ersten Schwangerschaft gemacht. Jedoch nur 3 von 5 Terminen, da ich erst in der 36. Woche damit angefangen hatte. Die letzten beiden Termine habe ich ausfallen lassen wegen Fehlalarm und weil ich einen Tag vor meiner Einleitung stand.

Gebracht hat mir der Kurs nicht wirklich was. Die Atemübungen hatte mir auch meine Hebi daheim gezeigt. Ansonsten fand ich den Kurs eher unnütz. Jede Geburt verläuft anders und man kann gar nicht planen.

Werde jetzt keinen Kurs mehr machen.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (32+0) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von qrupa 08.11.10 - 16:31 Uhr

Hallo

es gibt ja sehr verschieden Kurse. Ich mach jetzt zum zweiten mal einen und sowohl der erste als auch dieser sind super, machen Spaß und bringen mir schon jetzt für die letzten Wochen gewaltig was. Guck doch mal ob es sonst noch einen anderen Kurs ind einer Nähe gibt u8nd frag was da so die Kursinhalte sind.

LG
qrupa